Hachiko-eine wunderbare Freundschaft

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von pechawa 15.01.11 - 22:24 Uhr

.... läuft z.Z. auf Sky
http://www.hachiko-derfilm.de/
Ein Film über Freundschaft zwischen Mensch und Tier #verliebt wer mal was zum heulen braucht, #hicks dem empfehle ich diesen Film

LG Pechawa

Beitrag von paulinka12 15.01.11 - 23:02 Uhr

Hallo,

ich konnte gar nicht mehr aufhören zu #heul

Morgen machen wir ein Hunde Tag :-)

Beitrag von mutschki 15.01.11 - 23:45 Uhr

huhu

oohhh jaa der ist sooo schön,hab damals auch geheut wie ein schlosshund...

lg carolin

Beitrag von wind_sonne_wellen 16.01.11 - 10:18 Uhr

Hallo,

der ist soooooo schön, ich habe ne ganze Wagenladung Papiertaschentücher vollgeheult und sogar mein cooler 21-jähriger Sohn musste kräftig schlucken.

Meine Tochter lehnt es ab, den zu gucken, da sie sowas zu sehr mitnimmt.

LG Petra

Beitrag von liebelain 16.01.11 - 10:50 Uhr

Guten Morgen pechawa,

ich habe ihn gestern "nur" aufgenommen. Zum Ansehen brauche ich dann, nachdem ich schon verschiedene Rezensionen dazu gelesen habe, einen nervlich ganz besonders starken Tag. Und vermutlich trotzdem eine Rolle Küchenkrepp...

LG, liebelain

Beitrag von -mell1982 16.01.11 - 11:11 Uhr

Hallo,
ich habe ihn mir mal auf Maxdome angeschaut, fand ihn total klasse.

Beitrag von steffimama1985 16.01.11 - 13:24 Uhr

hallo,

ich habe den film gestern zum ersten mal gesehen (auf sky) und ich muss sagen, dass ich den tränen so nah war wie bei keinem anderen film je zuvor. selbst bei titanic hat es mich nicht so umgehauen. es ist ja eine wahre geschichte von Hachiko dem Akita Inu hund.

echt toller film und geht sehr ans herz. und zeigt einfach das auf einen hund mehr verlass sein kann, (da er dich liebt ohne begrenzung) wie auf einen menschen.

wer den echten Hachiko sehen will und auch die bronze statue die von ihm vor dem Bahnhof Shibuya steht und wer ajuch einiges über den hund lesen möchte bitte diesen link:


http://de.wikipedia.org/wiki/Hachik%C5%8D

Beitrag von maylin84 16.01.11 - 13:40 Uhr

Ich musste den in dem Moment, ziemlich am Anfang ausmachen als er noch ganz klein war und draussen bei Sturm im Schuppen schlafen sollte #heul
Ich habe den nie weiter gesehen aus Angst nur rumzuheulen! Hormone halt.

aNika

Beitrag von antje1802 16.01.11 - 13:45 Uhr

Ich hätte den Film auch gerne gesehen aber auch wegen starkem Taschentuch nicht getan.
Warum kommt Richard Gere denn nicht wieder und wie endet denn der Film ?

Beitrag von dani001234 16.01.11 - 13:59 Uhr

hallo,

ich habe den film leider noch nicht gesehen und warte darauf, bis er im free tv läuft.

soweit ich aber weiß, stirbt richard gere und kommt deshalb nicht wieder. wie der film dann endet, weiß ich nicht.

Beitrag von pechawa 16.01.11 - 16:02 Uhr

Achtung - Spoiler, wer's nicht wissen will, nicht weiter lesen
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*


Er erleidet plötzlich einen Herzinfarkt während seiner Arbeit in der Uni und kehrt nicht mehr zurück! Und sein Hund wartet.....
Traurig war, dass Hachiko sein Herrchen morgens daran hindern möchte, zur Arbeit zu fahren, er hatte also den 7. Sinn #heul
Die Amis haben auch gerade bei solchen Filmen das Talent, auf die Tränendrüse zu drücken

LG Pechawa

Beitrag von no-monk 16.01.11 - 16:59 Uhr

Der Film ist furchtbar!
Noch nienmals habe ich so hilflos neben einer Frau gesessen, die ganze Sturzbäche an Tränen vergoss.

Wer einen Film zur Entladung schauen will, sollte sich den ansehen oder
"Beim Leben meiner Schwester".

