Meine Mutter...( sehr lang)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von spumsel 16.01.11 - 19:30 Uhr

Hallo,
ich brauche ein paar Meinungen von euch, da ich im Moment einfach nicht mehr klar denken kann...:-(

Zum besseren Verständnis die Vorgeschichte:

Mein Vater starb, als ich 9 Jahre alt war. Ca. 1 1/2 Jahre später lernte meine Mutter einen neuen Partner kennen, der sehr autoritär, aggressiv und bestimmend war. Ich mochte ihn nicht, er mich auch nicht sonderlich und es folgten harte Jahre: Schläge, Verbote, Demütigungen, ich wurde ins Heim gesteckt, in die psychosomatische Klinik, versuchte 2mal, mich umzubringen, etc.
Nachdem er mich eines abends so stark prügelte und würgte, daß ich fast bewußtlos war, zog ich aus ( mit 18)
Als ich dann mit meiner Tochter schwanger war, näherten meine Mutter und ich uns wieder an. Doch irgendwie wurde es eine ungesunde Beziehung zwischen uns- immer, wenn es Ärger mit ihrem Partner gab, heulte sie sich aus, ich tat alles für sie, nur um nach der Versöhnung wieder getreten zu werden. ( Bsp.: 2mal organisierten wir ihren Umzug, halfen ihr, von ihm loszukommen und sie ging wieder zurück)
2007 zogen wir ( mein Mann+ Tochter) in ihr Mehrfamilienhaus, kümmerten uns in ihrem Namen um hausmeisterliche Tätigkeiten und es lief soweit ganz gut.

Letztes Jahr im Februar trennte sie sich nach 18 Jahren endgültig und ich dachte wirklich, jetzt könnten wir an unserer Beziehung arbeiten ( sie nannte mich ihre engste Vertraute und Freundin)...
Sie lernte dann im Mai ihren jetzigen Partner kennen und zog Anfang Dezember mit ihm über uns in die Wohnung. Seitdem nur Terz: Die 2 streiten sich lautstark, begleitet von viel Alkohol, er ist schon 3mal wieder ausgezogen, ist sehr bestimmend, aggressiv und nimmt hier alles in Beschlag...und immer kam sie, wenn er abgehauen, heulend zu mir,wollte Tipps und kotzte sich über ihn aus...letzten Freitag war es mal wieder soweit, ich sagte ihr dann, nachdem sie Stein und Bein schwor, er käme nie wieder, daß ich diesen ganzen Streß nicht mehr mitmachen will ( wir kriegen ja alles hautnah mit) und ausziehen möchte...
Dienstag dann die große Versöhnung und heute nachmittag klebte ein Brief an unserer Haustür:
- Sie nimmt die Kündigung zum 31.03. an
- ab 01.02. erhöht sich die Miete um 30%
- Küche u. Bad haben bis zum Auszug fachmännisch renoviert zu sein
- und noch diverse andere "Befehle"

Ich bin so ...ich finde da nicht mal ein Wort für! Meine Schwester, die dort auch lebt, sagte nur, es wäre so wie früher: Um die Versöhnung mit ihrem Partner zu bekommen, hat sie mir die Schuld gegeben, ich wolle, daß sie sich trennt und wegen mir gab es auch immer Streß mit ihrem Ex!

Mal ehrlich:wascht mir den Kopf, helft mir, meinen Denkfehler zu finden, denn WAS hab´ich bloß falsch gemacht? Wie soll ich mich jetzt nur verhalten?

Traurige Grüße, spumsel

Beitrag von coronacora 16.01.11 - 19:42 Uhr

Ich würde sagen ausziehen und den Kontakt minimieren. Wenn sie sich mal wieder über ihren Partner auskotzen will, deutlich sagen, dass du nichts davon willst oder anhören und NICHTS dazu sagen.

Die Mieterhöhung ist gesetzlich nicht zulässig! Ich würde keinen Cent mehr bezahlen. Was will sie machen? Dich verklagen? Vor Gericht käme sie damit eh nicht durch!

Fachmännisch renovieren... was steht denn in eurem Mietvertrag? Wenn Küche und Bad nicht vollkommen verwohnt oder gar zerstört sind, ist das garantiert ebenfalls nicht zuläsig. Mieter kommen in der Regel allenfalls für "Schönheitsreparaturen" auf.

An deiner Stelle würde ich auf den Brief nicht reagieren und die Zeit bis zum Auszug einfach aussitzen.

Liebe Grüße und Alles Gute,

cora

Beitrag von spumsel 16.01.11 - 20:41 Uhr

Hallo cora,

danke für deine Antwort.
Es ist so ein Standartmietvertrag und meine Mutter beruft sich auf die Klausel, daß Bad und Küche ja alle 3 Jahre renoviert werden müssen.

