viele fragen zum stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mausi6375 16.01.11 - 11:01 Uhr

hallo ihr lieben,

mein sohn ist heute genau 10 tage alt.
im kkh haben wir mit dem stillen angefangen und bisher klappt auch alles ganz gut.
nachts kommen wir schon auf fast 3 stunden schlaf, jippieeehhhh

aber ich hab doch noch ein paar fragen, vieleicht kann mir ja einer von euch helfen.

-im kkh hat man mir gesagt, ich soll ihn immer eine brust leer trinken lassen.
aber irgendwie weiß ich nicht genau, wann ist sie leer? wenn sie sich ganz weich anfühlt?

-die nacht hatte ich einen harten knubbel über der bw, nachdem der kleine getrunken hatte, war er weg, was war das bzw ist das normal?

-meine bw fühlt sich manchmal total heiß an, das ist bißchen unangenehm. auch brennt sie dann ein bißchen, aber sie ist nicht wund.
was kann ich dagegen tun?
lansinoh hab ich schon draufgeschmiert, aber es ist trotzdem unangenehm.

-gibt es sonst noch tipps und trickt um meine bw zu "entlasten"

ich weiß fragen, über fragen, aber es wäre super wenn ich so die eine oder andere antwort bekommen könnte

lg
maren mit "mama`s chef`s" leo

Beitrag von lilly7686 16.01.11 - 11:13 Uhr

Hallo!

-im kkh hat man mir gesagt, ich soll ihn immer eine brust leer trinken lassen.
aber irgendwie weiß ich nicht genau, wann ist sie leer? wenn sie sich ganz weich anfühlt?
> "leer" ist eine Brust nie in dem Sinn. Lass deinen Sohn trinken, solange er möchte. Wenn er fertig ist, lässt er es dich wissen und du kannst ihm die zweite Brust anbieten. Muss er aber nicht trinken, wenn er nicht mag.


-die nacht hatte ich einen harten knubbel über der bw, nachdem der kleine getrunken hatte, war er weg, was war das bzw ist das normal?
> kann sein, dass einfach zu viel Milch da war und sich das etwas gestaut hat. Ist nicht schlimm, solange dein Baby das durchs Trinken wegmassieren kann. Wenn es öfter vorkommt, dann leg dein Baby so an, dass das Kinn beim Trinken den Knubbel weg massiert.


-meine bw fühlt sich manchmal total heiß an, das ist bißchen unangenehm. auch brennt sie dann ein bißchen, aber sie ist nicht wund.
was kann ich dagegen tun?
lansinoh hab ich schon draufgeschmiert, aber es ist trotzdem unangenehm.
> ist es nur ein leichtes Brennen und ein Hitzegefühl? Dann ist das der einsetzende Milchspendereflex. Den spüren viele Frauen. Meist wird das nach einigen Wochen besser. Ich spüre den Reflex jetzt nach 7,5 Monaten immernoch, aber nicht so, dass es weh tun würde.


-gibt es sonst noch tipps und trickt um meine bw zu "entlasten"
> Wie gesagt, es ist vermutlich der Milchspendereflex, den du fühlst. Der ist ja nun mal nötig, um dein Baby stillen zu können ;-)


Du wirst merken, dass sich deine Milchproduktion in den nächsten Wochen auf dein Baby einstellen wird. Das heißt, deine Brust wird nicht mehr so hart sein. Sie wird weicher bleiben, auch wenn sie "voll" ist. Meist spielt sich das Ganze innerhalb von 6-8 Wochen ein. Kann aber auch länger dauern.
Solange du nach Bedarf stillst, wird dein Baby immer genug Milch haben.


Wenn du bei irgend welchen Dingen unsicher bist, kannst du dich an eine Stillberaterin in deiner Nähe wenden. Oder auch hier im Forum nachfragen ;-)
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.

Liebe Grüße!

Beitrag von mausi6375 16.01.11 - 11:20 Uhr

vielen vielen dank für deine ausführlichen antworten

Beitrag von woelkchen1 16.01.11 - 14:03 Uhr

Hallo!

Beobachte deinen Sohn mal beim stillen. Erst trinkt er ruhig und in vollen Zügen, und wird irgendwann zappelig, läßt die Brustwarze los, dreht den Kopf weg, will wieder trinken...Meist ist das ein Zeichen, dass er fertig ist- zumindest an der Brust. Egal wie lang es dauert, laß ihn an einer Brust trinken, bis er es dir so zeigt.
Dann kannst du die andere Brust anbieten, die muß er aber nicht nehmen.
Je länger er an einer Brust trinkt, umso besser. Denn dann kommt er auch an die dicke Milch- wenn du zu früh wechselst, trinkt er nur die dünne Vormilch.

Die harten Stellen sind normal- gestaute Milch. Meistens schaffen es die Babys immer, sie wegzutrinken.
Sollte das mal nicht klappen, dann versuch mal eine Trinkposition, wo der Unterkiefer des Babys in Richtung Knudel zeigen.
Bei mir hilft dann auch mal Ausstreichen und massieren.

Wichtig ist, dass dein Sohn immer schön weit den Schnabel aufmacht- also nicht nur die BW im Mund hat, sondern einen großen Teil des Vorhofes.
Ansonsten ist es ganz normal, dass anfangs die BWs mal etwas leiden, ehe sie sich dran gewöhnt haben, oder du fühlst eben den Milchspendereflex, wie oben geschrieben. So lange dein Kind gut angelegt ist, ist alles in Ordnung. Entlasten kannst du da nix, es gewöhnt sich alles dran!

Und ganz wichtig: Herzlichen Glückwunsch zum Sohn!#paket