Warum Blutung unter Utrogestan?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von linelotte 16.01.11 - 15:47 Uhr

Hallo Ihr,
hat jemand dasselbe Problem und vielleicht schon eine Erklärung?
Jetzt nehme ich Utrogestan (2x2 vaginal), aber habe heute dennoch eine leichte hellrote Blutung gehabt, obwohl die Mens erst in ein paar Tagen kommen sollte. Kann ic jetzt schon mit einem neuen Zyklusblatt beginnen, weil es nichts mehr wird, oder soll ich das Utrogestan noch bis zum Menstag nehmen und einen Test machen?
Danke für Eure Tipps!


Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/908672/557616

Beitrag von bine1310080405 16.01.11 - 15:56 Uhr

ich finde dein ZB sieht doch echt schön aus ..und die bienchen sind super gesetzt *lächel*...:-D

ich an deiner stelle würde sie bis zum NMT nehmen und dann testen ...

kenne mich mit utrogestan leider null aus aber ich drücke dir trotzdem ganz fest die daumen #klee#klee#klee

Beitrag von feroza 16.01.11 - 16:01 Uhr

Meiner meinung nach kkanst Du morgen testen.

Du solltest aber bis ES+14 Utro weiter nehmen,
und spätestens dann testen.

Leichte Blutungen haben noch nicht viel zu sagen.

Beitrag von linelotte 16.01.11 - 16:04 Uhr

Danke Ihr beiden! Diese Zwischenblutungen machen einen immer ganz depri, weil man dann direkt das schlimmste bzw. wahrscheinlichste denken muß, während man vorher noch schön wünschen und hoffen konnte...
Wünsch Euch alles Gute!

Beitrag von franziskako 16.01.11 - 17:31 Uhr

utrogestan weiternehmen.... viele nehmen dies bis zur 12.ssw

Beitrag von garthmietz 16.01.11 - 18:44 Uhr

Huhu,

würde utrogest auch weiter nehmen, hatte letzten ÜZ auch während der einnahme 2-3 tage leichte blutung. da meine fa bei der kontrolle kein #ei an ZT 14 sehen konnte (trotz clomi), habe ich nicht mit einer ss gerechnet und habe mit einsetzen der blutung das utro abgesetzt und dann neu stimuliert.

Später hat sich die blutung als einnistungsblutung herausgestellt und ich war dann 5+3. Doch hab das baby leider verloren.

also weiter nehmen und daumen drücken....

Beitrag von melike-82 16.01.11 - 19:23 Uhr

Hallöchen,

ich nehme auch Utrogest ein ( 2x3) ... Das ist ganz normal,mit leichter Blutung,gib die Hoffnung nicht auf,einfach weiter sooo,du kannst es bis zur 12.SSW einnehmen,ist nicht schädlich und ist ja nur eine Unterstützung für Progesteronbildung...

Wird schon gut gehen,drück dir fest die Daumen ;-)))


LG Melike-82