wer gibt alles vitamin D?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kielcza82 16.01.11 - 16:04 Uhr

meine hebamme meinte das muss ich nicht zusätzlich geben, ist alles nur geldmacherei..
hätten wir früher auch nicht bekommen...

Beitrag von mami990210 16.01.11 - 16:17 Uhr

Hallo,

ich gebs meinem kleinen. find ich grad bei herbst-winterbabys wichtig.

übrigens hat das mein mann vor 31 jahren auch schon bekommen, steht in seinem babypass ;-)

LG

Beitrag von daisy80 16.01.11 - 16:21 Uhr

Ich hab das auch bekommen und bin fast 31 ;-)

Junior kriegts sporadisch, wenn ich es nicht vergesse.

Beitrag von dominiksmami 16.01.11 - 16:22 Uhr

so ists hier auch .....nur das ich schon 35 bin

Beitrag von iseeku 16.01.11 - 16:32 Uhr

wir geben es je nach wetterlage...
scheint die sonne gehen wir raus und dann reicht das n paar tage...
ansonsten ne halbe tablette.

lg

Beitrag von zwillinge2005 16.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo,

ich bin 39 und hab schon Vitamin D bekommen. Was Deine Hebamme sagt ist also nicht ganz die Wahrheit. Richtig ist, dass es keine Pflicht ist das zu geben - also die freie Entscheidung der Eltern.

Da Vit. D Überschuss wieder ausgeschieden wird und deshalb zuviel nicht schadet, gebe ich die Tabl. - sogar in Kombination mit Fluorid.

Geldmacherei halte ich für Unsinn - da gibt es wirklich teureres.

LG, Andrea

Beitrag von bouncecat 16.01.11 - 16:46 Uhr

Ich gebe es auch meinem kleinen. Hatte ich damals auch schon bei meinem Sohn getan der jetzt 4 ist.

Auch finde ich nicht das es eine Geldmacherrei ist, denn jeder kann selbst entscheiden, ob man seinem Kind Vitamin D verabreicht oder nicht.

Beitrag von lienschi 16.01.11 - 16:56 Uhr

huhu,

also mein Bruder und ich haben das früher auch schon bekommen...
und das ist auch immerhin 30 bzw. 35 Jahre her.

Ich halte die Vitamin-D3-Gabe in den Wintermonaten für sehr wichtig...
im Sommer, wenn wir viel draußen sind und viel direktes Sonnenlicht auf die Haut kommt, geb ich es nur mal sporadisch.

Da man für dieses Mittel nichts zahlen muss (geht ja auf Rezept) ist mir auch wurscht, ob es "Geldmacherei" ist oder nicht...
ich gebe eh das Vigantol-Öl, das reicht ewig und 3 Tage, das würde ich sogar bezahlen, wenn ich müsste.

lg, Caro

Beitrag von anarchie 16.01.11 - 17:23 Uhr

Hallo!

meine 4 Kinder bekamen es nicht.
Sie sind vollgestillt worden, ich ernähre mich gut und wir haben alle reichlich frische Luft.

Vit-D ist zudem speicherbar, also kann man für wirklich mieses wetter vorsorgen.

lg

melanie

Beitrag von fittine 16.01.11 - 19:01 Uhr

Hallo,

Felix bekommt es auch von Anfang an!

Grüße#winke

Beitrag von abbymaus 16.01.11 - 19:40 Uhr

Hallo!

Ich gebe es nicht, weil man auch Vitamine überdosieren und damit Schaden anrichten kann (zB kann man eine Osteoporose mit zu viel Vit D auslösen).

Aber natürlich achte ich auf genug "Freigang", bzw. muss ich darauf nicht achten, ich habe einen Hund und ein Pferd, mein Kind kommt genug ans Licht. Und auch das bißchen Licht in den Wintermonaten genügt völlig.

Übrigens hat mir auch der KiA in der Neonatologie (mit Vit D Tropfen in der Hand!) bestätigt, dass ich meinem Kind sicher nicht schade, wenn ich es nicht gebe.

Und das Argument, dass man das früher schon gemacht hat, zählt für mich nicht. Früher hat man auch die Kinder schreien lassen oder viel schlimmer, Menschen aufgrund ihres Glaubens getötet...

LG

abbymaus

Beitrag von sabsi1010 16.01.11 - 20:07 Uhr

Wieso Geldmacherei? Das gibt es doch eh auf Rezept... :-)