findet ihr 12,5 für ein jähriges kind ganz schön viel????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katarina2009 15.01.11 - 19:48 Uhr

huhu,

wir gehören eigent. ab morgen hier her.. Morgen ist der große tag.... aber wollten dennoch hier posten....wir waren gestern beim KIA zu MMR Impfung. Sie hat sie nur gewogen sie wog 12kilo 500 gr. Länge 81 cm...Wir haben heut zu hause gemessen...Findet ihr das extrem viel... Die Ärztin meinte nur sie sei auch lang aber auch kräftig...

P.S. Mein Mann ist und war ein großer und kräftig... Er kam mit knapp 4,500 auf die welt.. gut meine tochter kam mit 3880g..

Lg und freu mich auf antworten

Beitrag von guppy77 15.01.11 - 19:57 Uhr

das werd ich mir für meinen kleinen mal abspeichern.
bei meinem kleinen kam ein wert von 3 raus.
heißt das 97 % größer sind als er .. ist halt nen kleiner zarter.

lg guppy

Beitrag von guppy77 15.01.11 - 19:55 Uhr

huhu

dafür das sie 81 cm ist geht es doch.

mein kleiner ist 2 jahre und 3 monate und ist 84 cm groß und 11 kg.

lg guppy

Beitrag von jerk 15.01.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

laß Dich nicht beunruhigen. Ich finde es furchtbar, daß die Kinder immer in irgendwelche Normen passen sollen.

Unser Kleiner ist 1 1/2 Jahre und wiegt 13 kg (laut KIA zu dick)

Der Große ist 3 Jahre und wiegt 11,8 kg (laut KIA zu dünn, soll mehr essen)

Beide sind gesunde, fröhliche, ausgeglichene Kinder, die munter die große Welt entdecken.

liebe Grüße
jerk

Beitrag von adventicia 15.01.11 - 20:00 Uhr

Nabend!
Nein, dass ist nicht zuviel!!!
Unsere beiden hatten bei der U6 mit 11 Monaten gute 11,5 Kg und waren um die 80cm groß!

Lg
Nicole#herzlich

Beitrag von tragemama 15.01.11 - 20:17 Uhr

Hab grad extra für Dich in den U-Heften gestöbert... Meine Große (immer schon recht groß) hatte mit 1 Jahr 10.810 Gramm und 76 cm, die Kleine (immer schon recht klein) hatte 8.500 Gramm und 70 cm.

Also ist Dein Sohn ja auch recht lang, ich würde mir da keine Sorgen machen.

VG Andrea

Beitrag von loonis 15.01.11 - 20:18 Uhr




Mit 12 Mon. wog meine Motte 11,6 Kilo bei 83 cm...

Sie ist jetzt knapp 4 ...112 cm bei 18,5 Kilo ....

Alles normal.

LG Kerstin

Beitrag von nici222 15.01.11 - 20:30 Uhr

Hallo,

ich finde das Gewicht passt zur Größe. Es gibt halt kleine und große Kinder.

Meine Kleine ist 18 Monate, ist 83 cm groß und wiegt keine 10 Kg, ein Leichtgewicht, so wie ihr Bruder der ist 4,5 Jahr ist 1,09 und wiegt 16 kg.

Wünsche euch einen tollen Tag morgen!

lg nici

Beitrag von sandrinchen85 15.01.11 - 20:45 Uhr

hi,

also ich finde es nicht wenig....aber wenn ihr euch nicht vermessen habt,dann ist sie ja auch recht groß.
meine maus wiegt jetzt,mit fast 14 monaten 9,01kg....ist aber auch "nur" 76cm groß.
wir haben im bekanntenkreis ein baby(einen monat jünger als meine),dass zwar auch ein stück größer ist als stella,aber die maus hat am 1.12(da hab ich sie zuletzt gesehen) auch schon 12,5 kg hatte und die ist wirklich dick!das sieht absolut nicht schön aus,auch wenn die kleine echt niedlich ist.
du siehst dein kind jeden tag: findest du sie sieht dick aus??
wenn nein,dann würde ich mir nicht so n kopf machen,ausser natürlich wenn sie nur dick-machende-sachen isst... ;)
lg und viel spaß morgen :)

sandra mit stella(24.11.09) und keks(6+5ssw)

Beitrag von cera83 15.01.11 - 20:56 Uhr

Es gibt halt solche und solche Kinder. Ich finde 12,5 auf 81 cm schon recht kräftig, aber meine Tochter wiegt auch nur 9050 gr auf 80 cm mit 13,5 Monaten und ist sehr schlank.

Beitrag von haruka80 15.01.11 - 20:58 Uhr

Also ich finds schon recht viel.

Aber was willste machen, die Veranlagung spielt mit rein, wieviel sich n Kind bewegt, was es isst.
Mein Sohn hatte bei der U6 mit 11 Monaten 79cm und 9kg-war zu dünn für nen Jungen zumindest.

Jetzt mit 21 Monaten ist er 90cm und wiegt 11,5kg

Ich würd mich aber nicht verrückt machen, solange man selbst weiß, dass man dem Kind nicht andauernd ungesundes Zeugs gibt, es sich viel bewegt und glücklich und zufrieden ist, sollte das doch kein Thema sein.

L.G.

Beitrag von bibabutzefrau 15.01.11 - 21:33 Uhr

mein Sohn hat die gleichen Maße und ist gertenschlank.
der ist nicht mal kräftig.
Bei der u6 hiess es auch dass er zu den kleinen Dicken gehört#contra
Er ist weder dick noch kräftig noch klein.

