Wasserablagerungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manenshki 16.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hatte vor kurzem mal geschrieben wegen Ischiasschmerzen.
Habe meine FÄ gefragt und die meinte das hätte mit Wasserablagerungen zu tun und ich solle Brennesseltee trinken. Dieser hilft leider überhaupt nicht. Hat noch jemand Erfahrungen was man machen kann???

Gruß

Beitrag von pegsi 16.01.11 - 11:45 Uhr

Laut urbia und den meisten Frauenärzten sollte man gerade entwässernde Mittel wie Brennesseltee in der Schwangerschaft vermeiden!

Was immer gut ist: Beine hochlegen, viel trinken, Bewegung...
So ganz los wird man es aber meinung Meinung nach ohnehin erst nach der Geburt.

Ich such Dir mal den Urbia-Artikel dazu raus.

Beitrag von pegsi 16.01.11 - 11:46 Uhr

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/schwangerschafts-beschwerden?page=17

Hm, hatte ich irgendwie informativer in Erinnerung...

Beitrag von lewie 16.01.11 - 11:45 Uhr

Ich habe damals Akupunktur bekommen. Ob es was gebracht hat... Keine Ahnung! Weiß ja nicht, wie ich ohne ausgesehen hätte. ;-)

Ich hatte Elefantenfüße!!!! Und meine Hände waren soooo geschwollen (etwa zwei Wochen vor Entbindung).

Ich musste damals auch nix dazu zahlen, weil meine Ärztin gleichzeitig diese geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht hat - und die wird von der Kasse übernommen! - und es nur eine Nadel mehr war, die sie setzen musste.

Alles Gute!

Beitrag von steffimausi1977 16.01.11 - 11:48 Uhr

Ich rief meine Hebamme an und schilderte ihr von den schmerzen,sie kam sofort vorbei und machte übungen mit mir und siehe da die schmerzen sind vollständig weg.
Es hat aber nichts mit Wasser zu tun,eher mit dem gewicht.

Beitrag von larajoy3 16.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

meine Hebamme hat mir bei Wassereinlagerungen ein Salzbad empfohlen. Ab in die Wanne und eine ganze Packung Kochsalz rein und ne halbe Stunde drin bleiben. Ein paar Stunden später ging es los und alles kam über die Nieren/Blase raus... Hielt bei mir immer so 2-3 Tage vor und dann kam es wieder. Aber ich fühlte mich dann immer sehr erleichtert.

Sie empfahl es, sagte nie etwas davon, dass das schädlich sei... Aber im Zweifel einfach nochmal Frauenärztin fragen bei Unsicherheit.

Liebe Grüße

Beitrag von hebigabi 16.01.11 - 20:52 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=13556017

Bitte alle Links durchlesen- dient dann auch dem besseren Verständnis.

LG

Gabi