JUNGENFRAGE! Vorhaut lösen...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fradec 15.01.11 - 22:29 Uhr

...bei meinem Sohn muss die Vorhaut gelöst werden...dann steht irgendwann noch eine OP an, bei der die Vorhaut gekürzt wird - muss leider sein, da er eine angeborene Hypospathie hat.

Wer hat bei diesen Sachen schon Erfahrungen machen müssen? Vorallem bei dem ersten Eingriff würde mich interessieren, wie das ganze abläuft geht und wie es dem Kind danach geht - denn dabei gibt es ja nur eine lokale Betäubung.

Vielen Dank für Eure Infos.
MfG Franzi

Beitrag von nan75 15.01.11 - 22:49 Uhr

Hallo,

zu Deiner Frage kann ich Dir leider keine Antwort geben. Mein Sohn hat auch eine Hypospadie aber er kann seine Vorhaut zurück ziehen, das war aber schon immer so. Wird bei der OP noch was gemacht ausser die Vorhaut gekürzt ? Oder ist er wegen der Hypospadie schon mal operiert worden ?
LG
Nan

Beitrag von malso.malso 16.01.11 - 07:08 Uhr

Die lokale Betäubung ist eine Spritze, die er kurz oberhalb der Peniswurzel bekommt. Dann werden die Verklebungen entweder mit der Hand oder durch Unterfahren mit einem feinen Instrument gelöst. noch ne Salbe aufgetragen und fertig.

Das Ganze dauert vielleicht 10 Minuten und ist wirklich harmlos.

Beitrag von fradec 17.01.11 - 21:24 Uhr

Danke für Eure Antworten...bin gespannt, wie es laufen wird und was mein kleiner Mann danach austut.

LG Franzi