Findet man mit 2 Kindern noch einen Partner?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nikolausstiefel 16.01.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

Ich bin alleinerziehend, und mit dem 2. Kind Schwanger.
Ich freue mich auf mein Baby, aber ich habe angst das ich nie wieder einen Mann finde, der das akzeptiert.
Ich bin erst mitte 20 und viele schütteln mit dem Kopf wenn sie hören das man 2 kinder hat.

Was habt ihr für erfahrungen gemacht?

LG

Beitrag von miss-lacrima 16.01.11 - 13:35 Uhr

Hm,

meine Mama hat mit über 40 und 2 Kindern ihren Traummann gefunden und ich kenne viele weitere die das auch packen.

Stellt sich die Frage, wenn du Mitte 20 bist und 2 Kinder hast, kannst du diese auch alleine versorgen? Ich als Mann hätte dann denke ich am ehesten Angst dass man mich nur als finanzielle Hilfe haben will.

Sagen wir so: je größer für dich die Chancen sind ein eigenständiges Leben zu führen, den Kindern was zu leisten und zu bieten und je weniger du jmd brauchst desto größer sind wohl die Chancen jemanden zu finden ;-)
Natürlich kommt es auch auf dich als Person, deine Art, deinen Charakter an.
Ob du, obwohl du junge Mutter bist, noch "interessant" bist, man sich mit dir über mehr als Kinder und Haushalt unterhalten kannst und du nebenbei einfach auch als Geliebte noch interessant bist.

Lueben Gruß u. alles Gute,
Jenny

Beitrag von yve1978mar1965 16.01.11 - 13:35 Uhr

Sicher findet man einen Partner. Wichtig ist nur das man einen findet der dich und die Kinder liebt und akzeptiert.
Vor der Frage wie du jetzt, steht wohl jeder nachdem eine Beziehung kaputt gegangen ist. Nur das die Gedanken bei dir natürlich nicht einfacher werden und klar die Männer in deinem Alter sind oft noch sehr mit sich und ihrer Freiheit beschäftigt, wollen Spaß und keine Verpflichtungen. Aber es gibt natürlich auch andere und darauf solltest du schauen!

Du bist jung und hast alle Zeit der Welt.
Schau das du deinen Kindern eine gute Mama bist und alles andere wird die Zeit bringen.

Beitrag von puschi08 16.01.11 - 13:38 Uhr

Hallo,


wenn es der richtige ist, wird es ihm egal sein wieviele Kinder du hast.
Er wird nur ein großes Auto brauchen.;-)
Ich wünsche dir alles,alles Gute!

Lg,ALine

Beitrag von anyca 16.01.11 - 14:00 Uhr

Meine Tante hatte neulich Silberhochzeit. Sie hat mit Mitte 40 einen super netten Mann geheiratet, der ebenfalls zwei Kinder mit in die Beziehung brachte.

Beitrag von blind-date 16.01.11 - 14:05 Uhr

Hallo

Ich hab mit vier Kindern(drei leben bei mir/uns//der Große bei seinem Vater) auch wieder jemanden gefunden.

Wichtig ist da eben,daß es zwischen dem neuen Partner und den Kindern funktioniert.

Bei meiner Großen war das etwas schwierig,da sie zu dem Zeitpunkt schon 10 war.Bei den zwei Kleinen war es überhaupt kein Ding.( Die Kleine ist ein Herz und eine Seele mit meinem neuen Partner. Sie war da auch erst 3)

Wenn du noch was wissen willst kannst mich auch gerne anschreiben.

LG Manu

Beitrag von karo_austria 16.01.11 - 21:08 Uhr

Hallo Manu!

Bei mir war es ganz gleich!!!

Ich habe 3 Töchter und die Große war damals auch 10 1/2 Jahre alt als ich meinen neuen Partner kennenlernte. Die Jüngste war auch 3. ;-)
Meine Mittlere war damals 9.

