eure meinung /erfahrung begleitung zum kaiserschnitt nur der vater???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von schnuppy2011 15.01.11 - 20:22 Uhr

wollte meine freundinn gestern begleiten zu ihrem kaiserschnitt da ihr freund
sich das nicht zugetraut hat. Ich empfand es alls eine ehre alls sie mich fragte ob ich mitgehen möchte! Habe alles in die wege geleitet damit es klappt da ich sebst 3 kids habe und mein kleiner auch erst mal 4 wochen alt ist doch ich wollte ihr umbedingt zur seite stehen .....

Gester allso in aller eile alles fertig gemacht und mit vollgas ab in die uni leipzig pünktlich da freu.....

kommt die "nette" schwester:-[ zu uns holt meine freundinn ab schaut mich an und sagt ALLSO BEIM KAISERSCHNITT DARF NUR DER VATER MIT #kratz

aber was ist wenn der vater nicht kann,will oder es einfach keinen partner mehr gibt an der seite der werdenden mutter......

ich dachte immer das eine person der wahl die mutter begleiten darf...oder ist das falsch?????

wir beide wahren echt entäuscht aber naja der kleine ist nun da das ist das wichtigste oder????#verliebt

lg schnuppy#winke

Beitrag von nisivogel2604 15.01.11 - 20:31 Uhr

Deine Freundin darf sich aussuchen wer sie begleitet. Soll ja sogar gleichgeschlechtliche Partnerschaften geben. Ich hätte da wohl nen ziemlichen Aufstand gemacht.

Meine Mutter wollte mich bei der Geburt meines Bruders dabei haben (geplante Sectio, Querlage). Das wäre selbstverständlich gegangen. Ich wollte aber nicht mit in den OP aufgrund meiner eigenen traumatischen Kaiserschnittentbindung

lg

Beitrag von haruka80 15.01.11 - 20:34 Uhr

Also davon weiß ich auch nichts.
Als mein Sohn geboren wurde, wollte ich meinen Mann dabei haben und ne gute Freundin (sie ist Hebamme in nem KH) fragte dann, ob sie mich auch begleiten dürfe. In dem KH, in dem sie arbeitet, dürfen sogar 2 Personen mit zum KS. Durften in dem KH, wo ich entbunden habe nicht, hätte ich aber auch nicht gewollt.
Sie hatte mir damals gesagt, der Patient kann sich aussuchen, wer dabei ist, weil ich sie auch fragte, ob das denn ginge, dass sie als Freundin dabei ist.

L.G.

Beitrag von vinny08 15.01.11 - 20:52 Uhr

Hallo,

wenn Du mal Lust hast, dann schreib mir mal Deine Erfahrungen an der Uniklinik Leipzig. Ich denke nämlich, dass ich dort auch einen Kaiserschnitt (der sich wahrscheinlich wieder nicht vermeiden lässt) machen lasse. Ich wohne noch nicht so lange in Leipzig, höre aber oft nix Gutes von der Uniklinik...

Zum Thema: Ich habe vor 4 Jahren in einem kleinen Stadtkrankenhaus entbunden - per Kaiserschnitt. Bei mir durfte leider gar keiner mit rein, auch nicht der Vater. Die Begleitperson durfte im Nebenzimmer auf das Baby warten, aber mehr nicht. Ich fände es schon toll, wenn mein Mann jetzt mit in den OP könnte. Warum aber auch eine Freundin nicht mit rein darf, verstehe ich nicht. Solange es nur bei einer Person bleibt und nicht gerade der gesamte Verwandten- und Bekanntenkreis mit dabei ist...

LG und alles Gute
M.

Beitrag von vinny08 15.01.11 - 20:55 Uhr

Sorry, ich seh gerade, dass es gar nicht um Dich, sondern um Deine Freundin geht #hicks

Aber vielleicht hast Du ja auch Erfahrungen mit der Uniklinik Leipzig.

LG

Beitrag von schnuppy2011 15.01.11 - 21:04 Uhr

ja habe ich mein kleiner (jetzt 4 wochen alt) wurde auch in der uni leipzig geboren also sind meine erfahrungen noch sehr frisch und ich selbst muss sagen wenn ich nochmal ein kind bekommen sollte werde ich es mir mehr alls überlegen noch mal in die uni zugehen #aerger

lg schnuppy #winke

Beitrag von vinny08 15.01.11 - 21:07 Uhr

#danke

Da denke ich vielleicht auch noch einmal darüber nach #kratz
Scheint ja wirklich nicht die beste Wahl zu sein.

LG
M.

Beitrag von schnuppy2011 15.01.11 - 21:16 Uhr

vom medizinischen ist es echt top besser geht wohl nicht aber was das menschliche angeht eher mau habe dort auch von anderen gehört wie enttäuscht sie wahren ich wahr froh das meine schwester bei der entbindung bei mir wahr

lg schnuppy#winke