Hühnerbrühe selbstgemacht, hab da mal eine Frage?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sternchen2812 16.01.11 - 12:58 Uhr

will endlich mal eine hühnerbrühe selber machen und habe dazu eine packung hühnersuppenteile (800g) und suppengemüse gekauft.
mit wieviel wasser und wie lange muß ich die kochen?
habt ihr ein gutes rezept?
vielen dank im voraus!
lg

Beitrag von simone_2403 16.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo

Ich mach meine Brühe so :

1 Kilo Knochen (Hühnchen oder Rind je nach Brühe die es werden soll) auf 1 Liter Wasser.

Ich geb zuerst Zwiebeln in den Topf und röste die an,dann geh ich die Knochen dazu und röste die kurz mit ud zieh das dann vom Herd zum abkühlen.Ist es abgekühlt füll ich mit kalten Wasser auf und geb das Gemüse dazu.Köcheln lass ich das ganze ca 1 std köcheln (Rind länger).Schaum wird immer wieder von mir abgeschöpft.

Ist die Brühe fertig gieß ich das ganze durch einen Haarsieb.

lg