Finanziell am Ende... wie soll ich es nur Packen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 10:00 Uhr

Guten Morgen,

habe die halbe Nacht wieder einmal nicht geschlafen, da ich einfach nicht weiter weis wie ich das Finanziell bis Ende des Monats packen soll.

Im letzten Jahr war ich so froh kein Geld vom Amt zu beziehen seit diesem Monat muss ich es, und ich merke das es echt total schwer ist mit diesem Geld hinzukommen, vorallem da ich nicht alleine bin sondern noch 2 kleine Kinder habe #heul. Ich habe mich im Dezember von meinem Freund getrennt da einfach zu viel passiert ist, ich bin Arbeiten gegangen er hingegen wollte nicht, er hat Rücken und was weis ich alles was er immer für Ausreden hatte. Nun musste ich meinen Job auch aufgeben, da ich erstmal nur jemanden gehabt hätte der den kleinen Vormittags nimmt, da ich keinen Kita Platz bekomme da hier alles voll ist, wir haben 2 Kita´s für einen riesen Ort und alle Plätze belegt ich kriege frühstens einen für 01.05.11 - Meine Chefin aber meinte es geht nicht das ich nur Vormittags Arbeite so wie ich es will, ich Arbeite im Einzelhandel. Nun ja musste ich mich leider gottes ab Ende Dezember Krankschreiben lassen da ich ja keine Betreuung mehr hatte. Habe nun die Kündigung bekommen zum 25.01.11. Bin schon etwas traurig aber ich sage mir, das ich es schaffe, und muss einfach nach vorne schauen.


Aber nun soviel zum Jammern, ich brauche Eure Tipps.

Ich habe bis Ende des Monats noch 100€, davon muss ich jeden Tag Abendbrot auf den Tisch bringen und ein wenig Mittag denn ganz Ohne kann ich auch nicht. Mein großer ißt zum Glück in der Schule da brauche ich mir keine Sorgen machen. Aber Frühstück muss ich ja trotzdem mitgeben. Windeln habe ich zum Glück für den kleinen, besondere Nahrung braucht er nicht mehr, er isst mit uns am Tisch.
Aber nun brauche ich Eure hilfe wie ich mir das Geld am besten einteilen kann, habe mir jetzt 2 Umschläge gemacht je 50€ klingt viel aber ich glaube das ist es leider nicht #zitter
Habe niemanden den ich Fragen kann, mein Ex zahlt ja keinen Unterhalt und den Vorschuss für den kleinen habe ich beantragt aber das dauert noch ein wenig wurde mir am Telefon gesagt :-(

Brauche einfach paar Tipps. Ich weis nichts auser der reihe kaufen. Das weiss ich aber vielleicht ein paar Essens tipps. Was nicht zu sehr in die Kasse greift. Aber ganz ohne Mittagessen gehts bei mir auch nicht :-( udn Wochenende ist der große auch da wo ich auch kochen muss.

Dann muss ich am 26.01.11 auch noch Persönlich bei der Agentur für Arbeit vorsprechen mich persönlich Arbeitslos melden, das kostet auch wieder Geld um dort hinzukommen.

Ach man ich bin echt am Ende, ich habe schon überlegt aber ich kenn mich damit ja nicht aus wenn ich zur Arge gehe ob die mir einen Vorschuss oder irgendetwas in der Art geben.....?

Ich war so froh alles nötigsten Kosten zu decken, alles zu zahlen aber als ich das getan habe und dann gesehen habe was übrig blieb war ich so traurig.

Musste einfach mal Jammern, sorry.

#winkeLisanne

Beitrag von kati543 16.01.11 - 10:02 Uhr

Bekommst du ALG1 oder 2 oder beides?

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 10:07 Uhr

Hallo nein ALG1 anspruch habe ich nicht, denn ich habe dort nur 5 Monate gearbeitet. Und davor war ich im Erziehungsjahr mit dem kleinen. (das mein Ex damals übernommen hatte)

Ich beziehe nur ALG2, soll zwar ALG1 beantragen aber Anspruch habe ich denke ich nicht.

