Tipps für einen Flug mit Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von estelle-miriam 15.01.11 - 23:42 Uhr

Hi,

wir reisen Anfang April nach Spanien (Flugzeit 3 Stunden). Hendrik ist dann 7 Monate alt.

Nun wollte ich mal fragen, ob hier Mamas sind, die auch schon mit so kleinen Zwergen geflogen sind und mich nach Euren Erfahrungen erkundigen wie es die Babys verkraftet haben.

Habt ihr außerdem Tipps wie ich ihn ein wenig ablenken kann in der Flugzeit?

LG
Romy

Beitrag von kati543 16.01.11 - 00:01 Uhr

Mein Großer war genau 6 Monate, als er das erste mal nach Pakistan (über Dubai) geflogen ist. Der Flug dauerte 6h bis Dubai dann 3 Stunden Warten und dann nochmal 3 Stunden. Also von uns allen hat unser Sohn das Ganze am besten überstanden. Für mich und meinen Mann war es Streß pur, aber der Große hat geschlafen. Zwischendurch mal etwas getrunken und ein bißchen gespielt und wieder geschlafen.
Wichtig ist einfach, dass du Sauger und Milchflasche mitnimmst und ihm das zum Start und Landung gibst. Ansonsten muß dir klar sein, dass ein Flug mit einem Kind absoluter Streß ist. Dir tut alles danach weh und du bist müde ohne Ende und dein Kind wahrscheinlich ausgeruht. Reserviere einen Platz in der 1. Reihe hinter der Trennwand. Die Reihe hat mehr Platz und meistens gibt es die Möglichkeit so ein Minibett an der Wand festzumachen oder auf den Boden zu stellen und dein Kind kann so schlafen.

Beitrag von italyelfchen 16.01.11 - 07:41 Uhr

Huhu,

keine Sorge, das wird sicher problemlos! Super wäre natürlich, wenn der Flug während einer Schlafenszeit liegt, aber bei der Strecke geht es auch ohne, im Zweifel. Wir fliegen alles ab 3 Stunden als Nachtflug.

Also mit 7 Monaten kann man ja noch nicht sooo viele verschiedene Sachen spielen, aber irgendwas zum Greifen und klappern, ein paar Fingerspiele usw. wirst Du im Flugzeug genauso machen können, wie sonst zuhause auch. Dazu ein bissel Guckguck-Spielchen mit den Sitznachbarn und dann passiert ja während eines Fluges ohnehin schon viel. Wahrscheinlich beschäftigt ihn auch eine Reiswaffel oder eine Gurke eine ganze Weile und zum Beispiel während Start und Landung sollte er eh trinken oder schlucken!

Ansonsten empfehle ich ja immer einen eingenen Sitzplatz für's Kind, weil es sicherer und auch bequemer ist, aber das ist halt eine Kostenfragen, da da der Preis für Kinder ab 2 Jahren fällig ist...

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerfamilie

Beitrag von italyelfchen 16.01.11 - 07:47 Uhr

Kleiner Nachtrag mit Bezug auf meine Vorschreiberin:

Ein Flug mit Baby MUSS nicht stressig sein, mit der entsprechenden Vorbereitung und einer entspannten Einstellung! Halte alles bereit, informiere Dich und versuche gute Plätze zu buchen. Der Tipp mit der ersten Reihe ist super, auf Kurzstrecken in Europa gibt es aber die Bettchen nur selten. Trotzdem ist in der "Mutter-Kind-Reihe" mehr Platz. Noch besser wäre wie schon gesagt ein eigener Sitzplatz fürs Kind.
Nimm einen Buggy mit, den darfst Du mit ans Gate nehmen und bekommst ihn meist sofort nach der Landung wieder.
Wir sind gerade erst wieder mit zwei Kindern geflogen, unser Sohn gerade mal 3 Monate alt. Natürlich habe ich kaum geschlafen (Nachtflug) und die Latscherei am Flughafen war anstrengend, aber das wäre ohne Kinder das selbe gewesen...

Beitrag von nini00 16.01.11 - 11:25 Uhr

Huhu

Wir sind letztes Jahr geflogen da war meine maus 8 monate alt. Flugzeit,ca.2,5std ,hat mir auch gereicht ;-) Hin und rückflug waren eher spät abends so das meine tochter eh schon müde war ... Sitzplatz an 1. reihe buchen lohnt sich , man hat mehr platz und es gibt auch so babybettchen zum aufklappen (meine war aber dafür schon zu schwer)!
Schon kurz vorm Start hab ich ihr die flasche gegeben und kurz nach dem start war sie eingeschlafen :-D Ich war erleichtert#rofl
Die letzte halbe std flug war sie dann wach.
Bei rückflug war es anderes, sie war weinerlich am anfang das ging 1std. Hab ihr dann noch ne 2te milchflasche gemacht und dann hat sie bis zuhause geschlafen! Die Auto fahrt von Flughafen bis nach hause hat sie nix von gemerkt! ;-)

Meine tipps: Genug Milch / Tee mit an Bord nehmen! Was zu essen und spielen . Und vieleicht in 1. Reihe buchen . Viel Spaß #winke

Beitrag von kathrincat 16.01.11 - 12:57 Uhr

naja, sitz fürs baby habt ihr ja gebucht, die babyschale dafür bestädigt lassen (auf den schoß wäre ja auch lebensgefährlich bei start und landung). sonst ihr nehmt alles mit was ihr braucht, essen, getränke,...