Hilfe Rollo gerissen weil Sohn Zugband los gelassen hat und nun ?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von flaschengeist2005 16.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo zusammen

Mein Sohn wollte gerade in seinem Zimmer das Rollo der Terassentür hoch machen und kam dann in die Küche und sagte er konnte es nicht mehr halten und demnach ist das ganze Rollo runter geknallt. Nun geht es nicht mehr hoch weil es auf einer Seite oben gerissen ist.

Nicht nur das er GENAU weiss das er das nicht alleine darf ( er ist ja keine 2 mehr, sondern 7 ) frag ich mich nun

müssen wir das selber zahlen oder haben wir Glück das es die Hausrat übernimmt ? Oder Haftpflicht ?

Sollten wir es selber bezahlen müssen wird es sein Lehrgeld sein denn seine Spardose wird mit einbezogen.

Boahr ich bin so SAUER und könnt ihn gerade grrrrrrr


LG

Geist

Beitrag von pollypo 16.01.11 - 14:21 Uhr

Das hatten wir auch bereits 2x.
Allerdings beim Fenster.
Das Band wurde mit der Zeit immer ausgefranster, irgendwann riss es durch beim Hochziehen.
Ist meiner Tochter damals auch passiert, wäre aber nie auf die Idee gekommen dass sie sich finanziell dran beteiligt.
Hätte mir ja genau so gut passieren können.

Ich glaube auch kaum dass es die Versicherung bezahlt, aber fragen kostet nichts.

Ansonsten im Baumarkt ein neues Band kaufen, Rolladenkasten aufschrauben, neues Band dran fummeln und fertig.

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von flaschengeist2005 16.01.11 - 14:43 Uhr

Ne sorry er ist 7 Jahre alt und weiss das er genau DIESES Rollo nicht hoch machen darf weil es nun mal so schwer ist.

Und nein mir wäre dies nicht passiert, weil ich die Kraft dafür habe. Und selbst wenn, dann müsste ich das Lehrgeld auch zahlen, oder ? :)

Ich bin der Meinung er muss nun auch mal sehen was passiert, wenn er meine Verbote übergeht.

Das heisst, auf die WII muss er wohl 1 Monat länger sparen, wenn wir es wirklich selber zahlen müssen. Werd dann wohl morgen mal den Vermieter anrufen.

Liebe Grüße

Geist

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 20:08 Uhr

Das reißt doch nicht, weil er losläßt, sondern eher umgekehrt...

Versicherung wird nicht für normalen Verschleiß aufkommen und wäre es nicht nahezu restlos ausgefanst und zerschlissen gewesen, wäre es nicht gerissen.

Gruß,

W

Beitrag von elofant 16.01.11 - 14:22 Uhr

Haftpflicht? Wohl kaum. Es ist Euer eigener Spaß.

Hausrat? Wohl auch nicht.





---> selbst zahlen wird hier wohl die Devise sein!

Beitrag von fusselchen. 16.01.11 - 14:24 Uhr

bist heut nit gut gelaunt, wa;-)

lg

Beitrag von elofant 16.01.11 - 14:58 Uhr

Nööö, wieso? Hab ich was verpasst? #gruebel

Beitrag von babyball2007 16.01.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

uns ist vor ein paar Tagen der Rolladengurt am Fenster gerissen.

Wir haben es von einer Firma reparieren lassen.

Es hat nur 60 Euro gekostet. Dafür mussten wir nicht in den Baumarkt und unsere Zeit mit für uns schwierigen Bastelarbeiten verschwenden.

LG

Beitrag von flaschengeist2005 16.01.11 - 14:37 Uhr

Es ist nicht der Gurt gerissen, sondern von Aussen da an der Strebe wo es dran hängt.

Na suuppppppperrrrrr, dann wird mein Sohn gleich nen Grund zum Weinen haben.

Ich danke euch

LG

Geist

Beitrag von pollypo 16.01.11 - 14:40 Uhr

Boah, dein armer Sohn :-[
Krieg grad die Wut.
Es hätte dir genau so gut passieren können #nanana und er hat es bestimmt nicht extra gemacht #aha

Beitrag von claudia_71 17.01.11 - 10:12 Uhr

Hallo,

das hatten wir schon öfter ... unsere Rollos sind über 30 Jahre alt.

Mein Mann baut dann immer die letzte Strebe aus und macht das Rollo an der nächsten fest ... kostet nix (außer seine Nerven :-p).

