Schlafsack oder Pucksack?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mai75 16.01.11 - 18:33 Uhr

Hallo,
habe bereits einen Schlafsack von Sterntaler (70cm) besorgt, nun frage ich mich, ob ich mir für die ersten Wochen auch noch einen Pucksack zulegen soll?
Wie habt ihr das gemacht?
Liebe Grüße
Maike

Beitrag von ju.ja 16.01.11 - 18:39 Uhr

...wie lustig, habe schon einen Schlafsack und habe mir eben noch einen Pucksack ersteigert (auf Empfehlung einer Freundin, deren Baby Anfangs nicht im Schlasack schlafe "wollte" aber im Pucksack wunderbar).....
....aber genau weiß man das wohl eh erst wenn das eigene Baby da ist....ich bin aber froh nun beides zu haben!
LG
ju.ja

Beitrag von moeriee 16.01.11 - 18:40 Uhr

Hallo Maike! #winke

In dem Fall trifft es der Spruch "Studieren geht über Probieren" ganz gut. Wir hatten sowohl Alvi-Schlafsäcke, als auch SwaddleMe-Pucksäcke gekauft. Zunächst nutzten wir nur die Schlafsäcke. Ich fand auch irgendwie nicht so richtig den Anlass, den Pucksack mal zu nutzen. Dann bekam Louis allerdings Blähungen und ich versuchte natürlich alles, um ihn zu helfen. U.a. fielen mir da auch die Pucksäcke wieder ein. Und siehe da: Er wurde total ruhig. Selbst meine Hebi war total aus dem Häuschen, weil es ihn so beruhigt hat. Er liegt dann total entspannt da und schläft sehr friedlich, wenn Louis den Pucksack trägt. Hätte aber auch sein können, dass er das Pucken nicht mag. Gibt ja sowohl als auch: Kinder die es lieben und Kinder die es nicht mögen. Ich persönlich würde mir aber zwei Stück kaufen. Im Übrigen würde ich auch bei den Schlafsäcken noch mal aufstocken. Vollgespuckt sind die nämlich leider viel zu schnell und dann steht man ohne was da.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (6 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von woelkchen1 16.01.11 - 18:52 Uhr

70cm find ich zu groß für ein so kleines Baby- ich hab für den Anfang Schlafsäcke jeweils in 50/56 und 62/68.

Ich hab Mausi- ist ja aber auch Winter- im Moment gepuckt im Schlafsack drin!

Beitrag von lienschi 16.01.11 - 21:38 Uhr

huhu,

den Schlafsack mit 70cm finde ich jetzt auch bisschen zu große...
kauf Dir lieber noch einen kleineren.

Den Pucksack würde ich jetzt noch nicht kaufen.
Puck lieber erstmal mit einer normalen Decke und kuck, ob es dem Baby überhaupt gefällt.... wenn ja, ist der Pucksack ja schnell nachgekauft.

Mein Zwerg fand Pucken ganz schrecklich und hat lieber mit Armen und Beinen weit von sich gestreckt geschlafen.

lg, Caro

Beitrag von tapsie70329 18.01.11 - 12:51 Uhr

also man rechnet die größe vom Schlafsack -komplette Körpergröße und zieht davon 10 cm ab !!!!

70 ist viel zu Groß unds Baby kann rutschen ,,,,,
Ich würde mich noch mal nach nen kleineren Schlafsack oder der Puck Alternative umschauen und den 70er später benutzen ;)
Lg
Steffi ss18+3
freut sich auf ihr 3. Kind