Würdet ihr jetzt noch einen Buggy kaufen (Zwerg 19 Monate alt)?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hafipower 15.01.11 - 18:30 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Eure Meinung ist gefragt.

Ich hatte ja schon vor ein paar Tagen geschrieben, dass mein KombiKiWa (Gesslein Future) jetzt zu klein ist für meinen Sohn (ich bekomm das Verdeck nicht mehr über seinen Kopf und die Anschnallgurte sind schon fast zu kurz, und ohne geht es nun mal nicht) und ich nur einen "Shopping-Buggy" (Gesslein Swift) habe, der nur quasi einen Sitzsack hat und für mich absolut nicht zum spazieren gehen geeignet ist. Wald und Wiesenwege.;-)
Der war aber bewusst so gekauft, da ich ja den Future als großen Buggy nutzen hätte können. Konnt ja keiner wissen, dass Marco so ein Riese ist mit morgen 19 Monaten. Laufen kann er noch nicht so weit.

So, jetzt hab ich ein Angebot vorliegen, dass ich meinen Fahrradanhänger (Croozer) den ich neu gekauft, aber nur 3x genutzt habe, weil sich Marco nicht drin wohlfühlt, in Zahlung geben könnte - 200€ draufpacke und dafür in dem Laden einen TFK Joggster X bekommen könnte.
Dieser Laden (Vertragshändler von TFK) macht echt super günstige Preise, ca. 150€ günstiger als z.B. Baby Walz.
Und den Fahrradanhänger hätt ich so oder so wieder verkaufen wollen.

TFK wäre im Moment das einzigste was in Frage kommt, aufgrund der großen Räder. Da ich dieses Jahr wieder auf Reitturnieren unterwegs bin, brauch ich halt doch irgendwie einen Buggy, damit man mit ihm auch mal weglaufen kann bzw. ihn wo reinsetzten kann, wo er net abhaut, solange ich mein Pferd richte, Papa ist natürlich dabei.

Im Frühjahr werden wir noch eine Kraxe anschaffen, für den Weg in die Krabbelgruppe, bzw. später Waldspielkreis.
Und zu Ostern bekommt er ein Dreirad.

Was meint ihr? Lohnt sich die Anschaffung noch? An sich ist es ein günstiges Angebot. Ich bekomme fast meinen bezahlten Betrag vom Anhänger (den ich dort natürlich auch günstig gekauft habe) zurück, bzw. pack die 200€ drauf und krieg den Joggster X.

#danke für eure Meinungen

LG

Beitrag von kathrincat 15.01.11 - 18:52 Uhr

klar würde ich, hab ich auch und zwar den cybex callisto, meine ist jetzt über 3 und auf tagesaufflü. oder wenn sie krank ist wird er noch genutzt.

Beitrag von nana141080 15.01.11 - 19:26 Uhr

Hallo,
also ICH würde den Fahrradanhänger bei e-Bay verkaufen und mir dann einen normalen No-Name Jogger/Kinderwagen mit Luftreifen GEBRAUCHT kaufen!

Da hast du doch viel mehr von#aha

Mit Sicherheit würd ich keine 150€ noch drauflegen!

VG Nana

Beitrag von schnuffel06 15.01.11 - 19:45 Uhr

Also ich würde auch einen Buggy kaufen. Wir haben damals vor dem gleichen Problem gestanden, meine Tochter gerade zwei Jahre alt geworden, hat ihren Buggy kaputt bekommen.
Wir haben einen Teutonia Mistral S in den hat sie noch gepasst. Allerdings war mir der zu schwer um ihn immer ins Auto zu schleppen. Also haben wir uns als Buggy den TFK Buggster S gekauft, allerdings mit doppelrad. TFK ist wirklich super und ich denke die Jogger sind auch super. Wir hatten auch erst überlegt einen günstigen Buggy zu kaufen, uns aber dagegen entschieden. Wir haben es nicht einmal bereut. Und der Widerverkaufswert ist auch gut;-)

Beitrag von doreensch 15.01.11 - 21:55 Uhr

Ich würde den Croozer bei Ebay verkaufen der bringt dort noch über 300 Euro.. dann würde ich für 399 Euro den TFK Jogster x im Internet kaufen und hab ein noch besseres Geshäfft gemacht als der Mann dir vorschlägt..

Bei ihm kostet der Jogster scheinbar 500 - 600 Euro denn der Croozer kostet 400, bzw 380

Ich hab den Hauck Traxx Jaguar 4, der ist schon hammer genial vor allem Geländegängig und schwenkbar sofern er in der Vorwärtsbewegung ist, rükwärts dreht die Achse leider in die Falsche Richtung..

Aber es ist jetzt schon eng mit dem Verdeck am Kopf.. und Mausi ist erst knapp 83 cm groß.. teste auf jeden fall mal live den Sitzkomfort mit deinem Kleinen

Beitrag von cool.girl 16.01.11 - 00:39 Uhr

Das kommt drauf an wie oft du mit dem Wagen unterwegs bist!
Aber sonst würd ich aufjedenfall JA sagen!
Naja der Swift ist für mich eher ne "Klapperkiste", aber wenn dein Kind wirklich nicht lange drin sitzt dann geht es. Für uns wäre er nichts! Vorallem ist er nichts für Wald & Wiesen!!! Außer du willst, dass dein Kind durchgerüttelt wird!
Da würd ich eher den TFK nehmen, das ist doch ein klasse Wagen & kannst ihn lange nutzen!
Wir haben nun wegen ungeplanten Nachwuchs & weil mein Mittlerer im Schnee nicht viel gelaufen ist den Phil & Teds Hammerhead (ist ein Einzel sowohl als auch Geschwisterwagen) gekauft & ich find ihn super! Vom Platz ist er genial, da passt sogar noch mein 5,5J (111cm) rein.
Achso würd den Croozer mit einer sehr guten Beschreibung bei Ebay oder Ebay.Kleinanzeigen verkaufen! Weil da bringt er noch sehr viel oder wenn halt dann in Anzahlung geben! Weil über I-Net Shops bekommst du den TFK Joggster X ab 399€ und da wären 200€ bei deinem Händler für einen fast neuen Croozer nicht arg viel...

LG Claudia