Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ready_manu 16.01.11 - 15:45 Uhr

Hallo Mitschwangere,

ich hab jetzt mal eine ganz blöde Frage.
Mein Sohn Raphael kam am 16.03.09 zur Welt und ich habe Elternzeit bis 15.03.11 beantragt. Nun bin ich in der 20 SSW (mein Arbeitsgeber weiß selbstverständlich Bescheid)
Ich weiß, dass ich, bis Raphael 3 Jahre alt ist Elterngeld in Höhe von 300 € + 75 € Geschwisterbonus bekomme.
Nun meine Frage: bekommt man auch Mutterschaftsgeld?
Ich bin ja weiterhin im Angestelltenverhältnis und mein AG hat mir jetzt empfohlen die Elternzeit bis 30.04.11 zu verlängern, da ja ab 1.5. schon wieder der Mutterschutz anfangen würde.
Weiß das jemand?

LG Manu

Beitrag von pegsi 16.01.11 - 15:57 Uhr

Du bekommst 3 Jahre Elterngeld???
Also bei uns gibt es Elterngeld nur maximal 14 Monate, wenn man sich nur die Hälfte auszahlen läßt maximal 28 Monate.

Zum Mutterschutzgeld kann ich Dir leider nicht helfen, bin nur neugierig, warum Du so lange Elterngeld bekommst. :-)

Beitrag von ready_manu 16.01.11 - 16:27 Uhr

Ich bekomme nicht 3 Jahre Elterngeld sondern nur 12 Monate mein Mann 2 Monate.
Ich meinte, dass ich für das 2. Kind wieder 300 € bekomme, da ich ja noch in Elternzeit, und somit nicht arbeiten, bin.

Beitrag von susannea 16.01.11 - 19:26 Uhr

DAs muss nicht unbedingt so sein. Wenn du z.B: dazwischen den Urlaub nimmst usw. könnte es evtl. mehr sein.

Beitrag von crazycat 16.01.11 - 17:00 Uhr

Ja du bekommst auch mutterschaftsgeld von der KK und bezüglich des Elterngeldes noch ein Tipp das wird ja aus den letzten 12 Monaten vor der Geburt berechnet. Da die Eltergeldzeit und der Mutterschutz vom ersten Kind nicht als Gehalt gilt reichst du deine Lohnscheine von vor der Geburt des ersten Kindes ein.
Ich hoffe ich hab das nen bisschen verständlich erklärt.
Wie lange hast du Elterngeld vom ersten Kind bekommen?
Lg

Beitrag von susannea 16.01.11 - 19:23 Uhr

Der Tipp deines AG ist ralativ fair, somit würdest du Mutterschaftsgeld und AG-ZUschuß zum Einkommen vor der Geburt des 1-Kindes bekommen.

Allerdings entsteht auch Urlaubsanspruch im Mutterschutz, evtl. könntest du den auch vorher nehmen. Den muss der AG aber nicht genehmigen. Also ist es wahrscheinlich so die einfachste Lösung!