Die Große machte mich und meinen Partner dafür verantwortlich, dass ich mich von ihrem Papa trennte - dabei lief da alles schon sehr lange schief und ich war deswegen schlussendlich sogar wegen Burnout 6 Wochen in einer Klinik.
Isabel - meine Jüngste lernte meinen Freund als erste kennen und hatte ihn sofort lieb. Als wir damals zusammensaßen und Kaffee tranken, fing sie plötzlich zu lachen an und sagte: "Hahaahaaa - der G. hat dich lieb!!!!"
Tja - die Kleinen kappieren mehr als man ihnen zutraut! ;-)

Für die Mittlere war die ganze Geschichte mit Scheidung, Trennung, Wohnungsumzug (sie hat sogar zusätzlich Schule gewechselt - allerdings wegen ihrer Lehrerin) auch ganz sicher nicht leicht - trotzdem hat sie die Situation mit aller Ruhe hingenommen und sich mal angesehen, was daraus wird.

Mittlerweile - 3 Jahre später sind wir in die Heimat meines Freundes gezogen und wir fühlen uns hier alle sehr wohl. Die Kinder haben viele neue Freunde gefunden und ich eine tolle Arbeit, bei der meine Leistung auch sehr geschätzt wird.
Mein Partner und ich haben uns noch immer sehr, sehr lieb und als Krönung unserer Liebe haben wir letzten Herbst ein kleines Baby bekommen - unsere Hundedame "Candy". ;-) 3 Kinder sind nämlich wirklich genug!

Ja - auch mit 2, 3 und mehr Kindern ist das für viele Männer kein Hindernis, eine Frau kennen und lieben zu lernen.

Alles Gute also auch der Ausgangsposterin für die weitere Zukunft und vor allem für die anstehende Geburt!

LG
Petra

Beitrag von boncas 16.01.11 - 14:23 Uhr

Der Weg in dein Herz kann nur über deine Kinder führen. Ein Partner, der deine Kinder nicht akzeptiert, wird hoffentlich niemals dein Herz erobern können.
Du weißt, dass du den Richtigen gefunden haben wirst, wenn er sich auf deine Kinder mindestens ebenso freut, wie auf dich.

:-)

Beitrag von asimbonanga 16.01.11 - 18:09 Uhr

Ja!

Beitrag von barebottom 16.01.11 - 14:29 Uhr

Hey du,

aber klaro findest du noch einen lieben Mann.
Es gibt mehr Männer die das akzeptieren, als du glaubst und mit Begeisterung eine "Familie heiraten" :-)

Ich bin selber 2x geschieden und habe zwei Jungs! #schein
und bin mittlerweile etwas mehr als 4 Jahre mit meinem
Schatz zusammen. Er kennt meine Geschichte und weshalb ich 2x geschieden bin.

Ich habe auch nie ein Geheimnis daraus gemacht wenn ich einen Mann kennen gelernt habe, entweder "Mann" akzeptiert es oder er läßt es.

Wenn er es nicht akzeptiert, ist er sowieso nicht der Richtige!

LG #blume

Beitrag von bennyhill 16.01.11 - 15:24 Uhr

Entschuldige, wenn ich alle Postings einfach überspringe und direkt auf deinen ersten Post antworte.

Mag sein, dass es einige Jungs gibt, die mit sowas nicht klar kommen. Und ich weiss, dass ich nur von mir reden kann, aber ich denke, dass es auf viele Männer zutrifft, wenn ich sage "Was würde ich drum geben, wenn ich eine gescheite Frau treffen würde. Es wäre mir total egal, ob sie Kinder hat oder nicht oder wie viele".

Ich denke ich habe den Kern getroffen und von meiner Sorte gibts eine ganze Menge in allen Variationen. Frau müsste nur mal aufhören nach Beachboys zu suchen.

Beitrag von Möglich 16.01.11 - 16:51 Uhr

Mein Partner hat 3 Kinder, von denen 2 noch bei ihm leben - das älteste Kind ist bereits zum Studieren ausgezogen.