Beitrag von katarina2009 15.01.11 - 21:45 Uhr

danke mädels.. für die lieben und echten meinungen... Ich persönlich finde sie nicht zu dick... Mit 6 monaten ufff da war sie echt mollig.. Es wird immer weniger seitdem sie beweglicher ist... sie sitzt keine minute mehr.. haben eben nochmal gemessen sie schläft gerade soo schön seitlich hab wieder 81cm raus... bei der u6 vor drei monaten war sie 75cm lang steht auch im U-Heft.....

ich bedanken mich nochmal bei allen

Glg Kata mit Nisa 16,01.2010

Beitrag von rmwib 15.01.11 - 22:22 Uhr

Ja find ich viel, so viel hatte mein Kind zur U7 mit knapp 2.

Beitrag von fibo 15.01.11 - 22:39 Uhr

Mein Sohnemann hatte zur U7 87 cm und 10,7 kg. Eher klein und zart .
Aber er ist ein Kind was immer in Action ist und Essen ist für ihn nicht wichtig.

Im Gegensatz zu meiner Freundin ihrer Tochter, die isst für ihr Leben gerne und wiegt dann halt auch fast 13 Kg, bei ähnlicher Größe.

Hauptsache gesund, der Rest verwächst sich normalerweise von selber.

Beitrag von emmy06 16.01.11 - 07:48 Uhr

nö...

unser großer hatte zur u6 mit knapp 12 monaten 13030g auf 77,5cm. da er dato noch viel stillte und noch nicht lief war alles ok laut kia.
kurz darauf bagann er zu laufen und nahm bis auf 11,5/12kg ab....

selbst unser mini wiegt mit heute genau 4 monaten schon vollgestillte 8200g ;-)




lg

Beitrag von emmy06 16.01.11 - 07:52 Uhr

ach so... zur u7 hatte unser sohn 13,9kg auf 89,5cm ..... der große ist nun mitlerweile schon 3 jahre, etwa 1m groß und wiegt so ca. 16,5kg...
schlank und kein gramm fett zuviel.

Beitrag von strahleface 16.01.11 - 12:30 Uhr

Hey,

wenn ich mich richtig erinnere, dann stellst Du diese Frage seit Monaten. Ja, er liegt etwas drüber, aber das ist auch nicht plötzlich gekommen. Jedes Kind ist halt anders und Du wirst Dich damit abfinden, daß er eben ein schweres Kind ist.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von strahleface 16.01.11 - 12:41 Uhr

sorry, meinte natürlich SIE

Beitrag von xysunfloweryx 16.01.11 - 12:51 Uhr

Hi.

Ja, in Relation ist es etw. zu viel, aber was willst Du machen, wenn sie sich normal und gesund ernährt? Das wird sich schon wieder anpassen, wenn sie sich mehr bewegt.
Mein Sohn ist 2.5 und wiegt etwa 1 kg mehr bei einer Gr. von 10 cm mehr...

Mach Dich nicht verrückt...jedes Kind ist anders!

LG

Beitrag von yvschen 16.01.11 - 13:20 Uhr

naja ist total unterschiedlich

meine werden im april 4 jahre und wiegen soviel.Sind aber auch mit 97 cm sehr klein.

Es ist schon viel bei deiner kleinen aber in dem alter ist wirklich noch vieles babyspeck.Und groß ist sie auch.Sie sollte natürlich nicht weiter in dem rasanden tempo zunehmen.
Ihr habt ja jetzt ab dem alter das essen selber in der hand.Also am besten kein babybrei und sowas .

Lg yvonne

Beitrag von anarchie 16.01.11 - 14:34 Uhr

Hallo!

wenn das Kind genug bewegung hat und gut ernährt wird, ist das völlig ok!

Eines meiner Kinder wog mit 12 Monaten gute 13,5kg...VOLLGESTILLT(er verweigerte Nahrung)..
Er ist jetzt 3,5 und kein Stück dick, wenn auch viel massiver, als seine 3 geschwister, eben ein anderer Typ.

Mein 4. Kind ist 16 Monate und wiegt 8,700g...ebenfalls kerngesund...so vershcieden sind sie...

lg

melanie und 4 Mäuse

Beitrag von amadeus08 16.01.11 - 15:02 Uhr

na ja, wenig ist es nicht, aber sie ist ja auch groß.
Zum Vergleich, mein Sohn wiegt derzeit 10,8 kg und ist 85 cm,,,,,,,,,bei der U6 war er 78,5 cm und wog 10,1 kg, allerdings sind Jungs überlicherweise auch schwerer als Mädchen.
Wichtig ist doch, dass die Kurven einigermaßen passen. Schau ins U-Heft und schau die Kurven an. Liegt sie gewichtsmäßig und größenmäßig in den Kurven, dann ists okay.
Dann ist ja auch die Frage, was gibst Du ihr?
Also wenn Du jetzt zum Beispiel nur Schokoladenplätzchen geben würdest (übertrieben gesagt), dann solltest Du vielleicht darüber nachdenken, am Essensplan was zu ändern.........isst sie einigermaßen normal, dann lass alles so wie es ist und warte erstmal noch ein Jahr. Im zweiten Jahr tut sich da sooooooooviel, gerade gewichts-/größenmäßig.
Lg

Beitrag von mondfluesterin 16.01.11 - 21:08 Uhr

Ich finde es auch eher viel und kann nicht verstehen, warum man nicht mal darüber nachdenkt, wenn man vom Kinderarzt vorsichtig darauf hingewiesen wird. Die Ärztin hat doch nur ihre fachliche Meinung mitgeteilt und möchte niemanden damit ärgern - ich würde mir also schon Gedanken darüber machen.