KS ode spontane Geburt?Weiß nicht weiter!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen-0207 15.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo!

Stecke grade in einem persönlichem Dilemma!
Das ist mein drittes Kind. Die beiden Großen habe ich spontan versucht. Die Erste wurde 23 Stunden nach Blasensprung per NotKS geholt, Sauerstoffabfall, lag dann drei Tage auf Intensiv. Die Ärzte meinten mein Becken wäre zu klein.
Den Zweiten haben die Ärzte dann nach 21 Stunden per NotKS geholt, weil der sich unter der Geburt gedreht hat, und nicht mehr mit dem Kopf durchkam. Grünes Fruchtwasser und Herztönekarussel inklusive, aber keine Intensivstation.

Jetzt habe ich mich eigentlich für einen KS entschieden, wegen der beiden Großen, und weil mein Mann das auch nicht mehr mitmachen möchte, der hatte ja auch Angst. Auch die Ärztin würde da ungern noch mal spontan versuchen.
Aber ich fhle mich mit der Entscheidung nicht mehr wohl. Allerdings weiß ich auch, dass mein Mann das wiederum überhaupt nicht akzeptiert. Wir haben zu ANfang darüber gesprochen und er versteht mich auch, aber er will nicht noch mal die Sorgen.
Es spricht ja auch viel fürden KS.

Könnt Ihr mir mal ins Gewissen reden?! DerKopf sagt: Sei vernünftig!, aber das Herz...

Danke für´s ausheulen dürfen!!

Grüße, sternchen mit Isabelle (bald 4) und Oliver (bald 2) und Baby (23SSW)

Beitrag von runa1978 15.01.11 - 21:08 Uhr

Ganz ehrlich?

Nach zwei KS wirst Du kaum Hebammen und Ärzte finden, die es mit Dir spontan versuchen. Und ich persönlich würde dieses Risiko auch nicht eingehen...

Alles Gute für Euch 5 :-)

Runa

Beitrag von haruka80 15.01.11 - 21:10 Uhr

Huhu,

wollte auch grad schreiben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass du irgendwo nach 2 KS noch spontan entbinden darfst.

L.G.

Beitrag von sabrina2801 15.01.11 - 21:11 Uhr

Bitte sei vernünftig und lass den KS machen...

Das Risiko ist zu groß :-)

Beitrag von lysithea23 15.01.11 - 21:12 Uhr

Hey,
ich denke auch dass du eher beim KS bleiben solltest. Zum einen hat dein Mann da ja schon recht (wegen den Sorgen und co.) und zum anderen haben sie ja schon festgestellt dass das Becken zu klein ist. Also warum dann dich, dein Mann und dein Baby unnötig belasten?
Ich kann den Wunsch nach einer normalen Geburt verstehen, aber die Möglichkeit dass die beim 3. Versuch klappt sieht ja doch eher gering aus.
Hör auf die Ärzte und tu deiner Familie und deinem Baby den gefallen. :-)

Ich wünsche euch alles Gute!
#winke

Beitrag von ananova 15.01.11 - 21:13 Uhr

Hi!
Ich habe auch 2 KS hinter mir (1. KS war auch ein Not-KS) und sehnte mich nach einer spontanen Geburt......! Doch am Ende siegte die Vernunft und es wird wieder ein KS! Ich habe meinen FA gefragt und dann noch unabhängig den Arzt in der Klinik, wo ich entbinde, und Beide haben mir das Risiko erklärt, wenn ich es spontan probieren würde.........UND das ist mir einfach zu hoch!

Ana

Beitrag von mima19 15.01.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

da stimme ich meiner vorrednerin zu,ich würde mich auch auf den KS ein stellen.


lg

Beitrag von trixie04 15.01.11 - 21:14 Uhr

Hi....

du hast ja schon einiges mitgemacht bei deinen geburten.
ich finde, du solltest dich für einen ks entscheiden und es dabei belassen.
der eine arzt hat ja gesagt, dass dein becken evtl zu klein ist.
ich glaube, bei einer sponaten geburt wärst du viel zu angespannt, ob nicht wieder was schiefgeht und du wieder ne not-op kriegst und deinen mann kann ich da auch verstehen, ihr steht da beide voll unter strom und habt angst um eure kinder!
klar ist ein ks doof, aber du hattest schon 2 und kennst dich damit aus, lass lieber einen machen, diesmal entspannt, ohne hektik und du kannst dich drauf einstellen.

LG und alles alles Gute für euch.

Beitrag von amingo 15.01.11 - 21:14 Uhr

Hi,
ich glaube das beste ist ein KS, für dich und dein Baby.
Auch wenn es blöd ist aber man will ja kein gefährden.
Also höre lieber auf die anderen ( Mann und Ärzte )

LG Nicole

Beitrag von sacht736 15.01.11 - 21:26 Uhr

Hallo ,

ich kann dich sehr gut verstehen .....