Und irgendwie hat er mich auch gefunden ;-)

Beitrag von fruehchenomi 16.01.11 - 17:45 Uhr

Als ich 1980 meinen heutigen Mann kennenlernte, war ich 25 Jahre alt, hatte 2 Kinder und einen Berg Schulden von meinem ersten Mann.....
griiiiiiiiiins - hat meinen Herzallerliebsten NICHT davon abgehalten, mir auf Teufel komm raus nachzustiefeln :-p bis es auch bei mir "klick" machte.
Zusammen haben wir dann alles geschafft.
Aaaber - wir haben erstmal 2 Jahre ohne Trauschein zusammengelebt, um zu prüfen, ob er mit meinen Kindern klarkommt.
Dann wurde geheiratet.... und als meine Tochter vor 5 Jahren heiratete, musste sie ihr Papa (nein, nicht der Erzeuger....) zum Altar führen.....(schniiiieef, könnt heut noch heulen, so romantisch war das) - obwohl sie sich auch genug gefetzt haben im vergangenen Leben.
Also - so ist das Leben - nur nicht verkniffen nach einem Mann suchen, der muss Dir übern Weg laufen; bei mir wars im Fasching :-p am 19. Februar werden es 31 Jahre #sonne
Alles Gute !
LG Moni

Beitrag von sweetdreams85 16.01.11 - 18:11 Uhr

hi

ich habe 4 kinder aus meiner ersten ehe und habe einen Partner gefunden.

lg

Beitrag von imzadi 16.01.11 - 21:51 Uhr

Es schreckt schon ab. Als ich noch Single war und noch kein Kind hatte hab ich das beim Fortgehen gern mal getest wenn ich einen Anmacher los werden wollte. Zuerst hab ich meinem angeblichen Sohn erzählt, dann von meiner Tochter und wenn er immer noch nicht weg war hab ich noch die kleinen Zwillinge erfunden. Späterstens da hatte ich meine Ruhe. ;-)

Beitrag von gnoemchen 17.01.11 - 01:03 Uhr

Hi ich bin 25 und habe auch zwei Kinder, wohne mit dem Vater zur Zeit noch zusammen. Ich habe vor fast sechs Monaten beim weggehen einen anderen Typen kennengelernt, habe da aber nicht gleich erwähnt dass ich Kinder habe.Aber es läuft gut zwishcne uns, sehne uns so ind, einmal die Woche, ich übernachte dann bei ihm und bin einen Tag am we bei ihm. Es ist manchmal nicht so lleicht. es ist schon blöd, dass wir uns nicht öfters shene können oder mein Handy zb immer an ist. aber wenn dich jemand wirklich mag klappt das auch. aber ich ahbe eben die Erfahrung gemacht, dass es vielelicht besser ist nicht sofort von den Kindern zu erzählen wiel das doch etwas asbchreckend sein kann. Grüße

Beitrag von ja findet man 17.01.11 - 12:38 Uhr


aber klar findet man mit 2 kindern einen mann !
ich selber hatte mit 26 jahren mein zweites kind bekommen.nun bin ich verheiratet und wir haben noch ein gemeinsames kind bekommen.
du mußt allerdings vorsichtig sein ! es gibt leider viele männer,die denken,frauen mit kindern bekommen eh keinen ab.also kann man diese mal fürs bett nehmen.
ich war lange 4 jahre alleine gewesen und als ich es endlich akzeptierte und mich auch wohl fühlte,da lief mir mein mann übern weg !
auch wenn´s schwer ist,freunde dich mit der situation erst einmal an.du wirst sehen,alles andere kommt von ganz alleine.;-)

Beitrag von present2010 17.01.11 - 14:27 Uhr

Hallo,
ich "hatte" 2 Kinder und war bei meiner Trennung gerade 26. Nun habe ich einen tollen jungen Mann an meiner Seite, der uns über alles liebt. Für den wir alles sind, der sein letztes Hemd für uns gibt.
Wir sind mehr Familie als es davor jemals war und für sie ist er der Vater.
Und er ist noch ein wenig jünger als ich..

NATÜRLICH will dich noch jemand mit 2 Kindern.. Keep cool.. #cool

Bleib aber erstmal bei dir und fang an mit den Kindern glücklich zu sein..#herzlich