nahrungsmittelallergie... wie haltet ihr es

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 14:58 Uhr

mein sohn hat jetzt nicht im speziellen eien allergie. aber er verträgt kein micheiweiß... bekommt ein ekzem davon.

jetzt ist es so, dass der papa total gerne milch mit müsli isst, und schokolade, und joghurt etc... alles was der kleine nicht darf.
ich sag ihm dann immer er solle doch wenigstens damit warten bis elias im bett ist...
ich mag nicht immer nein sagen, dass darfst du nicht. klar natürlich trink ich auch mal ne Tasse Kaffee wenn der kleine dabei ist. aber mir ständig vor ihm den Wanst voll hauen mit sachen die er nicht darf, find ich gemein. zumal er von allem was haben möchte was jemand anderes isst.

ich koennte total gut ohne milchprodukte auskommen (naja mach ich ja auch, weil wir ja noch ab und an stillen)
aber der papa ist halt joghurt fanatisch :(

wie handhabt ihr das bei euren kindern?
ich weiß er muss lernen, dass es gewissen dinge gibt die er nicht essen darf und dass da nicht darüber diskutiert wird, aber sie dann ständig vor ihm essen?

Beitrag von littlecat 16.01.11 - 15:59 Uhr

Zunächst mal: Es ist wirklich gemein, dem Kind ständig etwas vorzuessen, was es selbst nicht darf. Meine Tochter kämpft mit chronischer Verstopfung und meine Nichte hat eine Lactoseintoleranz. Generell gibt es bei uns nur Dinge, die die Kinder ohne Probleme essen können.

Wenn ich meine, dass ich Schokolade oder so essen muss, dann kann ich das tun, wenn sie abends schläft. Soviel dazu.

Betrifft es bei Euch generell ALLE Milchprodukte oder geht es speziell um Kuhmilch bzw. Lactose? Dann wäre eigentlich die logische Konsequenz, dass es eben Ziegenmilch, Minus L- oder Sojaprodukte gibt. Die können dann alle essen.

LG
Littlecat

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 16:10 Uhr

so sehe ich das auch! genauso. ich finde es gemein, dass der papa da weniger skrupel hat und vor ihm sein müsli mampft :(
der elias bekommt statt kuhmilch... wenn er mal müsli oder so bekommt, das ganze mit mandelmilch.
ich persönlich hab ne lactoseintoleranz.und weil der zwerg noch immer gestillt wird verzichte ich auch zu 95% auf kuhmilchprodukte. ab und an hol ich mir ziegenkäse... aber ich hab die befürchtung dass er darauf später auch reagieren koennte, ebenso wie auf soja (soll ja schon vorgekommen sein. weswegen er halt mandelmilch bekommt, und ich meinen kaffee schwarz trinke!.

Aber dann mach ich mir sorgen wenn er jetzt demnächst zur TaMu oder in ne KiTa geht, dass die anderen kinder darauf ja keine rücksicht nehmen koennen und er da vll auch was möchte (und kinder teilen doch so unheilmich gerne ;-) )
er stirbt jetzt nicht von kuhmilch und er bekommt davon auch keine allergische reaktion... lediglich der fiese ausschlag der juckt seit der papa meinte er müsse ihm schokoballs mit milch geben... :(
:-[#schock#schmoll#klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von kathrincat 16.01.11 - 17:51 Uhr

wegen kiga musst du dir keine sorgen machen, einfach den erziehern sagen, teilen gibt es im kiga nicht, wegen allergien. ich gebe süssigkeiten mit, für geb. und co, damit sie dann auch was naschen kann.

Beitrag von kathrincat 16.01.11 - 17:48 Uhr

du kannst auch vegane schokolade kaufen!
www.alles-vegetarisch.de;-)

Beitrag von tweety12_de 16.01.11 - 16:58 Uhr

hallo,

unser jüngster hat mehrere lebensmittelalergien.

soja und erdnüsse gibt es in unserem haushalt nicht.

roher paprika, und rohe tomaten schon.

ian weiß mit 28 monaten schon sehr gut, das er diese dinge niht essen soll / darf.

bei uns klappt das ziemlich gut.

es gibt nun mal dinge, die nicht jeder essen / trinken kann oder darf.

ich trinke zb regelmäßig cola light oder ice tea.. da wissen meine kinder auch ,das das nix für sie ist.

sie sind damit aufgewachsen und deshalb funktioniert das gut.

du trinkst ja auch weiterhin kaffee, obwohl dein kind das nicht trinken soll...

je früher die kinder das lernen, je besser kommen sie durch den alltag...

gruß alex

Beitrag von kathrincat 16.01.11 - 17:47 Uhr

waum kaufst du für den kleinen nicht mandelmilch, reismilch, hafermilch? da kann er auch müsli mit milch essen oder milch trinken. du kannst die milch mit hefeflocken oder so andicken und obst dazu (eine art joghurt). mein mann isst auch mal wurst oder so, und unser kind bekommt davon nichts.

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 18:04 Uhr

er bekommt mandelmilch. aber mein freund isst zu unkoscheren zeiten. auch mal wenn elias schon gegessen hat und dann will er mitnaschen...

darum geht es mir im speziellen.
ich bin mir schon dessen bewusst dass es inwzsichen 24646 ersatzsachen für milch gibt (ob ich die gut finde sei mal da hingestellt...) aber das ist nicht die Frage...

Beitrag von kathrincat 16.01.11 - 18:15 Uhr

da dein kind lernen muss sowas nicht zu essen, finde ich es von deinen freund nicht schlimm, wenn es sowas dann isst.

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 20:06 Uhr

na zwangsweise muss elias lernen dass er verschiedene dinge nicht essen darf...
aber es macht halt traurig wenn der papa reinhaut was er möcht eund elias steht heulend daneben weil er nichts bekommt :(

Beitrag von kathrincat 17.01.11 - 17:47 Uhr

kann dich da voll verstehen, aber da muss sie wirklich durch, denn nicht nu papa wird sachen essen die sie nicht darf.

Beitrag von snoopygirl-2009 16.01.11 - 20:37 Uhr

Bei uns wird in ein anderes Zimmer gegangen, gewartet bis die Kleine schläft oder eine Alternative angeboten. Das wird strikt von mir verlangt solange Ylva noch zu klein ist um zu verstehen was da los ist.

Im Übrigen hat meine Große auch Allergien und bis heute Probleme damit zuzuschauen wenn andere was essen was sie nicht essen soll.