manche Mütter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 13:21 Uhr

... sind wirkliche drecksäue...

sorry... aber mir ist das gestern 3x passiert deswegen:
wir waren schwimmen... erste umkleidekabine auf der bank liegt eine volle windel...
nach dem schwimmen... ab unter die dusche... auf dem boden liegt: eine getragene schwimmwindel...
umkleidekabine... wieder ne getragene windel...

also bitte. zuhause schmeißen wir die windeln doch auch alle umgehend weg warum dann nicht wenn man unterwegs ist?

und welcher idiot baut ein familienbad was iwkrlich riesig ist mit nur 3 Familien/behinderten umkleidekabine?


aber es war ein schöner tag :D

Beitrag von lucas2009 16.01.11 - 13:27 Uhr

Echt?!#schock Oh i Gitt!
ne sowas ist mir noch nie untergekommen!!!

LG

Beitrag von mebsi2010 16.01.11 - 13:28 Uhr

Iieehh, das ist ne echte Sauerei.
Unmöglich sowas.
Ich weiß noch, als wir im Sommer mal an der Ostsee waren, da haben wir einen Strandabschnitt erwischt, wo überall getragene Windeln im Sand verbuddelt waren und so rumlagen. Das war echt sooo eklig, da sind wir dann auch gleich wieder los.
Ich kann das auch immer nicht nachvollziehen, das werf ich doch in den Mülleimer oder nehm mir halt ne Tüte mit und nehm das dann mit.

Beitrag von meckikopf 16.01.11 - 16:48 Uhr

<<Ich weiß noch, als wir im Sommer mal an der Ostsee waren, da haben wir einen Strandabschnitt erwischt, wo überall getragene Windeln im Sand verbuddelt waren... >>

Mensch, auf was für abstruse und perverse Ideen doch manche Eltern - allem voran MÜTTER(!) - kommen #schock! Und da frage ich mich doch tatsächlich, was da mehr Arbeit macht und mühsamer ist - die benutzten Pampers in den - hierfür vorgesehenen - Mülleimer/Papierkorb zu werfen oder selbige im Sand zu verbuddeln #klatsch#augen!
Außerdem sind Mütter/Eltern mit solch einem Verhalten überhaupt kein Vorbild für ihre Kinder - alles andere als das! Und gerade Mütter/Eltern sollten doch ein Vorbild für ihre Kinder sein. Da schreit die ganze Welt nach Umweltschutz - und was ist?!:-(

Da hätte ich an deiner Stelle auch so schnell wie möglich das Weite gesucht - das kannst du aber glauben. Ich hätte mich da auch ganz bestimmt nicht häuslich niedergelassen.

Beitrag von martina75 16.01.11 - 13:46 Uhr

Hallo,
ja, da habe ich auch schon gehabt. Ich finde das auch total ekelig, die Pampers einfach liegen zu lassen.
Und wir haben hier auch zwei Spaßbäder in der Nähe, das eine hat gar keine Familienumkleide, das andere hat zwar bestimmt 4 Stück, die sind aber meistens von mehreren Jugendlichen belegt. Da könnte ich mich immer furchtbar drüber aufgregen. Aber es bringt ja doch nichts. Wenn man das dann mal beim Bademeister anbringt, heisst es sowieso nur "da können wir nichts machen".
Aber Hauptsache, man bezahlt viel Geld, um ins Bad zu kommen.
Bei dem Bad hier direkt am Ort gilt z.B. die Familienkarte (hier bekommt jede Familie so eine städtische Familienkarte für gewisse Vergünstigen) nicht an Sonn-und Feiertagen. Das ärgert mich noch viel mehr. Von daher ziehe ich es dann vor, eine Viertelstunde länger zu fahren und ein anderes Bad am Wochenende zu besuchen.
LG,
Martina75

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 14:22 Uhr

ich frag mich halt ob mütter die sowas machen, es bei sich zuhause auch so halten oder ob sie da reinlich sind.


das ist eklig :(

Beitrag von sunshine1176 16.01.11 - 14:28 Uhr

Garantiert nicht! Aber schau dich mal auf den öffentlichen Damentoiletten um, da sieht es auch immer aus wie Sau.

Auch die Menschen, die einfach ihren Müll auf der Strasse fallen lassen, die sind zu Hause bestimmt auch nicht so. Aber in der Öffentlichkeit gibt es ja immer einen Dummen, der alles wieder weg räumt!

