Mag mir wer Mut machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von seluna 15.01.11 - 21:23 Uhr

Nach einigem hin und her in den letzten Tagen, mit meinem Ischias und dem Illiosakrakgelenk, soll ich morgen früh im KH auftauchen und dann wird eingeleitet.

auf der einen Seite fühle ich mich total erleichtert, denn ein ende ist abzusehen und auf der anderen Seite fühle ich mich total schlecht, weil ich so egoistisch bin und nur noch schmerzfrei sein möchte.

Ich rede hier von schmerzen beim gehen, stehen, sitzen, liegen.. ich bin im Grunde seit Wochen nciht mehr schmerzfrei, wache nachts stündlich auf vor Schmerzen und zum drehen muss ich mich festhalten, sonst geht das nicht.
bin normal kein Jammerlappen, aber mein soll ist erreicht und nachdem ich heute nochmal mit dem Kreissaal telefoniert habe, soll ich nun morgen nach dem Frühstück hinkommen.
die Ärztin meinte, das es dem Kind nciht gut gehen kann, wenn es der Mutter so schlecht geht.

Fühle mich erleichtert und schlecht zu gleich.
Normal bin ich dafür das die kleinen kommen wann sie wollen, hätte gerne gehabt das die Wehen von allein kommen und gleichzeitig sind die Chancen für eine Einleitung eh sehr hoch, denn ich habe SS-Diabetes und von meinen drei Kindern wurde eines aus medizinischen gründen in der 36 ssw eingeleitet und die anderen beiden kamen nach ET.
Die kleine jetzt ist auch ehr zart, die Chance das sie freiwillig gekommen wäre, sind ehr gering.
Am ET hätten sie eh eingeleitet, nun ist es eben 2,5 Wochen vorher.
Ist vertretbar, trotzdem fühle ich mich egoistisch, sie soll gerade 2,8 kg wiegen.

Gleichzeitig habe ich Angst vor der Einleitung.
Mein erstes kind kam ja auch per Einleitung, dauerte 50 Stunden mit durchgehenden Wehen.

Ich habe Angst das es sich wiederholt, aber die Cancen sind doch ehr gering, oder?

Ist mein viertes Kind, die letzte Geburt liegt aber schon wieder fast 7 Jahre zurück.
Das letzte Kind kam mittels Wehentropf, die eigenen Wehen waren noch nciht stark genug und das Kind musste raus.
Damals ging das ratz fatz, ne gute Stunde und das Kind war da.

Im Gegensatz zu den anderen Kindern, habe ich bei diesen Kind auch ständig Mensschmerzen und ziehen im rücken, keine richtigen wehen aber irgend etwas arbeitet ja im Unterleib und das seit gut 3 Wochen.
Meint ihr ich kann Hoffnung haben, das die Einleitung schneller greift?
Der Bauch hat sich ein wenig gesenkt, aber die kleine liegt noch immer recht hoch, was mich nciht wirklich wundert das war bei den anderen drei auch so.
Keines der Kinder lag bei wehenbeginn mit dem Kopf im Becken.

Vor der Geburt habe ich keine Angst, nur Angst davor das die Einleitung nicht gleich greift und sich alles ewig hinzieht.
Auf eine PDA werde ich wie üblich verzichten, an mein Hohlkreuz traut sich eh niemand ran.

Ich hoffe das das ganze morgen gut über die Bühne geht und ich sie morgen bereits im Arm halten darf, das sie gesund und munter ist und mir verzeiht, das ich einfach nicht mehr kann.

Lg Seluna 38 ssw






Beitrag von mordilla 15.01.11 - 21:37 Uhr

Ich mag dir Mut magen...

wenn ich das kann...

Hallo!

Deine Ärzte haben recht, wenn's dir nicht gut geht, dann geht's auch deinem Kind nicht gut. Mach dir wegen des Gewichts keine Gedanken, meinen Kleinen haben sie auf 2600 g geschätzt, er hatte dann 2990 g und war quietschfidel. Und SS-Diabetes hatte ich auch, ich musste spritzen. Und das mit dem Ischias kenne ich auch. Musst sogar unseren Hund in Pflege geben, weil ich nicht mehr mit ihm rauskonnte.