Ich habe einfach Angst, wenn ich das jetzt nicht hinnehme, daß sie mir die Hölle auf Erden bereitet! Ich bin risikoschwanger und meine Mutter ist ein Ass im Psychospielchen-spielen...und bei ihm bin ich mir nicht so sicher, ob er nicht auch physisch gewalttätig werden würde, wenn er mit Brüllen nicht mehr weiter kommt...:-(

Beitrag von caramaus 16.01.11 - 21:13 Uhr

Hallo!

Lies dich mal hier ein zum Thema Schönheitsreparaturen in Mietwohnungen:

http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Checklisten/check8.htm

Das Wichtigste mal in Kürze aus dem Text:
>>Die Verpflichtung darf nicht soweit gehen, dass die Räume in einem besseren Zustand zurückgegeben werden müssen, als sie übergeben wurden.<<

>>b) Unwirksam sind auch sog. Fachhandwerkerklauseln, die den Mieter verpflichten, die Schönheitsreparaturen durch einen Fachunternehmer ausführen zu lassen (BGH VIII ZR 308/02). Eine "fachgerechte Ausführung" kann dagegen verlangt werden.<<

Das erst mal zu diesem Thema.

Zu deiner Mutter kann ich nur sagen, dass sie schon mit ihren Psychospielen anfängt. Welcher normale Mensch - welche liebende Mutter - haut der risikoschwangeren Tochter solche Sachen um die Ohren? Wenn du kannst, dann zieh schneller weg. Vielleicht auch erst mal zu Freunden.

Alles Gute für euch!

C.

Beitrag von rufinchen 16.01.11 - 21:23 Uhr

Sie kann die Kündigung nicht annehmen, weil sie ihr nicht schriftlich zugegangen ist, dh. du hast nicht formgerecht gekündigt und somit ist die mündliche Kündigung nicht gültig. Fraglich, ob ihr Wisch in eine ordentliche Kündigung umgedeutet werden kann.

Ich würde allerdings sofort umziehen und mich in den Rechtssachen schlau machen, ggf. zum Mieterschutzbund gehen. Es gab gerade in letzter Zeit einige BGH Entscheidungen zugunsten der Mieter.

Ich würde an deiner Stelle den Umzug vorbereiten, sprich eine Wohnung suchen und dann umziehen. Die Übergabe lässt du deinen Mann machen, dieser soll einen Zeugen mitnehmen.
Mal zu deiner Mutter....sie mißbraucht dich...sie benimmt sich nicht wie eine Mutter, sondern wie ein Teenager. Und du musst als Mutter oder Vertraute fungieren, wenn ihr danach ist. Offenbar sucht sich deine Mutter immer den gleichen Typus Mann. Sie sollte in Therapie, dies erkennen und sich weiter entwickeln. Dabei kannst du ihr nicht helfen, es ist auch nicht deine Aufgabe. Zieh dich da raus...deine Mutter ist ein Energie Vampir.

LG
Rufinchen

Beitrag von enyerlina 17.01.11 - 06:55 Uhr

Hallo,

Mal ehrlich:wascht mir den Kopf, helft mir, meinen Denkfehler zu finden, denn WAS hab´ich bloß falsch gemacht? Wie soll ich mich jetzt nur verhalten?


du hast den Fehler gemacht, das Richtige zu tun, ihr zu helfen.

Und jetzt hat Sie einen Sündenbock gefunden.

halt dich in Zukunft raus und sag du weißt nicht was du machen würdest wie Sie selbst handeln würde, ist es richtig.


lg enyerlina

Beitrag von yve1978mar1965 17.01.11 - 13:04 Uhr

Nutz die Gelegenheit und geh aus dieser endlos währenden, Energieraubenden, miesen Beziehung mit deiner Mutter raus! Sie ist erwachsen und hat selbst für sich zu sorgen und sich gegebenenfalls profesionelle Hilfe zu holen - du hast alles (und viel mehr) getan was du konntest. Alles weitere wird dir nicht gut tun.

Menschen wie deine Mutter sind einfach schwach und ziehen damit solch tolle Männerexemplare an - das ist aber nicht dein Problem, sie will sich nicht helfen lassen, also kannst du es auch nicht.

Such dir mit deiner Familie eine schöne Wohnung und zieh so schnell wie möglich aus. Auch wenn wahrscheinlich die Kündigung deiner Mutter zurückgezogen wird, wie alle ihre Vorsätze die sie nicht durch zieht - da braucht nur ein neuer Streit mit dem Mann zu kommen und der kommt sicher ganz schnell. Rechtlich ist diese Art der Kündigung sowieso nicht. Erkundige dich bei einem Anwalt oder dem Mieterschutzbund was du tun kannst und ganz wichtig - zieh auf jeden Fall aus und kläre dann den Rest!

Denk jetzt bitte wirklich mal nur an dich und deine kleine Familie und befrei dich von diesem Terror!