mal ne frage...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 19:19 Uhr

ich hab mal da sone frage...

wenn ihr mal eine tagesmutter hattet/habt was bezahlt ihr da so im schnitt??

danke

Beitrag von mrsprice 16.01.11 - 19:21 Uhr

ich war selbst mal eine und habe 10euro in der std.genommen....

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 19:22 Uhr

und so pauschal im monat? oder gibt es das garnicht?

wieso hast du damit aufgehört?

Beitrag von mrsprice 16.01.11 - 19:26 Uhr

weil ich selbst jetzt schwanger bin...36.ssw!

Beitrag von peppermind 16.01.11 - 19:23 Uhr

10 Euro?????????

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 19:24 Uhr

also 10euro find ich auch echt krass.....

Beitrag von mrsprice 16.01.11 - 19:25 Uhr

naja,gezahlt haben sie mir es auf jeden fall;)

Beitrag von katrin_i 16.01.11 - 19:29 Uhr

Naja...

meine Putzfrau bekommt auch 10 Euro... die Betreunung deines Kindes sollte schon mehr wert sein, oder???;-)

Gruß Katrin

Beitrag von mrsprice 16.01.11 - 19:31 Uhr

#pro

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 19:33 Uhr

also vom bundesverband der tagesmütter ist die richtlinie bei 5,50€ inklusive essen.

naja ich kann alleine putzen, also die brauch ich nicht...

Beitrag von katrin_i 16.01.11 - 19:42 Uhr

Können tue ich das auch... :-)
Verbringe aber lieber die Zeit mit meiner Tochter, weil ich vollzeit arbeite...
Ich habe so zum Beispiel 450 Euro ohne Essen im Monat bezahlt.

Also da ist ne große Spanne drin.

Beitrag von vinny08 16.01.11 - 20:07 Uhr

Naja, man muss aber die Relation sehen. Eine Putzfrau putzt ja nicht 30 Stunden/Woche oder noch mehr. Für 10 €/h zzgl. der Jugendamtgebühren wäre ja fast mein gesamter Verdienst drauf gegangen, da hätte ich meinen Sohn auch zu Hause betreuen können.
Aber wenn das Geld von den Eltern gezahlt wird und die Nachfrage da ist, warum nicht...

LG
M.

Beitrag von peppermind 16.01.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

ich bin Tagesmutti und bekomme 4,50/Std pro Kind. Ist aber völlig Regionsabhängig.
Ein LK weiter von uns bezahlt nur ca 3,50€!

Frag doch einfach mal beim zuständien Ju-Amt nach...

LG Pepper#winke

Beitrag von tama907 16.01.11 - 19:24 Uhr

Hallo!

250 Euro im Monat mit Mittagessen und 30 Stunden Betreuung im Monat!

LG

Beitrag von katrin_i 16.01.11 - 19:28 Uhr

Hallo Zuckermaus,

das kommt drauf an in welchen Bundesland du lebst. Oft ist es Einkommensabhängig, und ob du eine private oder eine vom Jungendamt bekommst. Da du aber ja noch in Ausbildung bist und wohl nicht sooo viel Geld hast wird es nicht soo viel sein.

Frag am besten beim Jugendamt nach, da gibt es Leute die sich um die Vermittlung von Tagesmüttern kümmern.

Viel Glück!

Beitrag von vinny08 16.01.11 - 19:32 Uhr

3 Euro/Stunde (alles inklusive) und dann noch die Gebühren ans Jugendamt (entsprechen, glaube ich, denen eines Krippenplatzes).


LG

Beitrag von vinny08 16.01.11 - 19:35 Uhr

Ach so, ich würde immer eine TM nehmen, die übers Jugendamt läuft. Die werden wenigstens ab und an kontrolliert. Wir haben uns aber mind. 10 TM angesehen, bis uns eine wirklich zu 100 % überzeugt hat. Und die war das Beste, was uns passieren konnte. Wir schwärmen heute noch von ihr!

LG

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 19:38 Uhr

das ist doch schön.... ja ich möchte später auch keine x-beliebige.... die sollte uns denn auch schon zu 150% zusagen...

lg

Beitrag von vinny08 16.01.11 - 19:41 Uhr

Man muss einfach nur aufs Bauchgefühl hören, dann klappt es auch!

LG

Beitrag von himbeerstein 16.01.11 - 20:26 Uhr

Du denkst in der 8 Woche schon über ne Tagesmutter nach?? #schock

Bis dahin haben sich die Preise auch wieder geändert... #rofl

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 20:31 Uhr

es hat mich nur mal so interessiert, sorry falls es dir nicht passt. sorry

Beitrag von vinny08 16.01.11 - 20:35 Uhr

So abwegig ist das gar nicht. Bei uns muss man sich am besten schon vor der Empfängnis um einen Krippenplatz bemühen. Die Plätze sind rar und auch die bei einer guten Tagesmutti. Und ich komme aus dem Osten, da sieht es angeblich noch besser aus als im Westen Deutschlands... Glücklicherweise bleibt mir der Stress diesmal erspart, weil ich definitiv 3 Jahre zu Hause bleibe, aber bei Paul ging das nicht und wir hatten wirklich echte Schwierigkeiten einen geeigneten Platz zu finden.

LG
M.