Danke für deine Antwort !

lisanne

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 11:47 Uhr

Ich kann Dir nicht ganz folgen - Du bist doch erst zum 25. gekündigt, mußt doch für Dezember und Januar noch Geld bekommen.

Allerdings hätte ich - wenn Dein Ex Dich nicht mißhandelt hat - auch bis Ende März die Zähne noch zusammen gebissen, um den Job zu behalten oder aber mit der Chefin versucht, auszuhandeln, unbezahlt freigestellt zu werden, statt "krank zu machen".

Mit 50 Euro/Woche solltest Du aber auskommen, hier liest man ständig, dass damit 4köpfige Familien angeblich sogar gut hinkommen.

Lg,

W

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 11:52 Uhr

Den Dezember Lohn bekomme ich erst zum Ende Januar den Rest Januar dann zu ende Februar. Vorher zahlt Sie ihn nicht aus habe schon gefragt.

Mein Freund ist im Dezember zurück in seiner Heimat gezogen somit kann ich hier nicht die zähne zusammen beißen da ich KEINE Betreuung habe bzw wenn nur vormittags und das macht Sie nicht mit. Ich bin bis 25 krankgeschrieben da ich keine Betreuung hatte bzw selber Zwischendurch Krank war und die Kinder auch. Also nicht NUR krank "gemacht" - ich habe versucht mit Ihr zu reden, aber sie sagte das geht so nicht wir sind hier nicht bei Wünsch dir was, das waren Ihre Worte.


Ja klar ich denke 50€ hört sich viel an habe aber große Angst das ich das nicht schaffe.Daher dachte ich hier einfach zu Fragen was ich machen kann damit ich das schaffe.

Trotzdem danke
Lisanne

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 12:29 Uhr

Ja, dann hast Du doch aber trotzdem ganz regulär Lohn Ende Dezember bekommen, für welchen Monat auch immer und bekommst Ende Januar und Februar noch Lohn. Dann bekommst Du doch erst im März ALGII....

Sorry, aber ich bin fassungslos, wie Du die fast 2 Monate Krankschreibung begründest....Genau genommen kannst Du froh sein, dass Deine Chefin Dich nicht zum Amtsarzt geschickt und fristlos gekündigt hat...

Dass Dein Freund jetzt nicht mehr da ist, ist mir klar, Du hast ihn doch aber rausgeworfen. DAS hätte ich mir überlegt und noch ein Vierteljahr gewartet, bevor ich wegen drei Monaten den Job verliere.

Gruß,
W

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 12:53 Uhr

"Ja, dann hast Du doch aber trotzdem ganz regulär Lohn Ende Dezember bekommen, für welchen Monat auch immer und bekommst Ende Januar und Februar noch Lohn. Dann bekommst Du doch erst im März ALGII.... "

Also wir haben auch vorher ALG2 bezogen erg. aber nur den Anteil Miete. Somit hatten wir meinen Lohn (der nicht soooooo viel war knapp 650€) dieses Geld hatten wir + Kindergeld ZUM LEBEN!!!(und fixkosten)
Das Geld ende Dezember habe ich für fast alle FIXkosten ausgegeben also es blieb nicht viel Übrig da ich einiges noch abzuzahlen habe....
Nun muss ich nur von diesem Leben bzw. erg. ALG2 da ich aber viele sache bezahlt habe die weg musste um nicht an der anderen seite noch Ärger zu bekommen, musste ich rechnen mit dem Geld. Hoffe das es nächsten Monat besser aussieht. Da haben nicht ganz so viele Ausgaben wie im Januar.

"Sorry, aber ich bin fassungslos, wie Du die fast 2 Monate Krankschreibung begründest....Genau genommen kannst Du froh sein, dass Deine Chefin Dich nicht zum Amtsarzt geschickt und fristlos gekündigt hat... "

Tja das hätte passieren können, aber wer sagt das ich 2 Monate !!! Krank war / bin???? ich bin inkl. bis zum 25. knapp 4 Wochen Krankgeschrieben. Wenn Sie das getan hätte gut dann hätte ich mit den Konsequenzen leben müssen :-( ich habe versucht das Gespräch zu suchen er wimmelte sie mich ab für sowas hat sie keine Zeit irgentwann habe ich dann gesagt ich muss das aber mit Ihnen besprechen und sie sagte mir dann wir sind hier nicht bei wünsch dir was... fertig war sie mit mir.