Ich finde das alles fies und kann einfach nicht verstehen wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, seinen Müll irgendwo liegen zu lassen!

Beitrag von felix.mama 16.01.11 - 14:39 Uhr

Aber wie du schon sagst, es gibt ja immer einen dummen der es weg macht.

Ich bin bei dm drogerie beschäfftigt, da sehe ich im Wickelraum oft so sachen. Auch bekackte Wickelunterlagen die da liegen gelassen werden, oder Kot auf der Klobrille und im Klo. Ich mach sowas auch nicht gerne weg, aber es muss ja gemacht werden.
Das gleiche gilt für die Kosmetikabteilung wo rumgeschmiert wird und die benutzten gratistücher überall rumliegen. Ware die igendwo hingeworfen wird, kann ja ein anderer gerne wegräumen.

Es kommt auch gerne mal vor das Mütter ihren Kindern sagen, wenn sie unordnung gemacht haben, das brauchst du nicht wegmachen/aufräumen, die Leute hier werden dafür bezahlt! Na, dafür sicher nicht!!!

Zum Hauptthema: Bei uns im Bad läuft immer eine Reinigungskarft rum, daher ist mir sowas noch nie passiert. Ist aber echt eckelig!

Beitrag von meckikopf 16.01.11 - 17:00 Uhr

<<Ich bin bei dm drogerie beschäfftigt, da sehe ich im Wickelraum oft so sachen. Auch bekackte Wickelunterlagen die da liegen gelassen werden, oder Kot auf der Klobrille und im Klo.>>

Oh Mann, das wird ja immer besser!#schock#schrei Da ist man - erst mal - froh und erleichtert, wenn man Wickelraum und Toilette gefunden hat - und trifft dann SOWAS an! Da möchte man dann gleich auf der Stelle kehrt machen und zuhause wickeln und auf die Toilette gehen. Würde ich jedenfalls dann so machen... denn sowas ist echt eine Zumutung, die ich mir mit Sicherheit nicht geben würde.

Wegen der verdreckten Toilette und Toilettenbrille: Da frage ich mich, ob da die größeren Kinder, die bereits auf die Toilette gehen, oder die Mütter so rumgesaut haben. Aber selbst wenn es die Kinder waren, hat man als Mutter die Verantwortung, dass die Toilette ordentlich und sauber verlassen wird, wie es sich gehört. Aber wenn es schon die Mütter nicht mal auf die Reihe bekommen und ihre Glotzer nicht aufmachen, wie sollen es dann die Kinder lernen?!?!

<<Es kommt auch gerne mal vor das Mütter ihren Kindern sagen, wenn sie unordnung gemacht haben, das brauchst du nicht wegmachen/aufräumen, die Leute hier werden dafür bezahlt! Na, dafür sicher nicht!!!>>

SAG' ich doch - echt tolles Vorbild! Und deren Kinder werden dann ganz genauso - und DAS kann's doch echt nicht sein... :-(#heul
So wurde ich schon nicht erzogen - und somit ist dies auch nicht mein Stil.#contra#contra

Ich plädiere ja auch sehr für den Spruch "Der Kunde ist König", aber DIESBEZÜGLICH greift dieser Spruch überhaupt nicht, denn solch ein Benehmen ist nämlich überhaupt nicht königlich - alles andere als das!

Beitrag von meckikopf 16.01.11 - 17:09 Uhr

<<Aber schau dich mal auf den öffentlichen Damentoiletten um, da sieht es auch immer aus wie Sau.>>

Um öffentliche Toiletten mache ich - und zwar schon immer - einen riesenriesengroßen Bogen, da ich das einfach unhygienisch finde. Wo Hinz und Kunz draufgeht... IIIHHH... da kneife ich mir doch viel lieber die Arschbacken zusammen :-p#rofl!
Aber Männertoiletten sollen auch nicht besser sein - ich war da zwar noch nicht, da ich da ja absolut nichts verloren habe - aber ich weiß das von meinem Vater und von einigen Männern selbst.


