Bin so sauer! - Aptamil Comfort <-> AVENT-Flaschen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von moeriee 16.01.11 - 02:44 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Ich bin gerade echt innerlich am Kochen! #aerger Seit mehr als einer Woche ist unser Kleiner nun megaanstrengend. Er quengelt, weint viel und schreit. So kenne ich mein Kind gar nicht... #gruebel #kratz Zudem hat er ganz seltsame Essgewohnheiten an den Tag gelegt. Hat er vorher immer ca. 100 ml getrunken (6 bis 7 mal pro Tag), so trank er die letzten Tage immer nur 30 bis 70 ml. Dafür kam er aber auch ständig. Ich hatte hier auch schon mal gefragt, was es damit auf sich haben könnte. Die Erklärung schien nahe zu liegen, schließlich ist er gerade 5 Wochen alt gewesen: &quot;5 Wochen Schub&quot;. Es hieß, dass sich das auch wieder von alleine legt. Nun tat sich aber in der Tat nichts und ich war megaausgelaugt, weil ich nicht mal mehr dazu kam, zu schlafen. Also haben meine Mutter und meine Schwester den Kleinen gestern mal genommen, damit ich mal schlafen konnte.

Kurzer Umschwung auf ein anderes Thema. Was das nun damit zu tun hat, erkläre ich gleich. Zwischen Weihnachten und Silvester stellte ich von MuMi auf Fertigmilch um. Louis hatte im KKH in den ersten Tagen auch hin und wieder BEBA HA Pre bekommen, also gab ich ihm dieses. Nur schien er es diesmal nicht zu vertragen. Er bekam Blähungen und Verstopfung. Nach einiger Hin- und Herprobiererei gerieten wir nun an Aptamil Comfort. Louis schien es gut zu vertragen, doch zeigte er oben genannte Schwächelei beim Trinken. Also wechselte ich bei unseren AVENT-Saugern von 1- auf 2-Loch-Sauger. Doch auch da zeigte sich keine Besserung. Dann bemerkte ich eines Tages, dass die Sauger verstopft zu sein schienen. Ab sofort wusch ich die Sauger noch gründlicher als sowieso schon ab: Ausspülen sofort nach dem Trinken, Abwaschen mit extra NUK-Spülmittel, erneutes Ausspülen mit klarem Wasser, Vaporisator, Abtrocknen mit frischem Geschirrtuch (ich hatte Berge von Wäsche, weil ich jedes Mal ein neues Tuch nahm), gründliche Überprüfung, dass auch ja keine Fussel vom Tuch oder Haare o.ä. im Sauger hängen, Durchstechen der Löcher mit Zahnstocher, Aufhängen auf Flaschenbaum, erneute Kontrolle vor dem Trinken und Durchstechen mit Zahnstocher. Ich dachte eigentlich, dass es reichen müsste.

So, was hat das Eine nun mit dem Anderen zu tun? Als meine Schwester mir nun gestern den Kleinen brachte, meinte sie nur, ich müsse mal die Sauger gründlicher reinigen. Die wären alle verstopft gewesen. #gruebel #kratz #heul Hallo? Noch gründlicher? Ich weiß nicht mehr, wo ich da noch was mehr machen könnte! Später rief meine Mutter noch an und erzählte mir dasselbe! Danke auch! #schmoll Sie hätten wohl immer mal wieder mit dem Zahnstocher die Löcher freigemacht. Und siehe da: Louis hat zweimal 130 ml getrunken. #schock Seit gestern Abend habe ich dann mal penibel darauf geachtet und tatsächlich: Die Sauger sind jedes Mal total verstopft! :-( Eben, als ich Louis gefüttert habe, habe ich den Sauger bestimmt 4 oder 5 mal freigemacht, bevor ich ihn dann gegen einen anderen getauscht habe. Zu alt sind sie eigentlich noch nicht, denn ich benutze sie erst seit 8 Tagen. Jedenfalls ist es echt ein Krampf. Ich kann beim Füttern nun jedes Mal die Löcher freistechen. Und zwar immer und immer wieder. Unser Kleiner ist dann schon total quengelig, weil ich ihm die Flasche immer wieder abnehme, aber ansonsten kommt ja nichts raus. #aerger Ansonsten ist er aber wieder wie eh und je. Kein übellauniges Kind mehr. Ich habe meinen ausgeglichenen, kleinen Louis wieder. Trotzdem kam ich dann auf die Idee, das Ganze mal zu Googlen und siehe da: Es gibt jede Menge Mütter, denen diese Kombi Probleme macht. Aptamil Comfort und Avent Sauger scheinen aufgrund der Dickflüssigkeit der Nahrung nicht miteinander zu harmonieren. Die Trinkerei macht ja so auch keine Spaß, also muss jetzt dringend etwas anderes her. Den Tipp, die Nahrung eine halbe Stunde stehen zu lassen, bevor ich sie füttere, kann ich knicken. Unser Kleiner wird immer wach und will SOFORT essen, sonst gibt es Ärger. ;-) Und da wir noch keinen festen Rhythmus haben, kann ich auch nichts vorsorglich vorbereiten. Und lange, sowie fest genug schütteln tue ich eigentlich auch.