"Dass Dein Freund jetzt nicht mehr da ist, ist mir klar, Du hast ihn doch aber rausgeworfen. DAS hätte ich mir überlegt und noch ein Vierteljahr gewartet, bevor ich wegen drei Monaten den Job verliere. "

Ich weis nicht ob du das kannst, aber wenn ich jemanden nicht mehr liebe, hier zuhause einiges schief läuft man sich nur noch aus dem Weg geht etc. wenn man weis der Partner geht fremd etc. dann ist das Zusammenleben irgendwann einfach Unzumutbar und das war es auch, rausgeschmissen habe ich ihn nicht, denn es war nunmal unserer gemeinsame wohnung aber ich wollte nicht mehr und wollte mcih trennen er sagte ich brauche nicht ausziehen er zieht zurück in seine Heimat. Er wünscht uns ein schönes leben uns ging.....
Sorry aber in dem Moment habe ich an mich und meine Gefühle an meine Nerven und an meine kleine Familie gedacht und nicht daran das ich viell. meine Arbeit verlieren, denn als er weg war habe ich erst das Gespräch gefunden mit meiner Chefin.


Trotzdem Danke....ich werde das beste draus machen und mir manche Tipps von anderen Userinnen annehmen.
Ich denke niemand ist Perfekt und man darf auch mal um Hilfe und Tipps schreien aber letztendlich muss ich das beste draus machen....


Lisanne

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 21:47 Uhr

Klar kann man auch mal um Hilfe schreien aber man kann sich auch unnötig in die Sch...e reiten.

Wenn Ihr vorher schon ergänzendes ALGII bezogen habt, ist es jetzt ja nicht so viel Geld weniger. Also wird es nicht viel enger werden und Ihr packt das schon.

Gruß,

W

Beitrag von seikon 16.01.11 - 11:06 Uhr

Eigentlich gar nicht soooooo schwer:

2 Laibe Brot je 1 kg zu insgesamt 2,34 Euro
1 Kohlrabi zu 0,29 Euro
1 kg Zwiebeln zu 1,49
2 mal Suppengrün insgesamt 2,38
2 kg Speisekartoffeln zu 1,99
12 Liter Mineralwasser (ohne Pfand) zu 5,28
2 Würfel Butter zu insgesamt 1,74
1 Eier Klasse M zu 1,09
3 Liter H Milch 1,5% zu insgesamt 3 Euro
1 Packung Reis 500 g zu 0,75
2 Packungen Nudeln zu insgesamt 1,36
1 kleine Konserven Erbsen mit Karotten zu insgesamt 0,75
2 Tetrapacks passierte Tomaten zu insgesamt 0,70
1 Packung TK Putenfilet 500 g zu 2,59
1 Packung Salami 100g zu 1,99
1 Packung Käsescheiben zu 1,95
1 Glas Apfelmus zu 0,75
1 Packung Mehl zu 0,55
1 Bund Möhren zu 1,15
1 kg Paprika zu 2,79

Macht zusammen 33,43 Euro


Davon kochst du dir Montag aus den Kartoffeln, dem Suppengrün und dem Kohlrabi einen Gemüseeintopf. Du kannst nach belieben auch noch Weißkohl und Karotten rein machen.
Wenn du fast die ganzen 2 kg Kartoffeln verarbeitest, dann hast du so viel Suppe, dass du davon Montag, Dienstag und Mittwoch essen kannst.
Für Donnerstag machst du aus dem Putenfilet, den Möhren und der Paprika ein Geschnetzeltes mit Reis. Am Freitag machst du aus dem restlichen Reis, Zwiebeln und den Erbsen/Karotten Konserven einen Gemüsebratreis. Samstag machst du aus den Nudeln und den passierten Tomaten dann Spagetti Napoli und Sonntag kannst du aus den Eiern, dem Mehl, Milch dann Pfannkuchen mit Apfelmus machen.
Dazu hast du für jeden Tag Brot mit Käse und Salami und zu Trinken Milch und Wasser.