LG Claudia

Beitrag von tauchmaus01 16.01.11 - 14:38 Uhr

Er muß sein Taschengeld dafür hergeben?
Krass.


Meine Tochter hat neulich die Autotür zu schwungvoll geöffnet und das Nachbarfahrzeug hatte eine Beule. Kosten 100 € die wir selber getragen haben......aber meine Tochter brauchte da nichts zahlen, es war keine Absicht obwohl sie auch genau weiß,dass man die Tür VORSICHTIG aufmachen muß.

Kinder kosten eben und Kinder machen nunmal was kaputt in ihrem Leben......ein mit Absicht kaputtgemachter Gegenstand ist wieder was anderes...aber mit 7 Jahren darf er das Rollo nicht allein hochmachen? Das finde ich krass.

Mona

Beitrag von flaschengeist2005 16.01.11 - 14:49 Uhr

Er darf hier alle Rollos hoch machen, aber nicht die TERASSENTÜR Rollos.. das ist einmal 3 m lang und bei ihm 2 meter. Ähhh sorry aber daran hat kein Kind was zu suchen denn die sind nun mal sau schwer.

Das hier im Wohnzimmer ist elektrisch, aber bei ihm nicht und da es ihm einfach zu schwer ist weiss er das er daran nichts zu suchen hat.

Ich sag nicht jeden morgen umsonst ich mach das Türrollo hoch.

Wenn du deiner Tochter jedes Verbot durch gehen lässt bitte.

Und er muss nicht sein Taschengeld her geben, das landet nämlich direkt auf sein Konto, sondern seine Spardose.

Das mit der Autotür ist ihm auch schon mit Papasauto passiert, und ? Da hab ich auch nichts gesagt. Das WAR ein Versehen !!!!!

Geist

Beitrag von tauchmaus01 16.01.11 - 15:33 Uhr

Ich lass meinen Kindern keine Verbote durchgehen. Aber ich trau ihnen auch was zu.
Und an eines geh ich nicht ran, weil mich das nichts angeht. Und das ist das Sparschwein meiner Kinder. Da sparen sie nämlich auf Dinge die sie sich wünschen. Es ist IHR Geld.

Ich finde das ist Diebstahl seinem Kind das Sparschwein zu nehmen damit es "was lernt". Ich denke der Lerneffekt ist nun auch da, DU bist ja anscheinden sauwütend, möchte nicht wissen was für ein Donnerwetter es für ihn gegeben hat so wie Du hier schon austickst.

Hat er denn schon soviel angestellt und kaputtgemacht, oder war es gar das erste Mal?

"Wenn du deiner Tochter jedes Verbot durch gehen lässt bitte. "
Ich strafe meine Kinder nicht indem ich ihnen ihr Geld klaue! Meine Kinder lernen auch durch Gespräche und Erfahrung dazu.

Mona

Beitrag von imzadi 16.01.11 - 21:16 Uhr

Nenn das Geld bitte nicht Taschengeld wenn er es nicht in der Tasche haben darf.

Wie soll er eigentlich den Umgang mit Geld lernen wenn er nicht regelmässig welches zur verfügung hat?

Beitrag von tokessaw 16.01.11 - 14:46 Uhr

hallo,
ich wüsste mal gerne,was es heißt.
DANN hat mein sohn gleich mal einen grund zu weinen?
lg

ps das rollo wird vorher schon einen tatsch weg gehabt haben,von einmal runter fallen geschieht da nichts.

Beitrag von mausy800 16.01.11 - 14:52 Uhr

Die Haftpflicht zahlt nur bei Schäden, die Euer Kind im fremden Haushalt zugefügt hat, eigene Schäden nicht.

Sei nicht so streng mit dem Wurschtel...;-)#bitte

Dürdte ein Schaden unter 100,- sein.
LG!

Beitrag von flaschengeist2005 16.01.11 - 15:12 Uhr

Nein ich bin nicht streng, aber Konsequent.

Hat sich ja nun auch erledigt. Er versteht ja was er da gemacht hat.

So nun sind wir aber Schwimmen die kleinen sind endlich wach :)

LG

Geist

Beitrag von simone_2403 16.01.11 - 14:51 Uhr

>>>Sollten wir es selber bezahlen müssen wird es sein Lehrgeld sein denn seine Spardose wird mit einbezogen. <<<

Du brennst doch echt.

Muss dich dein Mann auch für diverse Dinge bezahlen?