Ja, so ist das! Da soll das Comfort gegen Verstopfung sein und was ist nun... #rofl Mein armes Kind! Wenn ich nur daran denke, dass er jetzt fast eine Woche gehungert hat... #aerger Durch die ganzen Umstellungen hab&#39; ich es einfach nicht bemerkt. Ich dachte, der Sauger wäre halt etwas schwergängiger. Aber dass da gar nix rauskommt...

Habt ihr vielleicht auch schon dieses Problem mit dieser Nahrung gehabt? Was hat euch geholfen? Im Prinzip ist es mir wurscht! Wenn&#39;s sein muss, kaufe ich auch noch mal neue Flaschen mit anderen Saugern, so lange es hilft. Schont ja Nerven auf beiden Seiten. Klappt es bei jemandem mit den NUK First Choice Saugern? Wenn ja: M oder S?

Ich bin dankbar für jeden Tipp! #danke

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (6 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von sparklingrose86 16.01.11 - 04:26 Uhr

Hallo,

Du meine Güte da habt ihr ja einen ganz schönen Mist und Stress hinter euch!!!

#liebdrueck

Ist echt #schock was ihr da mitmachen musstet!!!

Gut das es nun ein Ende hat!!!


Habe selbst keine Erfahrung was Avent angeht, da ich immer NuK First Choice bei meiner Tochter hatte (Flaschenkind)!!!

Hatte aber so was ähnliches bei meiner Freundin mitbekommen.... auch Probleme mit Avent und füttern!!!


Was ich sagen kann und machen würde... einfach ausprobieren!!!

Man hört so oft, am besten das kleinste Loch nehmen, also &quot;S&quot; = Tee/ MuMi Sauger... damit Sie sich mehr anstrengen müssen!!!

Da aber die Milch dicker ist und es weder Tee noch MuMi ist, würde ich die &quot;M&quot; Sauger nehmen, da diese für die Fertigmilch gedacht sind!!!

Mit diesen &quot;M&quot; Saugern hatte ich damals meine Kleine Maus die Heilnahrung gefüttert...
Sie hatte Magen-Darm und musste diese Nahrung bekommen und es ging problemlos durch!!!

Hoffe ich konnte ein wenig helfen!!!


Alles alles liebe

:-)

Beitrag von luna99 16.01.11 - 10:03 Uhr

Huhu,

die Avent Löcher sind wirklich miniminiklein und die Comfort Nahrung ist ja dicker als üblich. Ich glaube die Aventlöcher gehen wirklich nur für Pre Nahrung und ggf. noch 1er.

Aber es gibt von Avent auch Sauger für variablen Nahrungsfluß. Falls du noch bei Avent bleiben möchtest oder mußt weil dein kleiner nix anderes nimmt würde ich die mal probieren.

Alles in allem ist das natürlich Mega ärgerlich!!!!

Schade das solche Hinweise nicht auf der Nahrung bzw. Den Saugern stehen, das man drauf achten sollte.

Alles Gute für euch und LG luna mit Anna Lena

Beitrag von electronical 16.01.11 - 10:46 Uhr

Ja das Problem haben wir auch, aber ich bin da jetz nich so....sauer wie du drauf #schock Ich habe gemerkt, dass man A.C. einfach besser umrühren muss. Das Pulver löst sich nicht ganz so gut auf.... Aber na und? Dann rühre ich besser um. Und ich merke am Trinkverhalten meines Kindes ob was rauskommt oder nicht. Wenn nicht, dann mache ich den Sauger frei. Was eher selten passiert.
Haben auch Avent und 2er Sauger.
Kein Problem damit...

Gruß Jule mit ben (11 Wochen)

