Langer Zyklus durch Zyste?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von annima89 15.01.11 - 21:59 Uhr

Hallo,

habe noch einmal eine Frage.

Hatte bisher eigentlich recht regelmäßige Zyklen (ca. 29/30 Tage). Jetzt hat der Arzt - mal wieder - eine Zyste festgestellt. Er meinte das würde evtl. auf einen baldigen ES hindeuten!? Aber der müsste eigentlich schon längt gewesen sein denn ich bin jetzt ZT 32! Kann es sein dass der gesamte Zyklus durche eine Zyste vollkommen durcheinander gerät?

Die Arzthelferin hat mir jetzt geraten Möpf zu nehmen. Das wäre auch gut um langfristig Zysten zu vermeiden. Hat jmd von euch Erfahrung damit? Stimmt das?

Sorry für das viele Gefrage!

Annika