Schmerzen beim Sex. Kann es an zu gutem Beckenbodenmuskel liegen??

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von warum?? 15.01.11 - 23:41 Uhr

Hi!

Unglaublich, aber auch 1,5 jahre nach der natürlichen Geburt hab ich immer noch schmerzen beim Sex. Beim ersten eindringen brennt und sticht es furchtbar, dann lässt es gaaanz langsam nach, tut aber trotzdem noch stark weh. Aus diesem Grund haben wir auch ganz wenig sex.
Habs jetzt wieder beim FA angesprochen und der meinte, dass ich einen sehr harten Beckenbodenmuskel habe und den doch massieren soll.
KOmmt wohl von der Rückbildung. Habt ihr sowas schonmal gehört?

Vielleicht hatte jemand auch die Probleme und kann mir weiterhelfen!

Danke

Beitrag von sweetelchen 16.01.11 - 04:17 Uhr

Ich habe seit meinem ersten mal (mit 17) schmerzen beim Sex, genauso wie du es beschreibst. Es hat nichts geholfen ; kein Gleitgel, kein Vorspiel auch nicht das er mich mit dem Finger am Kitzler befriedigt bis ich komme das ist eigentlich zum Schluss dran nachdem er gekommen ist, weil es sonst ziemlich unangenehm ist.
Aber seit neuestem haben wir unser wundermittel gefunden es heißt ; VAGISAN! Eine Creme die wirklich wirklich gut ist, einfach den Penis komplett damit einreiben, etwas creme aus seinen fingen damit er den Scheideneingang damit einmassiert und gut ist.
Diese Creme haben wir als Muster auf der Arbeit bekommen (Gyn) und seitdem nehme ich die immer mit #schein.
Ich hoffe euch bringt das auch den Spaß am sex zurück! #winke

Beitrag von cori0815 16.01.11 - 11:11 Uhr

hi,

was mir dazu einfällt, ist, ob du bei der Geburt Geburtsverletzungen erlitten hast (also einen Dammriss oder -schnitt). Denn einen ZU harten Beckenbodenmuskel halte ich doch gerade nach einer vaginalen Geburt für selten. Zumindest nicht SO hart, dass er beim Sex schmerzt. Und dass man in einem Rückbildungskurs einen Beckenbodenmuskel SOOOO perfekt trainiert, dass er praktisch Sex unmöglich oder nur unter Schmerzen möglich macht, kann ich nicht glauben.

Denn vorher war der Beckenbodenmuskel ja scheinbar auch nicht so stählern, dass er dich am schmerzfreien Sex gehindert hat.

Ich glaube eher an eine Narbenbildung von den Geburtsverletzungen und einer sehr hohen Empfindlichkeit des Gewebes um die Narbe herum... Aber das müsste der FA eigentlich erkennen können...

Lg
cori

Beitrag von warum?? 16.01.11 - 19:55 Uhr

Ja, ich hatte Geburtsverletzungen, Riss und Schnitt.
Hab mir den Geburtstbereicht angefordert, und da steht, dass die Verletzung bei 5 Uhr lagen. Das ist genau ser Bereich, wo es schmerzt.
Mein Gyn hat im KKH Belegbetten und ein Arzt der Praxis war auch bei der Geburt dabei. Aber meine FÄ sagt, dass es definitiv nicht an der Geburt liegt. Meiner Meinung nach muss es das schon, denn sonst hätt es ja vorher auch weh getan...
Mal sehen, vielleicht werd ich nach einer anderen Creme Ausschau halten.
Danke für eure Antworten!

Beitrag von lolo74 19.01.11 - 15:19 Uhr

Hallo! Ich hatte das gleiche Problem wie Du, bei mir lag es am Dammriss und an der Naht. Mein Schnitt wurde dreimal genäht; beim ersten Mal waren die Fäden zu früh draussen, beim zweiten Mal haben sie sich gar nicht aufgelöst und nach dem dritten Mal war es ok. Bei mir hat Dehnen geholfen und zwar mit einem Dammmassageöl, dass man normalerweise vor der Geburt benutzt. Drück dir die Daumen, weiß wie unangenehm das ist. LG Tina

Beitrag von anarchie 16.01.11 - 14:05 Uhr

hallo!

Vor der geburt war alles ok?

Also das mit dem BB halte ich für unglaublich unwahrscheinlich bis völlig abwegeig.

1. ohne intensives Trainig(weiiiit über die normale Rückbildung hinaus) würde dein BB nach einer geburt niemals so fest

2. kann man den BB aktiv anspannen und entspannen.

3. ist die RüBi-Gymanstik Spielkram, die nur das Nötige an Spannung wiederherstellt

4. wäre durch einen so festen BB NIE ein Kind durchgekommen

Mein BB war bis nach dem 3. Kind extrem fest(intensive reiterin)..aber sowas hatte ich nie..

hattest du geburtsverletzungen?

lg

melanie

Beitrag von ta.mira 16.01.11 - 17:10 Uhr

klingt für mich wie ein postnataler Vaginismus. das ist wenn die Muskeln des Beckenbodens verkrampfen (was sie ja hart werden lässt und das verkrampfte Muskeln besonders beim massieren weh tun hat wohl jeder schonmal erlebt).
ich würde mich nach nem Gynäkologen umsehen der sich damit auskennt. (scheint wohl nicht sonderlich bekannt zu sein) oder google dich mal durchs netz....