Römer Baby Safe zu klein für 4 Monate altes Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ng82 16.01.11 - 12:54 Uhr

Hallo zusammen!

Unser Sohn ist 4 Monate alt und hat in unserer Baby-Safe überhaupt keinen Platz mehr! Von der Länge her ist es zwar überhaupt kein Problem aber von der Breite ist es so eng, dass er mit den Armen und Schultern richtig fest anliegt. Und er sollte doch noch mind. 5 Monate da rein passen!!! Es liegt nicht an der Winterjacke, auch ohne ist es schon so eng. Und mit seinen 67 cm und 7 kg finde ich ihn jetzt nicht so groß und schwer.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wir wollten uns eigentlich nicht wegen ein paar Monaten noch einen anderen Sitz kaufen aber so können wir es ja auch nicht lassen. Sind die Maxi Cosis wirklich um so viel breiter?

Bin auf eure Vorschläge gespannt. Wünsche euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße,
Nadine

Beitrag von catch-up 16.01.11 - 13:03 Uhr

Also wir haben keine Probleme und Felix hat 75 cm und fast 9 Kilo!

Hast mal das Polster von unterm Po und Rücken raus genommen?

Beitrag von ng82 16.01.11 - 13:23 Uhr

Ja das ist schon lange raus. Da hat uns die Verkäuferin schon darauf hin gewiesen dass er etwas eng ist. Ist aber auch schon wieder einige Wochen her

Beitrag von zwillinge2005 16.01.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

geh in das Fachgeschäft in dem Du den Sitz gekauft hast und lass Dich beraten.

Meist ist es nur den Eltern und nicht den Kindern und Fachleuten zu eng!

LG, Andrea

Beitrag von ng82 16.01.11 - 13:26 Uhr

Hallo Andrea,

ja danke, das werde ich machen. Die meinte zwar vor ein paar Wochen schon dass er ganz schön groß für sein Alter ist weil ich da schon wegen dem Polster unter dem Po gefragt hab. Mal sehen was sie uns empfehlen kann.

LG

Beitrag von jessi_hh 16.01.11 - 13:14 Uhr

Hallo Nadine,

das Problem hatten wir damals auch und haben dann zu Maxi Cosi gewechselt. Der ist tatsächlich um einiges breiter und es gibt keine einengende Kopfstütze.
Vielleicht bekommst Du ja einen guten Gebrauchten? Man kann die auch beim TÜV auf Tauglichkeit prüfen lassen.

LG,
Jessi

Beitrag von ng82 16.01.11 - 13:30 Uhr

Hallo Jessi,

danke für deine Antwort. Ich verstehe das nicht warum da so Unterschiede sind. Aber wir waren bei unserem großen Sohn schon nicht zufriedem mit dem Römer und dachten dann aber dass wir die paar Monate es bei unserem 2. Zwerg schon hinbekommen werden. Naja, dann werden wir uns mal auf die Suche nach einem anderen Sitz machen müssen. Welchen habt ihr von Maxi Cosi dann genommen?

LG, Nadine

Beitrag von jessi_hh 16.01.11 - 18:24 Uhr

Wir haben damals einen Gebrauchten (keine Ahnung welchen) gekauft und jetzt beim zweiten dann doch nochmal in einen neuen Maxi Cosi Cabriofix investiert.
Meine Große ist damals dennoch mit 9 Monaten in den nächstgrößeren Sitz umgezogen, sie ist aber auch (wie wir) sehr groß.

Ich habe hier mal gelesen, dass es eine noch größere Schale als die von Maxi Cosi geben soll, ich weiß allerdings die Marke nicht mehr. Recaro? #kratz

LG,
Jessi

Beitrag von littlelight 16.01.11 - 13:16 Uhr

Wir können uns nicht beschweren. Junior passt mit fast 11 Monaten, ca. 73cm und ca. 9,5Kg noch gut in den Sitz. Da ist nichts zu eng und so lange der Kopf noch nicht über die Kante ragt fährt er weiter in der Babyschale. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass euer Zwerg da nicht mehr reinpasst. Sind die Gurte richtig eingestellt? Ist das Po-Polster raus?

LG littlelight

Beitrag von ng82 16.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo!

