Krankenschein oder Kind krank oder nacharbeiten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von alex_22_nrw 16.01.11 - 16:04 Uhr

Hey, ich arbeite montags und dienstags ganz. Donnerstags halb und Mittwoch ganz bei nem anderen ag.

Jetzt bin ich krank und mein großer. Soll ich dem ag aus Fairness anbieten die Tage nachzuarbeiten oder "nur" Einen Kind krank Schein holen?
Wenn ich mich krank melde wär es kein finanzieller Verlust und falls der kleine es auch noch bekommt und ich vielleicht die halbe oder ganze Woche zu hause bleiben muss, dann wär es echt schlecht für mich :-(

Lg

Beitrag von brianna123 16.01.11 - 16:30 Uhr

Hallo!

Was wäre denn schlecht für dich?

Wenn mein Sohn und ich gleichzeitig krank sind, dann werde ich krank geschrieben. Wenn der Kleine krank ist, bekomme ich dann das Pflegeattest und bekomme das Geld von der Krankenkasse wieder.

Nachgearbeitet habe ich noch nie, ich werde in der Krankheitszeit vertreten.

LG

Sabrina

Beitrag von tigerbaby1976 16.01.11 - 19:01 Uhr

Hallo,
also ich würde den Kinderkrankenschein nur im äußersten Notfall nehmen. Abgesehen davon, dass Du nicht weißt, was das Jahr Dir noch an Krankheit bringt (man hat ja nur 10 Tage, oder Du nur 6) arbeitest Du nur 2 Tage. Ich würde die Zeit nacharbeiten, evtl. nächste Woche. Wenn das geht würde ich die Tage tauschen.
Ich arbeite täglich, da geht das nicht. Aber wenn ich nur 2 Tage arbeiten würde würde ich die Tage tauschen. Ich versuche immer alles zu vermeiden, um Sonderurlaub für ein krankes Kind zu erhalten.
Wenn Du so krank bist, dass Du arbeitsunfähig bist, dann lass Dich krankschreiben.
Gute Besserung

Beitrag von derhimmelmusswarten 16.01.11 - 19:28 Uhr

Wegen meinem Kind ich mich nie wieder krank. Ich sehe nicht ein, dass ich nochmal so eine Rennerei habe. Mein beknackter Arbeitgeber hat das Formular nicht ausgefüllt, ich habe einen Monat auf mein Geld von der Krankenkasse gewartet und außerdem hatte ich einen Einkommensverlust, der nicht durch die Einsparungen beim Sprit kompensiert wurde! Wenn, melde ich mich selbst krank. Bei früheren Arbeitgebern war das allerdings auch kein Problem, wenn Kolleginnen kranke Kinder hatten. Man nahm einfach Urlaub oder arbeitete es nach oder baute Überstunden ab.

Beitrag von windsbraut69 16.01.11 - 21:26 Uhr

"Wenn, melde ich mich selbst krank"

Und Du jaulst rum, dass Du gemobbt wirst.


Beitrag von derhimmelmusswarten 17.01.11 - 06:58 Uhr

In meiner Situation: ekelhafter Chef, der ein Kinderhasser ist und einem zur Strafe ewig nicht das Formular für die Krankenkasse ausfüllt: JA! Würde jeder so machen beim nächsten Mal. Aber gut, dass ihr alle solche korrekten Gutmenschen seid.