Wenn du das für die zweite Woche auch so kaufst, dann kommst du mit deinem Geld gut hin und hast noch was über für alle Fälle. Du hast dann noch etwa 30 Euro Luft, wovon du deine Fahrkarte bezahlen kannst. Hygieneartikel wie Toilettenpapier und Obst.


Ich hab übrigens die aktuellen Preise von unserem Kaufland genommen als Vergleich.

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 11:09 Uhr

#danke#danke#danke

Oh Danke :)


Jaaa ich hab nur riesen Angst das ich nicht hinkommen.
Ein wenig was habe ich ja noch zuhause, aber die Angst ist trotzdem da.

Aber das werde ich mir mal zu Herzen nehmen und eben auch nach Angeboten gucken und Streng nach Einkaufsliste einkaufen gehen.


Danke....
Lisanne

Beitrag von sammy7 16.01.11 - 11:22 Uhr

Hallo,
schau doch mal bei chefkoch.de. Da gibts ne 1€-Rezeptesammlung. Vielleicht ist da was brauchbares für dich drin. Vielleicht hast du auch noch ein paar Dinge daheim, die du bei e... verkaufen könntest???

Gruß Claudia

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 11:37 Uhr

Ja daran habe ich auch schon gedacht an was Verkaufen... ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen.

Ansonsten wurde mir in Topfgucker schon der Tip gegeben das ich in einem Club vorbei schauen soll, da schaue ich grad rein und schreibe mir günstige gerichte ab.

Danke

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 11:50 Uhr

Knast-Eier und Putenfleisch bekommt man zur Zeit aber sicher noch billiger, oder?

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 11:52 Uhr

Schau mal bei Aldi, da bekommst Du Salami und Zwiebeln/Kartoffeln/Möhren z. B. noch deutlich günstiger.

Gruß,

W

Beitrag von anyca 16.01.11 - 14:13 Uhr

Je nach Wasserqualität in der Wohngegend ist auch das Mineralwasser überflüssig - wir trinken immer Leitungswasser, das ist zumindest bei uns laut Test besser als jedes Flaschenwasser.

Beitrag von bieneandreas 17.01.11 - 14:51 Uhr

kauf dir brotmischung 1kg für 0,65 euro.da bekommst du 2 brote raus.
milch kostet niemals 1 euro pro liter.
kilo zwiebeln eher 0,89-1,09 euro
wieso butter??????
magarine tuhts auch für 0,65-0,69 euro
warum 500gr reis
kilo kostet lose 0,89 euro
2 mal nudel kosten wenn 0,70-0,80 zusammen
packung salami kostet auch 0,89 euro
käseaufschnitt kostet 1,19 - 1,29 euro
glas apfelmus kostet wenn auch nur 0,45 euro
mehl kostet 0,25 euro

ich weiß nicht wie du einkaufst aber aufjedenfall nicht günstig .
und ich kenne auch die preise von kaufland.

sie braucht da hilfe um günstig einzukaufen und du kommst mit solchen preisen.
soll jetzt kein angriff sein, aber deine preise sind zu stark erhöht.

sorry fürs klein schreiben,aber meine kleine schläft auf meinem anderem arm

Beitrag von -mell1982 16.01.11 - 11:24 Uhr

Solltest du das immer haben, jeden Monat was deinem Beitrag leider nicht zu entnehmen ist, würde ich mal die Schuldnerberatung anrufen und mir da einen Tipp geben lassen die helfen super.

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 11:40 Uhr

Hallo mell,

Ja leider wird das ERSTEINMAl- hoffe aber nicht all zu lange, das ich erstmal mit ALG2 leben muss.

Ich hoffe doch nicht das es mir jeden Monat so sch*** geht, habe nur im Januar viele Rechnungen bezahlt. Und war froh und nun am Ende des Geldes ist leider noch zu viel Monat übrig.

