Nierenstau rechts?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetfrog 16.01.11 - 15:57 Uhr

Bitte um Hilfe und zwar ich war am Donnerstag normal zur Kontrolle in der ISB im Kh und sagte eben mit das ich seit letztem We rechtseitige Schmerzen habe die auch links sind aber ganz wenig nur.
Da wurde dann gesagt hab nen rechten Nierenstau und links auch ein wenig und wenn die Schmerzen stärker werden sollten oder ich Fieber bekommen sollte, soll ich wieder kommen. Ich kann nun seit 3 Tagen nicht mehr schlafen- habe solche Schmerzen rechts Oberbauch und eben hinten zieht nun auch auf der linken Seite stark.

Also bin ich heute wieder in die ISB da mir so schlecht ist wenn es richtig Cholikartik kommt und ich eben auch rechte Oberbauchschmerzen habe. Die Ärztin schallte (war eine andere) und vom Ultraschallbild her was ich sehen konnte sah es wirklkich viel schlimmer aus als am Donnerstag. Die Ärztin sagte ja ist 1. Grades und ist normal in der Schwangerschaft, schallte auch die linke Seite und man sah richtig wie die Nierenkelche groß sind und meinte die istnicht gestauht????????, schallte dann noch vorne die Galle und meinte sei alles i.o. Ich musste Mittelstrahlurin abgeben (ich hab ihn gesehen der war voller Flocken richtig schlimm- so sah der bei mri aus als ich nen Nierenbeckenentzündung mal hatte) und nahmen mir Blut ab und sie wollte mich 2 Stunden später anrufen wegen Werte. Da riefen sie mich nicht mal eine dreiviertel Stunde später wieder an (erstmal heu das ging aber fix ich denke sie hat es nicht auf eile eingegeben? Naja egal), da meinte sie die Werte sind alle ok nix auffälliges und auch im Urin wäre nix. Häääääääääääääääääääää erstens wenn man einen Nierenstau hat egal welcher Grad müssen Bakterien drin sein und etwas Eiweis aber sie sagte es sei garnix drin es sei alles normal wie wenn es nicht gestauht wäre??????????????

Aja is klar. Und mein Urin sieht auch immer so Flockisch aus also wirklich unten weiß und oben gelb. Also man sah das Eiweis schon drin.
Ich soll weiter so machen wie schon am Donnerstag besprochen, viel trinken und in Vierfüßler und nur linke Seite liegen. Toll!! Also ich bilde mir die starken Schmerzen nur ein oder was?

Ich könnte wirklich heulen, habe immer Cholikartike Schmerzen rechtseitig vorne und auch hinten. Ich trinke schon unmengen an Wasser (Kamille bekomm ich Asthma) und versuche mich nicht auf die Linke seite zu drehen. Ich weiß nicht was ich noch machen kann/soll. Es geht zwischenzeitlich mal also es ist immer da aber es ist da besser auszuhalten und dann kommt es wieder so schlimm. Die letzte Nacht war ich seit 2 Uhr wach, bin hunde müde und kann nicht schlafen vor Schmerzen.
Mein Mann meinte jetzt zu mir wenn die Schmerzen die Nacht wieder so schlimm sind das ich nicht schlafen kann rufe er nen Krankenwagen oder eben morgen Früh zur Gyn.
Na ich meine/ denke wenn die im Kh sagt es sei nur 1. Grades kann ich doch nciht solche Schmerzen haben oder? Die anderen Werte waren alle ok. Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Liebe Grüße

Beitrag von babys0609 16.01.11 - 16:00 Uhr

Ab in ein anderes KH und Zwar sofort!
Ich glaube ich spinne die Ärzte sollte man verklagen!

Musste bei einseitigem Nierenstau und Koliken 10 tage stationär mit Antibiotikum überwacht werden!
Meine Rechte niere hatte sogar einmal versagt!

Also ab gehe!

Viel Glück!

Beitrag von sweetfrog 16.01.11 - 16:03 Uhr

Na toll wenn das so einfach wäre, ich bin ja gewächselt wegen damals dem Notkaiserschnitt bei meiner Tochter:-(

Na ich weiß gerade echt nicht weiter. Ich meine die hat mich ja für dumm verkauft da halb sei eben nur 1. Grades und wäre in der SS normal da dasKind ja drauf liegt.

Die hatten auch großes Blutbild abgenommen und Leberwerte mit bestimmtsa<ygte sie und die Werte seien uzum letzten Mal unverändert.

Ich komm mir echt voir als würd ich es mir einbilden:-(#heul

Beitrag von babys0609 16.01.11 - 16:05 Uhr

Es ist jetzt wichtig das dir Geholfen wird!
So geht das nicht und ich weiss wie koliken sind AAAAUUUUAAAAAAAAAA

Ich glaube das sie den Beruf verfehlt hat!
Gehe ins alte KH und lasse es nochmal Kontrollieren!
BItte!

LG

Beitrag von sweetfrog 16.01.11 - 16:10 Uhr

Also werden unsere Tochter bei den Großeltern lassen und dann nach dem Essen nochmal fahren. Vll ist ja nen anderer Arzt da.

Beitrag von babys0609 16.01.11 - 16:15 Uhr

Mache das ich drück dir die Daumen!

Lg

Beitrag von almostmama 16.01.11 - 16:03 Uhr

Geh in an anderes KH!!!

Am besten sofort!!!

Habe auch einen Nierenstau!!! (2. Grades)

Damit ist nicht zu spaßen!!!

Hol dir noch ne 2. oder vielleicht auch ne 3. Meinung ein!!!

LG und alles Gute#winke

Beitrag von kitty20 16.01.11 - 16:58 Uhr

Ich wurde auch um die 20. SSW von meiner Frauenärztin direkt in die Klinik überwiesen, weil ich so starke Schmerzen hatte. Allerdings konnte meine Frauenärztin auf Anhieb nichts sehen und hat mir dann noch Horrrgeschichten von abgelöster Plazenta etc. erzählt. Im Krankenhaus haben sie dann alles ausführlich untersucht. War auch ein Nierenstau rechts mit Nierenentzündung. Ich hab Antibiotikum bekommen, für die Schmerzen darf ich einmal täglich Voltaren Lysinat einnehmen, die helfen auch wunderbar. Aber stationär bleiben musste ich zum Glück nicht, nur Bettruhe zuhause einhalten, Wärmedecken helfen übrigens wunderbar.
Naja, wenn der Spaß bei Dir einmal angefangen hat, wirst Du den auch bis zum Ende der Schwangerschaft nicht mehr ganz los bekommen. Aber ich würde auf jedenfall noch mal in ein anderes Krankenhaus fahren, damit Du was gegen die Schmerzen bekommst.
Ansonsten such Dir einen Urologen, das hab ich auch gemacht, der kennt sich aus und weis, wie er Dir helfen kann.
Ich hab immernoch Theater mit den Nieren, allerdings weniger Schmerzen, sondern nur sauschlechte Werte (Blut und Urin). Ich musste jetzt wieder Antibiotikum nehmen und hoffe nun, das die Werte nächste Woche besser werden.
Ich wünsch Dir alles Gute!

LG Maria (30. SSW)