Bindehautentzündung? Heute zum Notdienst oder morgen zum KiA?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katharina-kluge 16.01.11 - 09:54 Uhr

Hallo!

Erstmal vorweg, eigentlich fand ich bisher die Fragen, ob man mit seinem Kind zu Notdienst/KH soll oder bis morgen warten kann immer ein bißchen merkwürdig. Aber jetzt weiß ich selbst nicht so genau, was richtig ist.

Meine Tochter (19 Monate) hat seit gestern tränende Augen und seit heute morgen ein gelbliches Sekret, das immer wieder aus den Augen kommt. Die Haut unter den Augen ist leicht geschwollen und rötlich, die Augen an sich sehen normal aus.
Sie ist auch erkältet und hat etwas erhöhte Temperatur.

Soll ich heute mit ihr los, oder morgen zum KiA?

Danke für eure Antworten.

LG Katharina

Beitrag von nisivogel2604 16.01.11 - 10:05 Uhr

Wisch ihr für heute die Augen mit schwarzem Tee aus oder mit Muttermilch und fahr morgen zum Arzt. Alternativ kannst du dir in der Apotheke heute noch euphrasia Augentropfen holen.

lg

Beitrag von jeanie25 16.01.11 - 10:29 Uhr

Hallo,

das Problem hatten wir auch mal, ich bin zum Notdienst gefahren, auch weil ich wissen wollte wegen KiGa und natürlich damit die Kleine nicht unnötig leiden muss. So ein tränendes Auge ist ja auch ziemlich lästig.

Haben dann die Augentropfen bekommen und am Abend sah es schon deutlich besser aus. Also ich würde es immer wieder so machen.

LG

Beitrag von incredible-baby1979 16.01.11 - 10:29 Uhr

Hallo,

ich empfehle dir zum Reinigen der Augen sterile Kochsalzlösung in Luerfit-Ampullen (Plastikampullen) aus der Apotheke, sowie zusätzlich Euphrasia Augentropfen.

LG und gute Besserung,
incredible, deren Männer gerade unterwegs sind

Beitrag von babyglueck09 16.01.11 - 10:54 Uhr

hi!
unsere kleine (14 monate) hat auch grad eine, aber schon fast nichts mehr zu sehen!
laura bekam die von di auf mi nacht - ich sah es also mittwoch morgen.... wir haben es den tag über beobachtet, aber da es mittwoch abends mehr war, fuhr ich donnerstag früh zum hausarzt. wir haben ein augengel bekommen und sind erst heute wieder rausgegangen zur sicherheit. von do auf fr nacht hatte sie von jetzt auf gleich 38,8 "fieber" und seit gestern starken schnupfen!
dürfte alles zusammen hängen! mein mann liegt auch seit 1,5 wochen krank im bett! :-(

ich denke du kannst bis morgen früh warten und das auge mit warmem wasser und wattepads säubern.

lg und gute besserung!

Beitrag von jove 16.01.11 - 12:12 Uhr

Hallo,

bloß keine Muttermilch in die Augen tropfen! Und schwarzer Tee in die Augen, weiß ich nicht...

Ich nehme für meine Kinder Bepanthen Augentropfen und komme ganz ohne Antibiotika aus.

Wenn der Zustand deiner Tochter und der Augensich nicht stündlich verschlechtert, würde ich bis morgen warten.


lg


jove

Beitrag von nisivogel2604 16.01.11 - 14:19 Uhr

Warum denn keine Muttermilch in die Augen? Mir wurde da bisher immer zu geraten und es hat sehr sehr gut funktioniert.

http://www.augenarzt-daepp.ch/bindehautentzuendung-augen.cfm

da stehts allerdings auch

Und schwarzer Tee wirkt antibakteriell.

Beides ist gesünder als Antibiotika

Beitrag von jove 16.01.11 - 21:33 Uhr

Hallo,

durch Muttermilch wird den Bakterien nur noch mehr Nährboden zugeführt.

Wenn das eine richtige bakterielle Infektion ist, würde ich nicht machen.

Schwarter Tee enthält Gerbstoffe, die sehr gut für nässende Wunden sind, da sie die Wunden trocknen.


lg:-)

jove

Beitrag von nisivogel2604 17.01.11 - 08:18 Uhr

Das was du mit der Muttermilch schreibst ist quatsch. Muttermilch wirkt antibakteriell. Google mal nach Bindehautentzüng Muttermilch ;-)

lg

Beitrag von jove 17.01.11 - 16:20 Uhr

Hallo,

Du, Muttermilch ist kein Wundermittel gegen Alles.
Es enthält viel Zucker, viele Proteine, es ist ein wunderbarer Nährboden für Bakterien.

Ich habe Molekularbiologie studiert, ich denke, ich kenne mich ein wenig mit Bakterien aus.



lg:-)


jove

Beitrag von maschm2579 16.01.11 - 12:49 Uhr

Hallo,

ich würde zum Arzt fahren und nicht selber experimentieren. Sie hat nur diese Augen und wenn Du was falsch machst wirst Du nie mehr froh.

Davon mal ab ist das total ansteckend und die Gefahr das Ihr es alle bekommt groß.

Es kann aber auch sein das Schnotter die Augen rauskommt, das hatte meine Tochter auch schon. Aber auch dann würde ich zum Kia fahren.

Bei uns haben die immer bis 23 Uhr Dienst auch am WE.

lg Maren

Beitrag von bienemirja 16.01.11 - 12:58 Uhr

Wenn schon gelbliches Sekret raus kommt würde ich zum Augenarzt fahren. Da hilft Eupfrasia meistens nicht mehr. Meine Tochter ist Freitag morgen mit einem leicht verklebten Augen aufgewacht. WIr sind morgens gleich zum Arzt, Danach Tropfen die wir bekommen haben rein. 3 Mal am Tag. Nachm Mittagsschlaf war schon nichts mehr da. Aber die Tropfen gibt es ja weiter. Und da sie auch erkältet ist und leichtes Fieber hat, würde ich heute zum Notdienst fahren.

Dann sieht es morgen schon wesentlich besser aus.

Beitrag von katharina-kluge 16.01.11 - 20:30 Uhr

Danke für eure Antworten.

Da ich hier auch verschiedene Meinungen bekommen habe, habe ich dann direkt bei Notdienst angerufen und nach gefragt. Wir sollten direkt noch vorbei kommen.
Die Kleine hat eine bakterielle Bindehautentzündung und bekommt nun Augentropfen.

LG Katharina