Ich denke, dein Gefühl sagt dir eh, dass es nun genug ist und dein Kind kommen soll. Bei mir wollten sie auch relativ früh einleiten, mein Gefühl hat mir aber gesagt, ich solle zuwarten. Verlass dich auf dein Gefühl. Du bist die Mama und du weißt, was das Beste für dein Kind ist. Wenn's dir reicht, dann ist gut. Wenn du meinst, du willst noch abwarten trotz Schmerzen, dann mach das.

Wünsch dir alles Liebe
Andrea & Markus (14 Monate)

Beitrag von seluna 15.01.11 - 21:40 Uhr

Danke dir,
spritzen muss ich auch, daher ja das end Datum.

Mein Gefühl... taj, das sagt beides, völlig blöd eigentlich und das maht mich alles irgendwie "irre"

Nun gut, raus muss sie sowieso und mein sohn wog damals auch nur 2820 g.. ihm ging es auch gut, warum sollte es jetzt anders sein?

Ich hoffe so sehr das es sich nicht ewig hinzieht, für uns beide.

Lg Seluna


Beitrag von binchensumm 15.01.11 - 21:41 Uhr

Hallo Du!

Das ist ja jetzt schon ein echter Dauerzustand und ich finde, Du hast echt lang ausgehalten!!!!!!#pro

Selbst wenn Dein Kleines etwas leichter sein wird, wird sie mit Sicherheit schnell aufholen! Ganz wichtig, daß Du dann auch wieder schnell gesund wirst, denn Schmerzen können ganz schön zerstörerisch sein!

Ich leide nunmehr seit 10 Wochen unter starken (einseitigen) Hüftschmerzen und fürchterlichen Rückenschmerzen. Kann kaum laufen, gehen, stehen, liegen, sitzen... Hatte ich in meiner 1. SS auch und trotz Akupunktur und Spritzen in den Rücken hat nichts geholfen...

Kann also sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst.:-(

Also: kein schlechtes Gewissen - mußt Dein Kleines ja auch noch zur Welt bringen.
Naja, und wo Du ja schon eine Einleitung hattest (was auch mein persönlicher Horror ist - 1. Geburt wurde eingeleitet), wünsche ich Dir, daß Du genügend Kraft hast, Dein Kleines schnell auf die Welt zu bringen!!! Klar, Chancen sind sicherlich besser, daß es schneller vonstatten geht, da es ja Geburt Nr. 4 ist und vielleicht positiv, daß sie etwas zarter ist. Richtige liegen wird sie, wenn die Wehen beginnen. Hast Du mal über ein vorherige Akupunktur gemacht, die wehenfördernd sein soll?????

Fühl Dich gedrückt!!!!!!#liebdrueck Bald hast Du es geschafft!!!!!!!!!#klee

GLG - die Daumen sind gedrückt,#pro#pro

binchensumm

Beitrag von seluna 15.01.11 - 21:53 Uhr

Hallo du,
ich hatte drüber nachgedacht, mir wurde aber abgeraten weil nr. 3 so flott ging.
Mal sehen was die im KH morgen noch machen können.
Die Ärztin meinte bei der Anmeldung im Dezember das nr. 4 sicher auch flott gehen wird, aber die Einleitung muss eben erst greifen.

Akupunktur und "Knochenbrecher" habe ich versucht, brachte leider keinen wirklichen Erfolg und die kleine ist definitiv kein Frühchen mehr.

Vielleicht muss ich auch nur Positiver denken, bin z.zt ziemlich nieder und die nerven liegen langsam blank.
Ich geb mir mühe.

du hast ja noch ein paar Wochen vor dir und dann jetzt schon diese mistigen Schmerzen.... du hast mein Mitgefühl.
Kenne das von den anderen so gar nicht.