Aber ich denke das ich auch beim Einkaufen nun anders rangehen muss, und mir das Geld von Anfang an in Umschläge packen muss, Nach Einkaufszettel Einkaufen gehe etc. Denn ein Eis muss drin sein oder das wir am Wochenende wenn mein Kind sich das wünscht einen Döner mal Essen.

Denke muss da allgemein anders rangehen, das werde ich mir für nächsten Monat einfach merken.

Trotzdem danke

Beitrag von seikon 16.01.11 - 11:49 Uhr

Also sorry, aber ich bin der Meinung, dass erstmal finanziell für das NÖTIGSTE gesorgt sein sollte. Ein Eis oder einen Döner würde ich da gaaaaaaaaaaaanz weit nach hinten stellen.

Ich empfehle dir die Software "Einkaufsplaner" von Roland Wagner.

Die Testversion kann man 10 mal verwenden. Die Lifetime Lizenz kostet 5 Euro. Da hast du zu allen möglichen Lebensmittelmärkten dann Produktlisten mit Preisen. So kannst du deinen Einkauf schon vorab planen und weißt genau, wie teuer es wird. Und dann kannst du eben schon zuhause unnötige, oder zu teure Lebensmittel streichen.
Außerdem kannst du da einen Wochenspeiseplan mit erstellen und Preise von einem Produkt in unterschiedlichen Märkten vergleichen. So kannst du dir immer den günstigsten Markt raus suchen.

Beitrag von lisanne1984 16.01.11 - 11:55 Uhr

Das mit dem Eis oder Döner war auch nicht für DIESEN Monat bestimmt sondern in Zukunft meint ich das und auch nicht jedes Wochenende das war nur ein Beispiel.

Soviel Verstand habe ich das ich sowas nun nicht kaufen werde. Sondern schauen muss wie ich hinkomme.

Entschuldige wenn es so rüber kam.

LG
Lisanne

Beitrag von littledream 16.01.11 - 20:57 Uhr

Man sollte mal davon ausgehen das sie zwei Kinder hat .. und sorry aber da find ich deine Aufzählung von wegen 3 mal hintereinander Gemüseeintopf schwer umsetzbar und auch noch wenig abwechlungsreich. Anstelle des teuren Suppengrün .. kann man auch mal TK Fischstäbchen kaufen .. und Kartoffelbrei dazu machen oder Möhren, Kartoffeln und Rührei .. Milchreis, Griesbrei .. da gibt es so viele Sachen die auch bissl kingerecht sind und günstig, so dass man auch noch Obst für die Kinder kaufen kann von dem Geld und das auch noch ein paar Kekse und Schoki abfallen.

Auch wenn es knapp ist und wenig Geld da ist, sollten die Kids nicht drunter leiden.

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 21:49 Uhr

Teures Suppengrün?
Was kaufst Du denn?

Gerade, wenn es 3 x Gemüseeintopf gibt, wird Geld für Obst und Extras übrig bleiben und ein Eintopf ist mit Sicherheit gesünder als Milchreis und Griesbrei im Wechsel.

Gruß,

W

Beitrag von littledream 17.01.11 - 06:44 Uhr

Also ne Packung Milchreis kostet 59cent .. und zucker und Zimt hat man immer im haus. Stimmt Gemüseeintopf mag gesünder sein .. aber es sind Kinder .. und da muß es schmecken und nicht nur gesund sein .. und 3 mal hintereinander Eintopf? naja wenns schön macht ...

Beitrag von windsbraut69 17.01.11 - 07:36 Uhr

Man muß den Eintopf ja nicht an drei aufeinandefolgenden Tagen essen.

Milchreis mag ja günstiger sein (auf den ersten Blick) aber ein vollwertiges Essen ist das nicht und zudem ging es mir darum, dass Suppengrün nicht teuer bzw. teurer ist als Fischstäbchen (wieder so ein ungesundes Zeugs).

LG

Beitrag von carrie23 17.01.11 - 10:53 Uhr

Vorallem gibts genug Kinder die den Fraß gar nicht essen.

  • 1
  • 2