merken Katzen wenns los geht? *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von peppi2502 16.01.11 - 13:21 Uhr

Huhu,

Irgendwie ist heute einiges anders. Ich hab ja schon seit einigen Wochen nervige übungswehen, aber heute Nacht bin ich 2 mal aufgewacht weil ich sehr unangenehme mensschmerzen hatte. Diese hab ich jetzt seit halb 12 in unregelmäßigen abständen alle 10-25 min.
Außerdem verhält sich mein Kater komisch. Er rennt von einem Zimmer ins andere , ist total unruhig und mauzt noch mehr als sonst.
Ich hab ja schon das Gefühl das sich langsam was tut bei mir, aber ich glaube nicht, dass es jetzt schon bald los geht.
Aber meint ihr mein Kater spürt vielleicht doch, dass es nicht mehr lange dauert? Oder ist das Zufall?
LG Steffi 38+6#winke

Beitrag von leechen1986 16.01.11 - 13:28 Uhr

ich glaube er merkt das was anders ist, aber das er die zeit abschätzen kann glaube ich nicht. ich wünsch dir viel glück das du es bald geschafft hast #herzlich

Beitrag von eve2004 16.01.11 - 13:29 Uhr

huhu #winke

Also ich weiss nicht ob dein Kater merkt, dass die Geburt vor der Tür steht, aber es ist ja allseits bekannt das Tiere alles etwas eher merken bzw. eine 7. Sinn zu scheinen haben!

Meine Beiden sind damals bei einer Freundin total auf distanz gegangen! Denke aber das das eher an dem Bauch lag ;-)

Nun bin ich ja auch schon in der 36.SSW und habe auch Bauch ihne ende, aber bei mir gehen die nicht auf distanz, eher das gegenteil!

Ich halte es daher nicht für ausgeschlossen das dein Kater etwas veränderliches an der bemerkt ;-)

Viel Glück und eine schöne Restschwangerschaft

LG Eve 36. SSW

Beitrag von amavelle 16.01.11 - 13:34 Uhr

Huhu,

ich denke er merkt einfach dass sich etwas verändert.

Mein Kater ist auch seit Tagen total anhänglich und weicht mir nicht von der Seite. Der merkt sicherlich auch, dass da etwas im Busch ist ;-)

lg,
amavelle (34.SSW) #winke

Beitrag von nadja.1304 16.01.11 - 13:48 Uhr

Keine Ahnung, ob er direkt eine bevorstehende Geburt bemerkt. Meine drei #katze benehmen sich schon seit einigen Wochen merkwürdiger als eh schon. :-) Vor allem meine Katze ist sehr anhänglich geworden und liegt oft bei mir, was früher absolut untypisch für sie war. Die Kater hängen etwas mehr an mir, aber nicht so extrem.

LG Nadja mit Bauchmaus 39+1

Beitrag von schmusimaus81 16.01.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich denke schon, dass dein Kater etwas merkt. Vielleicht ist es aber auch nur deine Unruhe.

Meine Katze ist mir bei der Großen immer aus dem Weg gegangen. Hat nachts bei meinem Mann geschlafen usw. Erst gegen Ende der Schwangerschaft kam sie zu mir zum Kuscheln. Bei der Kleinen wars genau andersrum. Da hat sie die ganze Schwangerschaft bei mir geschlafen und gegen Ende nur noch bei meinem Mann. Und das macht sie bei mir jetzt auch schon wieder seit ein paar Tagen, dass sie nicht mehr bei mir schläft. Na mal schauen...

Liebe Grüße
Antje (ET-3)

Beitrag von tejbh 16.01.11 - 16:12 Uhr

Hey peppi2502,

also meine Mietze- #katze hat mich nachts 10 min. bevor mir meine Fruchtblase geplatzt ist geweckt. Hat sie sonst nie gemacht. Hab mich zwar gewundert aber nicht weiter darüber nachgedacht. Als ich dann grad wieder am Einschlafen war machte es "plopp" und es schoss nur so aus mir raus **Sorry**. Also ich bin davon überzeugt dass sie das gespürt hat.
Wenn ich früher starke Mens-Schmerzen hatte, hat sie sich auch immer auf meinen Unterleib gelegt. Es wurde dann immer schlagartig besser. Ich glaube Tiere spüren sowas. Meine zumindest :-p .

Schönen Sonntag noch

Lg Tamara

Beitrag von shivalu 16.01.11 - 17:29 Uhr

Wir haben auch 2 Katzen und ganz klassisch ist es unserem Kater total wurscht. Die Katze allerdings hat sich immer zu mir gelegt und mir nahezu belagert, wenn ich doch recht starke Senkwehen hatte. Am liebsten wollte sie sich dann direkt auf meinen Bauch legen (was ja nunmal absolut nicht geht ;) ), sie hat dann mit der Hüfte vorlieb genommen udn so lagen wir dann den Tag über da.

Insofern glaube cih schon, dass sie merken wenn man Wehen hat, aber ob sie den Unterschied merken zwischen richtigen und "nur" senk- oder übungswehen",.... ka.

Allerdings ist meine Katze die einzige im Haushalt, die weiß, wie sich richtige geburtswehen anfühlen, insofern,.. wer weiß ;) (und die hat gleich 5 Stück da raus gedrückt,.. respekt!)

Beitrag von bine129 16.01.11 - 18:06 Uhr

Also meiner hat mich bei der letzten SS morgens um 7h geweckt (hat er noch nie getan) und um 7:30h gingen die Wehen los.
Dieses Mal (er schläft nicht mehr so oft im Bett seit ich SS bin. Schmust jetzte ehr tags)hat er letzten Sonntag die erste Nacht wieder komplett im Bett verbracht, als ich die ganze Nacht senkwehen hatte.
Tiere merken wenn was naders ist. Katzen im Besonderen.

LG,
Bine