<<Ich finde das alles fies und kann einfach nicht verstehen wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, seinen Müll irgendwo liegen zu lassen!>>

Dito - ich auch! Und bei mir wandert auch immer alles sofort in den Mülleimer oder Papierkorb - egal was; auch ein noch so winziges (Bonbon)papierchen.
Und mein Vater hat mal gesagt, die Leute hätten ja auch ihren ganzen Kram und Krempel hergeschleppt (ins Schwimmbad oder wohin auch immer) und dann können/sollen sie ihren Kram und Krempel auch GEFÄLLIGST(!) wieder mitnehmen (zum Entsorgen)! Und was soll ich dazu sagen... RECHT hat er damit!!!#pro#pro

Beitrag von whitewitch 16.01.11 - 14:59 Uhr

Ich lag letzten mit meinem Sohn im KH und die haben so ne Pamperseimer. Ich habe gelernt bzw. das war schon immer so, das ich die Windel nach dem Geschäft egal ob Urin oder Stuhl, so zusammenklappe das da nichts raus kommt. Da war eine Mutter mit im Zimmer, die hat die Windel einfach so in den Eimer geworfen, mit Stuhl. Als ich den Eimer aufgemacht habe, habe ich das würgen bekommen, da hat mich das Häufchen angelacht. Das ist wirklich eklig.

Im Bad habe ich das Gott sei Dank noch nicht gesehen, dass sind dann wahrscheinlich die Mütter die zu Hause auch keinen Eimer kennen. #schock

Beitrag von lachris 16.01.11 - 16:15 Uhr

Hi,

ich mache die Windel auch immer zum "Päckchen".

Aber gestern Abend habe ich den Film im Zweiten gesehen. Die hat ihr Kind gewickelt und dem Komissar die offene Windel gereicht, damit er die in den Eimer wirft. Hat der dann angewiedert an der Ecke angefasst und in den Eimer geworfen.

Aber ich hab mich dann auch gefragt, ob nur ich die Päckchen mache oder ob weder die Schauspielerin noch der Regisseur Kinder haben...

VG lachris

Beitrag von dur 16.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo

Das ist ja wirklich unter aller S**. Woanders den Dreck hinterlassen aber daheim schön alles mit Sakrotan abwischen. Sowas hab ich gern.

Mit Windeln ist mir das noch nicht passiert aber ich habe jahrelang bei unserem Heimatfest die Toiletten betreut: Frau raus-ich rein-sauber machen-Frau rein-Frau raus-Mecker da sei ne Türe mit Damen...drin_ ich zurück mecker- die war bevor sie rein sind nicht drin, also ab in Müll damit.

Es ist wirklich nicht angehnem sowas zu sehen, einerlei ob es gebrauchte Pampers oder Damenhygiene ist. Da sollten sich diejenigen was schämen

Lg, Frossi

Beitrag von meckikopf 16.01.11 - 16:34 Uhr

<< manche Mütter sind wirkliche drecksäue>>

Ja, damit hast du wirklich recht!#schock
Ich habe sowas zwar - in Schwimm-/Freibädern - (bis jetzt) noch nicht gesehen, aber dafür des öfteren gelesen oder gehört. Und eben deswegen gehe ich nicht in Schwimm-/Freibäder (war sowieso noch NIE die große Schwimm-Freibadgängerin).

Ich würde sowas niemals nicht machen, sondern meinen Müll (egal, WAS; ob nun Pampers oder sonstwas) ordentlich entsorgen, wie es sich gehört. Und mir kann man nicht erzählen, dass die Bäder keine Papierkörbe und Mülleimer haben.
Und ich glaube, dass diese Drecksäue von Müttern (und ja, das Wort ist zwar krass, trifft aber haargenau den Nagel auf den Kopf) dies nur machen, weil es irgendwelche "Deppen" gibt, die ihren Dreck wegmachen. Müssten die nämlich dies selber tun, würden sie es ganz bestimmt nicht machen. Da bin ich mir ganz sicher.

Beitrag von kyra01.01 16.01.11 - 16:56 Uhr

das sind wahrscheinlich die jenigen die die bei mir früher in der schule benutze binden an die tür gescmiert haben oder obs an die türklinke gehangen.....
einfach bäääähhhhhhhhhhhhhh

unser schwimmbad hat übrigens ich glaub 10 oder 15 wickeltische mit umkleiden.... ;-)

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 20:09 Uhr

ja solche gibt es in jeder shcule oder?
abartig ekelhaft... pfui... woher haben die das? und warum dürfen die sich fortpflanzen.

Beitrag von herzelchen 16.01.11 - 19:49 Uhr

Ich geb dir vollkommen Recht.

Aber weißte was??

Am besten find ich den hier:
"und welcher idiot baut ein familienbad was iwkrlich riesig ist mit nur 3 Familien/behinderten umkleidekabine?"

das kann nur ein absoluter VOLLTROTTEL sein.

Das ärgert mich immer und immer wieder...

LG