...und schon wieder "krank"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von simmi200 15.01.11 - 17:50 Uhr

Hallo ihr.
Meine "grosse" Tochter ist eigentlich seit Oktober dauerkrank. Und wenns nur Schnupfen ist.
Sie hatte seitdem 2 MOES beide mit Ab behandelt. Bald darauf wieder Schnupfen usw.
Anfang Dezember dann die Diagnose Lungenentzündung bds. wieder Antibiotikum. Diesmal ein spezielles weil sie wohl Pneumokokken hatte die natürlich auf die anderen beiden "normalen" Abs nicht ragiert haben.
Ich hab sie dann fast den ganzen Dezember zu hause gelassen. Dann wars auch gut.
Jetzt war sie 2 Wochen fast frei bis auf hartnäckigen Husten der sich hielt. Laut der KI äaber normal.
So, nun läuft die Nase wieder, sie hustet wieder bisschen vermehrt. Frage ich die Kinderärztin heisst es immer das sei normal im ersten Kiga Winter.
Ich glaub das schon, vorher war sie nie krank aber trotzdem.. Das ist doch kein Zustand?
Die Erzieherin meinte auch, keiner ist hier so krank wie meine Nele.
Kennt das jemand? Wars wirklich bei euch im ersten Winter auch so arg?
Sie kriegt Rotbäckchen Saft Imun Stark und Globuli. Zusätzlich im moment noch Schleimlösenden Saft.

GLG
Simmi

Beitrag von 221170 15.01.11 - 19:35 Uhr

Bei uns ist es jetzt auch im 2. Kiga Winter so. Sie ist immer krank, man kann sagen im 4 Wochen Abstand.
Sie wird krank, bis sie wieder richtig fit ist dauert es ca. 2 Wochen, dann ist sie 2 Wochen gesund und dann kommt das nächste.

Wir kämpfen allerdings seit ihrer Geburt mit MOE, der Arzt riet immer abzuwarten.
Da ich kein Freund von inflationären Röhrchen-Op´s bin habe ich ihm zugestimmt.
Es nimmt jetzt allerdings Ausmaße an....sie hört sehr sehr schlecht, die Ohren werden kaum belüftet und sie hat ständig Paukenergüsse.
So haben wir nun für Anfang Februar einen OP Termin. Ich verspreche mir einiges davon, habe aber trotzdem Angst das es so schlimm bleibt.

Ich kann dich gut verstehen, es ist schlimm wenn dein Kind immer krank ist.

Rotbäckchen oder ähnliches geben wir nicht, das bringt eh nichts.

Gute Besserung
22

Beitrag von zahnweh 15.01.11 - 20:21 Uhr

Hallo,

bei uns ist es etwas verdreht.
Meinem Kind läuft im ersten Kiga-Jahr hin und wieder die Nase. ICH sammle jeden Infekt ein. Momentan habe ich einen Rekord: seit 3 Tagen Husten-Schnupfen-Fieberfrei. Seit Oktober hat es mich Dauererwischt (zum Glück nur harmlose Varianten). Ich kann mich nicht dran erinnern, dass ich in meinem eigenen ersten Kindergartenjahr damals so anfällig gewesen wäre...

Beitrag von tanteju78 15.01.11 - 22:06 Uhr

Ja, kenne ich und finde ich normal: Nirgends ist sie vorher mit so vielen Krankheitserregern in Kontakt gekommen, wie im Kindergarten. Und da sie vorher ja auch selten krank war (wie du ja sagst), macht sie eben jetzt alle Krankheiten durch.

Mein Sohn ist jetzt im 2ten Kindergartenwinter und seit Oktober auch ständig erkältet. Aber bisher musste er "nur " 2 Mal Antibiotika nehmen. EInmal wegen Lungenentzündung, einmal Bronchitis. Der "Rest" waren nur normale Erkältungen. Im letzten Winter war das alles noch viel schlimmer.

Gute Besserung!