Beikost einführen (statt Mittagessen = Grießbrei am Abend)?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von bine1982 16.01.11 - 14:20 Uhr

Hallo,

meine Zwillinge sind jetzt über 4 monate und mein Bub der möchte nachts seit einer Woche alle 2 Stunden seine Milch. Meine Tochter hält da länger aus, sie möchte nur alle 3-4 Stunden ihre Milch.

Jetzt stell ich mir die Frage, ob ich denn auch mit der Beikost am Abend anfangen kann, anstatt die Frühkarotte zu Mittag, Abends einen Grießbrei.

So würde ich es nur bei meinem Sohn machen und bei der Tochter würde ich mit Frühkarotte zu Mittag anfangen.

Denkt ihr, es ist ok, wenn ich mit der Beikost beim Sohn mit Grießbrei anfang?

Danke

gruß Bine1982 mit Zwillis Nadine + Pascal an der Hand

Beitrag von bonsche 16.01.11 - 14:26 Uhr

hallo bine,

es stellt mir natürlich die frage, ob es nicht besser wäre, deinem sohn einfach die milch so zu geben, wie er sie benötigt. natürlich ist es jedem selber überlassen, wann er mit der beikost anfängt. wir haben erst mit vollendetem 6. LM angefangen und das auch mit der mittagskost. meine freundin hat auch mit dem abendbrei begonnen und der kleinen geht es gut. finn will jetzt nachts auch wieder die flasche und wir geben sie ihm einfach. sicherlich ist das wieder eine umstellung, aber wir geben ihm natürlich das, was er braucht.

stillst du denn oder bekommen deine zwei die flasche?

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von kikiy 16.01.11 - 14:39 Uhr

Das ist echt zu früh. Dicken Milchbrei würde ich noch nicht geben.Die Gefahr,dass er davon Bauchweh bekommt und erst recht nicht zum schlafen kommt,ist sehr groß.Es ist ok,dass er alle 2Stunden etwas möchte!

Beitrag von berry26 16.01.11 - 16:29 Uhr

Hi,

das kannst du machen aber es wird höchstens das Gegenteil von dem bewirken, was du gerne hättest. Brei belastet sehr die Verdauung und kann vor allem am Anfang auch mal zu Bauchschmerzen führen. Zudem können die Kleinen mit schwer(er) verdaulicher Kost auch schlechter schlafen. Dir liegt eine deftige Mahlzeit am Abend ja auch eher im Magen!

Grundsätzlich solltest du mal ganz schnell vergessen, dass der Schlafrhytmus irgendetwas mit Sättigung zu tun hat. Das ist ein Reifeprozess!

LG

Judith