Ich halte die Warterei nicht mehr aus!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maryjoanna2008 16.01.11 - 10:12 Uhr

Ich bin jetzt in der 38. SSW der errechnete Geburtstermin ist der 02. Februar. Ich bin ja so aufgeregt und frage mich ständig, wann es endlich losgeht. Teilweise kann ich nachts kaum noch schlafen, weil ich permanent auf Wehen warte.

Was kann ich gegen meine Nervosität machen? Behindere ich vielleicht dadurch die Geburt?

--> Ich war noch nie sehr geduldig... ;-)

Es ist ja noch Zeit, dass weiß ich ja. Aber trotzdem kann ich an nichts anderes denken!

Beitrag von tosse10 16.01.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

ich kann deine Ungeduld gut verstehen. Bin selbst total hibbelig wann es endlich los geht. Aber bei mir tut sich NICHTS! Mein großer Sohn war zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft schon 12 Stunden als ;-). Irgendwie hatte ich gehofft es geht spätestens am gleichen Tag los. Aber Pustekuchen. Vielleicht ist es diesmal wirklich anders weil ich mich so bekloppt mache. Beim Großen hatte ich damit gerechnet zu übertragen und war recht überrumpelt als es dann los ging. Diesmal warte ich und achte auf jedes noch so kleine Anzeichen und es passiert einfach gar nichts.

LG

Beitrag von chez11 16.01.11 - 10:17 Uhr

huhu

kann dich verstehen, mir gehts ähnlich nur das ich bereits seit 3 wochen vor mich hin wehe und das an manchen tagen sogar mit regelmäßigen abständen von 3-4 minuten.
eigentlich hat meine maus noch zeit aber so langsam wirds anstrengend, sowie ich mich bewege gehts los mit den wehen, selbst nachts werde ich wach weil es andauernd weht:-(

aber alles in allem nichts ganzes und nichts halbes:-(

eine geburt hältst du aber mit deiner nervosität nicht auf, wenns dann wirklich los geht kannst du nervös sein wie du willst deswegen wirds trotzdem los gehen;-)

LG#winke

Beitrag von sandra7.12.75 16.01.11 - 10:18 Uhr

Hallo

Ich habe am 4.2 Termin und bei mir stellt sich das auch langsam ein.
Es ist eher die Mischung aus Ungeduld und Ängste.

Bei uns ist es das 5.Kind und mein Mann bekommt keinen Urlaub.

Bisher sieht auch noch nichts nach Geburt aus.Weder habe ich wehen noch sonstwas.

Dir alles Gute.

lg

Beitrag von maryjoanna2008 16.01.11 - 10:43 Uhr

Ich achte auch auf jedes kleine Zeichen
(ich hasse es, dass ich mich selbst so verrückt mache!!!)

Ich muss dazu sagen, dass meine erste Tochter ein Kaiserschnitt war.
Aus diesem Grund habe ich Angst, dass es diesmal auch so wird.
Ich hätte lieber eine Spontangeburt.

Der Bauch hat sich auf jeden Fall gesenkt, ob es allerdings im Becken liegt kann ich nicht beurteilen. (Habe am Di. wieder Termin)

#rofl --> Ich werde noch verrückt!!! Ahhhh #heul Hilfe!!!

Beitrag von nila08 16.01.11 - 13:25 Uhr

Da bin ich ja echt froh, bin ich nicht die einzigste, ich versuche mir immer zu sagen, ich soll mich ncht verrückt machen, und das ich sicher übertrage... aber irgendwie klappt das nicht so ganz. Kanns nämlich echt nicht mehr abwarten, und ich will auch einfach nicht mehr.

Ich geh auch am Abend ins Bett und frage mich, ob ich morgen früh auch noch so seelenruhig im bett liegen werde... Aber ich glaube echt ich mach mich zu verrückt, deswegen tut sich da nix.

Naja früher oder päter kommts raus, bei dir und auch bei mir ;)

LG nila

Aber die paar wochen halten wir auch noch durch #liebdrueck