Beitrag von moeriee 16.01.11 - 11:15 Uhr

Hm, ich glaube, nach einer Woche schlafloser Nächte war ich gestern dann etwas gereizt, nachdem ich es festgestellt /realisiert habe. #hicks So ein dauerschreiendes Kind geht doch ganz schön an die Nerven! Zumal ich in der letzten Nacht einen Sauger überhaupt nicht frei bekommen habe und Louis wie am Spieß geschrien hat! Vielleicht hätte ich es früher gemerkt, aber durch die vielen Umstellungen (Nahrung & Sauger) und die Tatsache, dass ich die Sauger immer gründlich gereinigt habe, bin ich überhaupt nicht darauf gekommen, dass etwas faul sein könnte. Klar, anfangs war ich misstrauisch, wegen der geringen Trinkmenge. Aber sowohl KiA, als auch Hebammen meinten, dass das normal wäre. Aptamil Comfort wäre eben sättigender. Also habe ich es nicht weiter hinterfragt. Klang logisch! Und Louis&#39; schlechte Laune schob ich eben auf den &quot;5 Wochen Schub&quot;. Als wir im KKH Dankeskarten abgegeben haben, hab&#39; ich auf der ITS noch gesagt, dass Louis in letzter Zeit so trinkfaul ist und gar nicht mehr richtig an der Flasche zieht. Die Kinderkrankenschwester meinte noch, dass sie unseren Kleinen so gar nicht kennt. Mir war es ja auch irgendwie unerklärlich, weil er vorher sehr gierig getrunken hat. Gestern ist dann der Groschen gefallen, nachdem ich beim Trinken dann peinlichst genau darauf geachtet habe. Heute Morgen hab&#39; ich dann noch mehr umgerührt, als normal. Trotz allem war der Sauger noch verstopft. Nicht mehr so schlimm, aber zwei- oder dreimal hab&#39; ich ihn trotzdem noch freimachen müssen. Ich verstehe es nicht... #gruebel Und ich ärgere mich auch so über mich selbst... #aerger Nun ja! Es ist nicht mehr zu ändern. Ich bin einfach froh, dass wir es jetzt wenigstens bemerkt haben.

Beitrag von nadine.m21 16.01.11 - 16:16 Uhr

Bei uns fing das verstopfen an als ich von Alete Pre auf 1er umgestiegen bin.
Hatte da die 2er sauger.Habe dann die 3er gekauft und es ging wieder Problemlos

Beitrag von wolke-77 19.01.11 - 14:55 Uhr

Hallo Marie :)

Kann Dich gut verstehen, wir hatten das gleiche Problem und sind aber zum Glück einigermaßen schnell zu einer für uns praktikablen Lösung gekommen.

Unsre Julia hat sich bei Hunger auch die Seele aus dem Leib geschrien als sie noch so klein war. Das gibt sich zum Glück irgendwann - zumindest bei uns :)

Also wir habens so gemacht:

Wenn sie wach geworden ist, haben wir sofort die Flasche bereitet und zwar mit vorher abgekochtem, erkaltetem Tee oder Wasser, das wir mit Hilfe der Mikrowelle oder dem beaba BIB &#39;expresso auf Trinktemperatur gewärmt haben und dann ab in den Flaschenwärmer zum Warmhalten.

Sind dann mit ihr auf die Wickelkommode (mit Mobile drüber - da war sie schon immer ein wenig beruhigt) und haben sie vor der Flasche gewickelt, einfach nur um die Zeit zu überbrücken, bis sich das Comfort richtig aufgelöst hat. Da reicht die normale Wickelzeit aus.

Und dann rein damit ;)

So hat&#39;s bei uns am besten geklappt.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Unsere Maus fühlt sich halt auch einfach seit dem 1. Tag superwohl auf der Wickelkommode - warum auch immer - und so konnten wir sie da mit Wickeln auch immer gut ablenken.

Aber ich glaube selbst wenn er schreit, bist Du mit Wickeln so beschäftigt, das die Schreierei halt nicht so an den Nerven zehrt und hinterher hast Du ein entspanntes Trinkerlebnis :)

Viel Glück

Achja, haben lange mit den 1er Saugern und jetzt mit 5 Monaten immer noch mit den 2er Saugern gefüttert.

LG
Melanie mit einer zufrieden trinkenden Julia

Beitrag von mietzy81 16.03.11 - 13:56 Uhr

Hallöchen,
also ich kann mich über AVENT nicht beschweren, es scheint an der Nahrung inklusive Temperartur zu liegen.
Unser Sohn bekommt MUMI und wenn er mehr benötigt, die Flasche. Ich mache da kein TamTam drum, ich nehme Babywasser in die Flasche, 1 Minute bei 800 Watt in die Mikrowelle und dann das Pulver hinein, schütteln und dann in ein GEfäß zum abkühlen, insgesamt dauert es nicht länger als 3 Minuten bis er die Flasche trinken kann. Wir hatten noch nie verstopfte Nukis gehabt. Probiers mal aus, oder nimm nen größeren Sauger, Aptamil Comport ist dickflüssig und ich denke das der 2 Lochsauger dafür gut geeignet ist. Achso, mir fällt noch ein, Jungs sind eh empfindlicher was die Bauschmerzen und Koliken betrifft, bei uns hatte das schnell eine Ende gehabt. Nich verunsichern lassen. Kenne Deine Situation nur zu gut, wir haben 8 Wochen durchgehalten, mit 2 Stunden Schlaf am Tag.
Liebe Grüße
Kathrin