Beitrag von flaschengeist2005 16.01.11 - 15:06 Uhr

Danke für die Hilfreichen Antworten und sorry das ich mich nicht auf das Niveau von den etwas anderartigen Urbianern hier runter lasse.

Ich habe nun auch mit meinen Sohn gesprochen.
Von wegen nicht mit Absicht lol er war sauer weil er in sein Zimmer musste. Das musste er weil er seine Schwester geschupst hat und naja manche Mehrfacheltern kennen das ja.

So er hat mir gesagt das er mich ärgern wollte ( der Knall halt ).
Er hat aber eingesehen das es so nicht geht und wenn wir das wirklich bezahlen müssen möchte er freiwillig was dabei geben.

Ehrlich manche von euch haben sie doch nicht mehr alle ? Ihr seit so Urbiablind geworden das ihr euch mal andere Beschäftigungen suchen solltet. Oder lasst ihr euren Frust hier ab, weil keiner was mit euch Sonntags machen möchte ? Ich weiss ja nicht.

Meine Erziehung ist meine Sache und ich komme damit sehr gut zurecht. Meine Kinder werden nicht angeschrien, gehauen oder geklappst, sondern wir suchen zusammen nach Lösungen.

Klar das ich gerade sehr sauer war, aber ich hab echt TOTAL vergessen das viele Uribamamis hier ja SUPERMOM sind, so mit Umhang und grossen "S" auf der Brust :)

So meine Kids sind nun zumindest wieder zufrieden und ihr könnt euch gerne weiter die Köpfe einhauen..... wir gehen jetzt schwimmen #winke

Und danke nochmal an die NORMALEN Mamis hier


LG

Geist

Beitrag von tauchmaus01 16.01.11 - 15:38 Uhr

ICh glaub echt dir ist das Rollo auf den Kopf geknallt. Redest Du auch son trotzig wie ein KLeinkind daheim rum? Vielleicht lernst Du ja noch was von uns Supermamas, kannst ja gerne immer wieder mal nachfragen. Das Dein Junge von selber was vom Taschengeld geben will, finde ich toll. Es einfach wegnehmen dagegen fänd ich dreist.

Was sind übrigens Uribmamis???#kratz

Mona

Beitrag von fee1972 16.01.11 - 15:45 Uhr

Hatte jetzt eigentlich nur still gelesen , aber du vergreifst dich gerad ein wenig im Ton .

Urbiablind ???

Du hattest doch die Muße und die Zeit es hier sofort zu posten und wenn du Drohungen in Form von " dann weiß mein Sohn gleich warum er weint " aussprichst , dann mußt du mit einem gewissen Echo rechnen .

Dann sprich dich auch nicht frei das du hier bei Urbia deinen Beitrag leistest !

Bei uns im Haus ist es schon das ein oder andere Mal zu solch einem Mallheur gekommen , da es ein Haus von 1965 ist und nach und nach alles mal erneuert werden muß . Ganz normale Verschleißerscheinungen eben . Und somit wird das Teil schon einen Knacks weg gehabt haben .

Und jetzt viel Spaß beim Schwimmen für einen kühlen Kopf genau das richtige ;-)

LG Dany

Beitrag von eishaendchen80 16.01.11 - 17:37 Uhr

normal macht sowas die Haftpflichtversicherung

dafür hat man die nun mal

Ruf doch einfach mal morgen früh an und gut ist.

Dann weisst du mehr.

Ich finde es richtig das er "etwas von seinem Geld dazugeben möchte" denn so lernen sie den Wert des Geldes.
Und mit 7 Jahren weiss ein Kind schon das alle Dinge Geld kosten wenn nicht dann werden sie es auch nie lernen.

Beitrag von elofant 16.01.11 - 19:15 Uhr

Wieso sollte DAS die private Haftpflicht bezahlen? Wen hat denn der Junge geschädigt? Die eigenen Eltern zählen nicht!

Beitrag von eishaendchen80 16.01.11 - 19:30 Uhr

ne aber wenn es ne Mietwohnung ist dann gehört es zur Mietsache.

mir ist auch mal die Duschwand kaputt gegangen, gestürzt undd war ein riesen Loch drin. bekam ich anstandslos von der Versicherung den Betrag und wir dann eine neue Dusche.

ausserdem FRAGEN KOSTET NICHTS

und was soll schon passieren wenn sie da mal nachfragt.

wofür hat man denn ne Haftpflicht wenn man sie dann nicht nutzt?!

  • 1
  • 2