Bin vielleicht doch schon zu alt :-)
werde Mittwoch 36.
Mal sehen ob ich dann mein Geburtstagsgeschenk schon habe :-)

Lg Seluna

Beitrag von binchensumm 16.01.11 - 10:31 Uhr

Mmh,

mußte gerade lachen, weil wir irgenwie ja in ähnlichen Situationen sind...;-)

Werde übrigens am 28. Jänner auch schon 34 und frage mich, wo die Zeit geblieben ist?????#torte

Ja - ich glaube, das es wirklich ein wenig am Alter liegt. Meine ersten drei SS hab ich im Dauerlauf gemeistert (wenn auch Nr. 1 auch mit den fiesen Schmerzen - aber da waren ja noch keine Kinder da!). Und nun krieche ich bereits wie eine 80jährige über den Boden und bin auch nur am Jammern. Weiß, wie Du Dich fühlst!!!#liebdrueck

Ab Montag kommt dann endlich meine Haushaltshilfe (hatte ich bisher noch nie (nötig gehbat) ) - ich hoffe, dann gehts etwas bergauf...

Drücke Dir für das schönste Geburtstagsgeschenk#paketauf Erden ganz doll die Daumen#pro!

LG
Bine

Beitrag von xbabex 15.01.11 - 21:43 Uhr

Hallo!
Ich bin zwar noch nicht "wieder" schwanger, möchte trotzdem meinen "Senf" dazugeben.
Meine Tochter (mittlererweile 8J.) war ein Frühchen. Die ganze SS nur Probleme und in der 29. SSW wäre sie fast gekommen.
Bekam Wehenhemmer die ich Ende 33. SSW abgesetzt habe, weil ich die Nebenwirkungen nicht mehr aushielt. Hatte schreckliche Muskelkrämpfe, sogar im Gesicht und ich konnte einfach nimmer.
Alle machten mir ein schlechtes Gewissen, aber ich hatte einfach keine Kraft mehr...
So kam sie dann in der 34. SSW mit 2080g. Lunge war ausgereift, es war alles prima und vorallem gesund. Sie war noch etwas dünn, aber ein wunderschönes kleines Mädchen.
Irgendwann ist man einfach an seiner Grenze und ich versteh dich da sehr gut.
Habe auch Rückenprobleme und mein Iliosakarlgelenk macht immer wieder ärger. Das sind die schlimmsten Schmerzen überhaupt!
Wie du sagst - stehen, gehen, sitzen und liegen - fast jede Haltung schmerzt.
Wenn für dich die SS zur Qual wird, ist das für dein Kind auch nicht gut.
Du handelst richtig!
Wie die Geburt verläuft kann dir keiner sagen. Du weißt, es ist bei jedem Kind anders.
Mach dich nicht verrückt! Entspann dich, nimm ein warmes Bad (lockert die Rückenmuskulatur) und dann freust du dich auf dein Baby!
Wünsche dir viel Glück und gute Besserung :-)
LG!

Beitrag von seluna 15.01.11 - 21:59 Uhr

Hallo,
ja dieses schlechte Gewissen das einem von aussen gemacht wird :-(

Ich denke sie wäre soweit, dick und rund kann sich auch "draussen" werden.

Illiosakralgelenk, ich wusste bis vor ein paar Wochen nicht mal das ich so ein teil habe, geschweige denn was das ist.

Vor 2 Wochen sass ich mit meiner jüngsten auf dem Boden und kam nicht mehr hoch, vor Schmerzen.
Ich musste meine Schwester anrufen, die dann rüber kam und mir hoch half.
Das sind so fiese Schmerzen, sowas gehört verboten.


Ich hoffe das ich das danach los bin.
Verrückt, das man sogar in der 4 Schwangerschaft noch was neues dazu lernt.

du hast recht, wird schon alles gut gehen.
Muss es ganz einfach.

Danke dir

Lg Sleuna


Beitrag von sandra7.12.75 15.01.11 - 21:44 Uhr

Hallo

Lass es machen,du hast genug Stress in den letzten Wochen gehabt.#liebdrueck

Habe kein schlechtes Gewissen.

Alles Gute für Morgen.

lg

Beitrag von seluna 15.01.11 - 22:00 Uhr

Hallo,
ja der Streß nebenbei noch, der war mehr als normal üblich und ich mag auch da nimmer.

Wird sicher Zeit das ich zur Ruhe komme, egal in welcher Richtung.

Danke dir.

Lg Sleuna