Disney oder Fliegengewicht Schulranzen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von souldream81 16.01.11 - 11:00 Uhr

Hi Ihr?

Wer von euch hatte auch diese 2 zur Auswahl? Da meine Tochter eigentlich noch zu klein und zu leicht ist wollte sie die Schulärztin u.a. wegen diesen Sachen zurückstellen lassen.
Falls sie doch in die Schule muß wollte ich so ein 800 Gramm Modell haben.

Wer kann was zur "ergonomischen Seite" der 2 Schulranzen sagen???

Beitrag von mc3 16.01.11 - 13:06 Uhr

Disney-Schulranzen sind Lizenzprodukte, die es von verschiedenen Herstellern gibt, dazu auch noch jedes Jahr andere. Daher kann man zu diesen Ranzen schlecht was sagen, es hängt vom jeweiligen Modell ab, und da gibts unzählige.

Die DerDieDas-Ranzen sind halt extrem leichte Modelle, die kaum Eigenstabilität haben. Das ist für die Trageeigenschaften nicht ideal:

http://eltern.t-online.de/stiftung-warentest-schulranzen-muessen-vor-allem-stabil-sein/id_19084134/index

Ich würde daher nach Möglichkeit schon einen Ranzen mit festem Rahmen nehmen, nur leider ist es so, dass es leichte und gleichzeitig stabile Ranzen nicht gibt. Man muss hier mit etwa 1000 g rechnen, z. B. Sammies Optilight oder Herlitz Starter (Auslaufmodell). Wenn der Ranzen dann noch was aushalten soll (etwa weil Kinder sich draufsetzen), ist man bei etwa 1300 g, z. B. Scout Easy.

Wenn man davon ausgeht, dass der gefüllte Ranzen in der 1. Klasse ca. 3 bis 5 kg wiegt, macht sich ein etwas höheres Leergewicht im Endeffekt aber kaum mehr bemerkbar. Ich halte es für Unsinn, hier 200 g einsparen zu wollen, auf Kosten einer schlechteren Lastverteilung.

Anders siehts es aus, wenn das Material weitgehend in der Schule bleiben kann und der Ranzen fast leer ist. In dem Fall kann der Ranzen ruhig leicht und weich sein, es gibt ja keine Last zu verteilen.

Beitrag von alfamama33 16.01.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch sehr klein und leicht. Wir haben uns jetzt für einen ergobag entschieden. Der ist so zu tragen wie ein guter Wanderrucksack und der Leichteste den ich bisher in der Hand hatte. Der sitzt einfach super. Leider gibt es noch keine Testberichte, weil die Marke wohl ganz neu ist. Für den Rücken ist er aber optimal.