ABER denk an deine Gesundheit und dan die des Kindes und an deine anderen Kinder !
Ich würde einen KS planen zumal es auch schwer ist noch ein KH Zu finden das nach 2 KS eine Spontangeburt versucht und in deinem Fall denke ich mal würde da gar kein Krankenhaus mitspielen #nanana Sorry aber das es wieder ein KS wird liegt denk ich bei dir bei 90% und das würde ich NIE eingehen.....
Dann lieber schön einen KS planen und alles ohne Streß angehen , das kann sehr wohl auch eine schöne Geburt werde ;-)

Ich selbst habe 2 Geburten per KS geplant weil mein Becken einfach kaputt ist und ich einen 3 fach Bruch hatte und alles schief ist usw. ...Ich bin das Risiko gar nciht erst ein gegangen ( mein 1. Kind kam allerdings normal und danach Becken futsch)

Also bitte bleib doch beim KS ..... ich bekomme jetzt in 2 Wochen auch meinen 3. KS , ich kann mich damit auch nicht so ganz abfinden und hoffe das unsere Maus vielleicht doch alleine den Startschuß gibt ;-)

Liebe Grüße 37.SSW

Beitrag von mondfluesterin 15.01.11 - 21:27 Uhr

Bei mir steht auch der dritte Kaiserschnitt aus med. Gründen an - und ich bin alles andere als glücklich damit. Ich weiß allerdings, dass ich anders keine Kinder bekommen kann, möchte aber dennoch versuchen, vorher ein paar Wehen mitzumachen. Bei Dir klingt es auch nicht so, als ob klappen würde, selbst, wenn Du es versuchst. Ich werde noch mal mit dem Krankenhausarzt sprechen, aber vermutlich werden sie mir selbst von den Wehen vorher abraten. Nach KS ist deren Angst, dass es zu inneren Blutungen kommt, weil das Narbengewebe nicht hält, einfach zu groß.

Beitrag von nisivogel2604 15.01.11 - 21:41 Uhr

Das Risiko nach 2 Kaiserschnitten ist nicht höher als nach einem und es gibt durchaus Kliniken und Hebammen, die das wissen und dementsprechend handeln.

Wenn du es spontan versuchen möchtest, dann tu es. Sonst wirst du immer daran knabbern

lg

Beitrag von sternchen-0207 15.01.11 - 21:45 Uhr

Vielen vielen Dank!!

Ihr macht mir Mut. Es wird wohl so kommen wie geplant. Und diesmal werde ich dann nicht so müde sein nach der Geburt. Ist auch was Gutes.

Danke!#winke

Beitrag von anja2607 15.01.11 - 22:10 Uhr

Hallo,

ich kann Dich gut verstehen. Ich hatte beim 1. Kind auch einen Kaiserschnitt und stehe nun vom Prinzip vor der selben Entscheidung wie Du.
Bei meinem ersten Kind hatte ich KS wegen Kopf- Becken Mißverhältnis. Nun liegt mein kleiner nicht tief im Becken und mein FA sagt Ks wäre sinnvoller. Eigentlich habe ich eine Hausgeburt geplant. Klinikhebamme empfiehlt auch KS aber Hausgeburtshebamme sagt Spontangeburt ist kein Problem. Dem Kind geht es wohl wesentlich besser wenn Du Wehen hattest.
Ich würde an Deiner Stelle eine Spontangeburt versuchen, weil der Kopf jedes Kindes anders ist und vielleicht paßt dein Becken ja doch und einen Ks kann man ja immer noch machen. Ich denke, daß Du immer so denkst wie ich es auch tuen würde. Hätte ich es spontan geschafft.
Viele Grüße

Anja

Beitrag von jeanny0409 15.01.11 - 22:14 Uhr

Habe nach dem 1.KS spontan entbunden.

Ich wollte unbedingt auch eine normale Geburt erleben.
Der eine Arzt sagte auch kein Problem der andere KS so dass ich auf meinen Bauch hörte.(1.Kind auch aufgrund von Missverhältniss per KS)

An Et+5 platzte die Fruchtblase.

Es dauerte 24 Stunden inkl. 1 einhalb Stunden Presswehen#zitter bis sie da war.

Das Ende vom Lied:
-meine Kleine bekam zu wenig Sauerstoff während der Presswehen,da mein Becken wohl wirklich zu eng war
-mehrere gestauchte Rippen meinerseits da sie rausgedrückt werden musste
-Risse und Schnitte 3.Grades weils schneller gehen sollte

Meine Kleine hatte aufgrund des Sauerstoffmangels eine Entwicklungsverzögerung.:-(

Also auch wenn ich deinen Wunsch verstehen kann,LASS ES LIEBER