Beitrag von amandea 16.01.11 - 17:43 Uhr

Hallo!

Wir haben den Film gestern auch geschaut!
So ein treuer Freund, dieser Hund! Tja... mein Vater hatte auch so einen Freund! Und als mein Vater gestorben ist, ist der Hund vor Kummer 3 Monate später auch gestorben!
War schon hart diesen Film gestern zu sehen!

Aber du hast recht! Beim Leben meiner Schwester ist mindestens genauso schlimm!
Den habe ich alleine gesehen und habe Rotz und Wasser geheult!
Gestern saß mein Mann neben mir! Da musste ich mich ja beherrschen! ;-)

Liebe Grüße
Amandea

Beitrag von ohmama 16.01.11 - 21:26 Uhr

Wie wahr...neben mir hätte man auch hilflos gesessen.

Als "Beim Leben meiner Schwester" im Kino lief, habe ich den Fehler gemacht und bin mit 4 meiner Nichten in diesen Film gegangen.

Ich habe die ganze Zeit durchgeheult, schlimmer noch: Im Vorspann kam ein Trailer von "Hachiko", dabei fing ich schon an Tränen zu vergießen.

Zu dem Zeitpunkt habe ich mir gedacht, ich schaue mir den Film dann lieber zu Hause, allein auf DVD an.

Nunja, allerdings bin ich seeeehr nah am Wasser gebaut. Lacht mich ruhig aus, wenn ich zugebe, dass ich am Samstag in "Rapunzel -Neu verföhnt" den ich mit zweien meiner Kinder geschaut habe, auch an manchen Stellen wässrige Augen hatte....




Ich bin eben eine Heulsuse #schock

Beitrag von paulinka12 16.01.11 - 18:02 Uhr

Ich bins noch mal, heute Nacht habe ich geträumt wie mein Hund stirbt #schmoll

Es gab noch kein Film, das ich am nächsten Tag noch geweint habe!
Jetzt noch kommen mir die Tränen!!!

Das liegt daran, daß es eine wahre Geschichte ist!
Heute habe ich meiner Cleo einen richtig schönen Tag gemacht, 3 Stunden gesamt war sie spazieren und Ball gespielt #schein

Schönen Abend noch....

Beitrag von danja1983 16.01.11 - 20:28 Uhr

Hallo,

meine Mutti hat nur die ersten 20 Minuten gesehen, dann hat sie ihn ausgeschalten. Unser Hund ist im November 2009 gestorben.
Gerade deshalb konnte sie sich den Film nicht anschauen.

Ich habe ihn gesehen und geheult, wie noch bei keinem anderen Film. Sogar mein Freund hat "heimlich" Tränen vergossen.
Am Tag darauf habe ich meiner Mama am Telefon den Film weitererzählt.
Sogar beim Erzählen habe ich geheult und meine Mama gleich mit:-(

Also, ganz furchtbar.
LG
Dani

Beitrag von rose79 17.01.11 - 09:17 Uhr

Hallo Pechawa,

habe ihn mir auch angesehen. es ist ein toller film.
Meine Eltern haben einen Akita Inu und es ist ein ganz tolles Wesen.
Die geschichte ist unheimlich traurig und ich habe auch rotz und wasser geheult. und ich werde ihn mir auch nochmal ansehen!

lg
sandra

Beitrag von kleinemimi 17.01.11 - 10:14 Uhr

Ich heule nie (ausser bei Hochzeiten, weil ich weiss das ich das nie wieder haben will) aber gestern musste ich auch heulen, mein Sohn kam aus dem Bett, weil er auf Toi musste und wusste gar nicht was er sagen sollte.

Beitrag von sturmine 17.01.11 - 10:56 Uhr

Hallo.


Oh ja. Das ist einer meiner Lieblingsfilme.
Ich würde auch so gerne einen Hund haben, aber leider geht das nicht. Mein LG will keinen.

Dieser Film ist nichts für weiche Gemüter. Habe nur geheult.
Einfach nur toll und eben auch eine wahre Story.

Dieser hier ist auch gut: "Mein Hund Skip". ist zwar ein Kinderfilm, aber auch hier geht es um Freundschaft...einfach nur empfehlenswert.

LG Sturmine

Beitrag von fiori_ 17.01.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

ich habe den auch angeschaut und selbst mein sonst wenig sentimentaler Ehemann fand den Film traurig.

Ich habe auch geheult und fand den Film echt Klasse, so ruhig und auch die tolle Filmmusik dazu.

LG