Warum werden so viele Videos bei YouTube gesperrt?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von ciocia 16.01.11 - 19:43 Uhr

Hallo,

also langsam nervt es! So viele Original-Videos sind von Deutschland aus gar nicht aufrufbar! Was hat das für einen Sinn in Zeiten von WWW? Ich wollte was älteres von Guns`Roses anschauen und gar nichts geht:-(

Gibt es was Alternatives zu YT, wo man die Musikvideos noch schauen kann?

Gruß

Beitrag von yvschen 16.01.11 - 20:04 Uhr

hallo

www.myvideo.de

on da die videos aber gehen weiß ich nicht

lg yvonne

Beitrag von altehippe 16.01.11 - 20:08 Uhr

http://www.hidemyass.com/youtube-proxy/ ;-)

Beitrag von nightwitch1988 16.01.11 - 20:08 Uhr

hi

welche videos gesperrt werden, hängt von der jeweiligen firma ab, die die songs prodoziert hat oder die filme, etc.

sony, glaub ich,war es, die alles von sich sperren lassen wegen copyright. korrigiert mich, wenn ich falsch liege. bin mir nicht ganz sicher.

es gibt auch songs, für die ein copyright ("content... irgendwas" schimpft sich das) festgestellt wurde, und bei denen es den leuten, die sie hochgeladen haben, via mail mitgeteilt wird, dass sie nun regelmäßig kontrollieren sollten, ob es noch legal ist, das video on zu lassen oder ob sie es löschen müssen.

wie gesagt, es liegt am copyright. manche firmen haben (sicher nicht ganz zu unrecht) angst, dass auf Grund der kostenlosen und noch legalen download- möglichkeiten bei youtube.com die plattenverkäufe schlecht laufen könnten.

auch rtl und co sperren ihre videos wohl, da sie diese bei clipfish, und auf ihrer eigenen seite gegen geld, zeigen, auf youtube.
solche verträge hängen damit wohl auch noch zusammen.

lg

Beitrag von nightwitch1988 16.01.11 - 20:10 Uhr

aso: alternativen wären z.B. myvideo oder clipfish.

Beitrag von gchantrea 17.01.11 - 10:22 Uhr

Guten Morgen,

da gibt es Clipfish - aber alles findet man da nicht - myVideo, Vimeo (ist mehr für Künstler, so Lernvideos und so)...

LG Chantrea

Beitrag von dornpunzel 17.01.11 - 11:11 Uhr

Ich denke, youtube bewegt sich ohnehin in einer rechtlichen Grauzone, was das Copyright betrifft. Zumal es jetzt wohl auch einen Konverter gibt, mit dem man die Musik bzw. die Videos runterladen kann.
Ich finde es nachvollziehbar und richtig, dass Künstler, beziehungsweise deren Musikverlage die Videos sperren lassen.