Mutterschutz und Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winniwindel 16.01.11 - 17:52 Uhr

Also 1.

Mein Arbeitsvertrag lief gestern aus. Mutterschutz beginnt ende Januar. Bekomme ich trotz das ich jetzt Arbeitslos bin so ein Mutterschutzschein oder so?

und 2.

War am Mittwoch im KKH zur Kreissaalbesichtigung und hab da so ne Zeitung gelesen, wo stand, dass man Mutterschutzgeld bekommt, wenn man währen der Zeit in der man schwanger wurde in einem Arbeitsverhältnis war. Habs wirklich mehrmals gelesen, weil ich bisher nur anderes gehört habe.
Weiß jemand ob das wirklich stimmt? Muss ich doch Mutterschaftsgeld bei der Krankenkasse beantragen? Und wenn ja, wann und wie muss ich das tun?#kratz

#stern33.ssw#stern

Beitrag von yvonni27 16.01.11 - 17:56 Uhr

hi=)
ich würd an deiner stelle mal bei deiner krankenkasse anrufen und nachfragen=)...in der regel bekommt man 13euro pro tag von der kk und den rest vom arbeitgeber...weiss nciht wie es bei dir sein wird...viel erfolg=)
lg,yvonne,36.ssw

Beitrag von bml 16.01.11 - 18:17 Uhr

Hallo,

habe genau das gleiche problem nur das ich auf 400., euro Arbeite und bei meinem Mann mit versichert bin bekomme ich das Mutterschutzgeld nicht von meiner KK sondern vom Bundesversicherungsamt und zwar eine einmalzahlund von 210., euro und meine Chefin muss nichts zahlen.

Frag mal bei deiner KK nach bist du selbst versichert dan müsste du glaub ich trotztdem die 13 -., bekommen glaub ich oder google doch mal einfach .


lg bml