Jetzt schon mitessen? Beikoststart / Fingerfood... Hilfe

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jenjo 15.01.11 - 18:36 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich muss etwas ausholen :-)
Mein Kleiner Bub ist jetzt fast 6 Monate alt und wurde bisher voll gestillt. Er hatte von Anfang an viel Hunger (Geburtsgewicht über 4 Kilo) und wir haben seid langem tagsüber einen 2 Stunden Rythmus.. nachts möchte er mittlerweile auch wieder öfters trinken, was lange nicht so war.....

Jetzt ist es so, dass wenn wir essen, möchte er auch etwas haben. Wenn der Löffel kommt, guckt er ihn erwartungsvoll an und wenn er auch was bekommt (mein Vater hat mal mit dem Löffel was gegeben) wird auch sofort der Mund aufgemacht und er fängt sogar an leichte Kaubewegungen zu machen. Mal ein Keks (mein vater meint er muss wat essen) in der Hand, wird der natürlich sofort in den Mund gesteckt und er freut sich, dass er was im Mund hat zum lutschen/kauen.. er macht die Bewegungen richtig mit...

Jetzt ist meine Frage: Reicht ihm "nur" die Muttermilch nicht mehr? Was soll ich machen, wenn er schreit, wenn wir essen, bis er auch was im Mund hat (auch wenn das letzte stillen gar nicht lange her ist)? Er will, das merken wir... doch ich weiß nicht so recht, was ich machen soll... mit Möhrchen anfangen? Fingerfood? Keine Ahnung. Und er ist doch "erst" fast 6 Monate..... er wiegt jetzt bereits ca 9 kilo :-) Und er ist sehr agil und turnt viel rum....

LG Jennifer

Beitrag von berry26 15.01.11 - 18:53 Uhr

Hi,

probiers doch mal mit etwas Fingerfood! Damit kannst du nichts falsch machen und wenn er wirklich isst, dann kannst du dir ja überlegen ob du mit Fingerfood weiter machst oder auch Brei geben möchtest.

LG

Judith

Beitrag von jenjo 15.01.11 - 18:57 Uhr

Was gebe ich denn da, wo er sich nicht dran verschlucken kann?
Ich kenne mich da ja nicht so aus.... und wie schnell darf man denn die Menge so steigern? Denn mit Brei fängt man doch eigentlich mit "nur" 2-3 Löffeln an, oder? Ich weiß, dass ihm das wohl nicht reichen würde :-p

Beitrag von berry26 15.01.11 - 19:02 Uhr

Du kannst im Grunde fast alles geben was nicht gewürzt ist.
Bei uns war es (nicht ganz so günstig) Brot! Meine Kleine hat uns beim Abendbrot gesehen und wollte unbedingt auch was. Also habe ich ihr damals ein Stück gegeben.

Du kannst aber auch Banane, Kartoffel, Möhre etc. anbieten. Alles was sich im Mund zu Brei zerdrücken oder einspeicheln lässt ist geeignet. Nur harte Dinge wie rohe Apfelstücke, Nüsse, Samen etc. sollte man nicht geben.

Bei Fingerfood kannst du allerdings auch nicht damit rechnen das sich dein Baby gleich am Anfang "Satt" isst. Das ist auch gar nicht das Ziel. Es soll ja erstmal nur was anderes als Milch kennenlernen.

LG

Judith

Beitrag von jenjo 15.01.11 - 19:20 Uhr

Und wenn er dann ein riesen Stück Möhre/Banane etc abbeißt? Kann er sich wirklich nicht verschlucken? Ich bin da ein wenig ängstlich ;-)

Beitrag von berry26 16.01.11 - 09:11 Uhr

Nein, die Gefahr sich an nem Schluck Milch zu verschlucken ist wesentlich größer.

Die Kleinen haben einen ausgeprägten Würgereflex der sehr weit vorm im Rachenraum beginnt. Wenn sich ein zu großes Stück nähert dann würgt und hustet es ein Baby entweder wieder hervor oder komplett aus. Du solltest nur nicht im Mund rumfingern!

Beitrag von jenjo 16.01.11 - 10:54 Uhr

Echt?
Vorhin habe ich ihm ein Stück Brötchenkruste in die Hand gegeben, was er total toll fand (und gab auch erst dann ruhe)... nur irgendwann habe ioch gemerkt, dass der ganze gaumen voll war... und er würgte und bekam es irgendwie nicht so recht raus.... :-(

Beitrag von berry26 16.01.11 - 13:21 Uhr

Er muss es ja nicht "rauswürgen". Das machen die Kleinen eher selten. Es wird nur einfach wieder weiter vor gewürgt. Am Anfang passiert das relativ oft aber auch nur so lernen die Kleinen wie man richtig isst. Egal wann du mit festen Essen anfängst, es wird eigentlich immer so laufen.

LG

Judith