Ja das war auch unser Plan so. Gurte sind richtig eingestellt und auch die Kopfstütze. Das Po-Polster ist schon ewig draußen. An den Schultern oben kann man ja auch nichts weiter machen. Rein passen tut er schon noch. Er steht halt nur an den Seiten an und schimpft dementsprechend weil das nicht wirklich bequem ist. Werden nochmal in den Laden gehen und es der Fachfrau zeigen. Mal sehen was die sagt. Als er 8 Wochen war waren wir schon dort weil ich wegen dem Po-Polster sicherheitshalber fragen wollte bevor wir das rausmachten und da meinte sie schon dass das aber schon eng wird an den Seiten.

LG Nadine

Beitrag von jessi_hh 16.01.11 - 18:29 Uhr

Hallo,

die Größe Deines Sohnes hatte meine Tochter bereits mit 6 Monaten (74cm, 9,4kg) getoppt. Dementsprechend paßte sie dann auch nicht mehr in den Römer. Sie saß dann noch eine Weile im MC und ist mit 9 Monaten in den nächstgößeren Sitz umgezogen.

Es gibt eben große und kleine Kinder.

LG,
Jessi

Beitrag von jazzymarcus 16.01.11 - 13:28 Uhr

man kann die kopfstütze auch nach oben schieben, mein kleiner ist jetzt 70 groß und 8,6 kg schwer. also er passt mit fetter winterjacke rein

Beitrag von ng82 16.01.11 - 13:37 Uhr

Die Kopfstütze haben wir auch schon nach oben aber das hat leider nichts geholfen. Wie gesagt, mir ist das auch unerklärlich.

Beitrag von zwillinge2005 16.01.11 - 14:06 Uhr

Hallo,

mach doch mal bitte ein Foto und stell es auf Deine VK (Gesicht unkenntlich machen!). Es würde mich mal interessieren was da genau zu eng ist.

LG, Andrea

Beitrag von zwei-erdmaennchen 16.01.11 - 17:57 Uhr

Hi Nadine,

den Weg ins Fachgeschäft kannst du dir glaube ich sparen. Ich bin selbst vom Fach und habe es unzählige Male erlebt, dass Eltern mit genau diesem Problem in den Laden kamen. Teilweise wurden sie sogar mit 3-4 Monate alten Zwergen vom Kinderarzt geschickt weil Haltungsschäden drohten. Du bist also keinesfalls alleine :-(

Klar trifft das nicht jedes Kind. Aber das hat nichts mit Körpergröße und/oder Gewicht zu tun sondern einzig und alleine mit dem Körperbau. Meine große Tochter z.B. ist mit 2 1/2 Jahren 1 Meter groß und 15 Kilo schwer. Sie hätte vom Oberkörper und Kopf her aber sogar noch Platz im MaxiCosi. Dafür müsste sie ihre Beine fünfmal knicken um darin noch sitzen zu können ;-). Ihre kleine Schwester mit 9 Monaten hingegen schafft es niemals so lange. Da bin ich froh wenn wir noch ein halbes Jahr hinkommen.

Solange dein Kleiner die Schultern hinten anlegen kann ist es - ausser dem unbequem sein - nicht zu klein. Doch sobald er anfängt die Schultern auch nur leicht nach vorne zu nehmen sollte er raus aus dem Sitz. Dann wäre für euch möglicherweise eine 0-18 Kilo Lösung wie der Concord Ultimax interessant. Der wird dann zwar möglicherweise früher zu klein als die klassischen 9-18 Kilo-Sitze, aber für den Übergang zur Gruppe 2/3 habt ihr ja dann vermutlich den Sitz des Großen in Reserve.

Problem an den Römersitzen ist außerdem später häufig, dass die Kopfstütze selbst in höchster Einstellung mit den Schultern in Konflikt kommt und man dann ein ähnliches Problem hat. Die Rückenlehne des Römer ist zwar ein paar Zentimeter länger im Vergleich zum MC, die kommen aber selten zum Tragen weil die Kinder eben dann oft schon das Problem mit der Kopfstütze haben und ohnehin wechseln müssen.

Wenn du noch weitere Fragen hast kannst du dich gerne per PN melden.

Liebe Grüße
Ina #winke