wie lange autofahrt für ein 1 jähriges in ordnung im sommer?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind1 16.01.11 - 16:25 Uhr

Hallo,

planen immernoch an unseren sommerurlaub dieses jahr im august.
nach spanien usw.wollen wir nichtw egen der hitze im august.
aber wären ca.7 stunden autofahrt in ordnung für unsere dann 1 jahr+ 2 monate alte tochter?
überlegen nämlich nach österreich zu fahren für 2 wochen im august.
(ostsee machen wir sonst immer 2-3 mal im jahr,deswegen mal berge :-)))

Beitrag von emmy06 16.01.11 - 17:04 Uhr

warum nicht, ihr werdet sicherlich klimaanlage haben, ausreichend zu trinken motnehmen, das kind ebtsprechend kleiden - was sollte dagegen sprechen?


lg

Beitrag von sonnenkind1 16.01.11 - 19:12 Uhr

ich dachte das man die klimaanlage nicht anschalten sollte wegen der zugluft....deswegen...aber ein wenig wird ja nicht schaden.

Beitrag von berry26 16.01.11 - 17:06 Uhr

Hi,

ihr fahrt ja nicht täglich so weit. Mein Großer war damals 14 Monate als wir 7 Stunden in den Urlaub gefahren sind und meine Kleine wird dieses Jahr auch 14 Monate alt sein und wir fahren wieder 7 Stunden.

Mit so kleinen Kindern fährt man am besten sowieso in der Nacht. Da verschlafen sie eh die ganze Fahrt.;-)

LG

Judith

Beitrag von tinasophia 16.01.11 - 17:09 Uhr

Und dann kommt man nach gar keinem oder wenig Schlaf am Urlaubsort an. Das Kind ist topfit, ausgeschlafen und möchte bespaßt werden und die Eltern hängen in den Seilen, weil sie die Nacht gefahren sind...
Ich würd tagsüber fahren.

Beitrag von berry26 16.01.11 - 17:14 Uhr

Jeder wie er mag! Ich würde mit meinen Kleinen NIEMALS so einen Strecke tagsüber fahren. Wir fahren immer 2 Std. zu den Großeltern und das ist das höchste der Gefühle was wir uns und den Kinder antun würden tagsüber.

Wir lösen das Schlafproblem ganz einfach. Wir schlafen einfach vorher genug. Einer macht ein ausgedehntes Mittagsschläfchen und der andere geht um 5 ins Bett. Um 1 oder 2 wird dann gefahren. Als Erwachsener Mensch kann man schon mal 14- 17 Std. wach bleiben. Wir gehen dann eh an den Strand und da kann nochmal jeweils einer schlafen während der andere auf die Kiddies aufpasst.

Beitrag von kathrincat 16.01.11 - 17:39 Uhr

klar, haben wir auch schon gemacht!