8 monate, hat angst vor der Nacht - was tun?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von honigbienchen78 16.01.11 - 20:01 Uhr

hallo zusammen

ich hab den eindruck dass mein sohn angst hat wenn die nacht kommt und wenn er merkt dass ich ihn ins bett bringe.

tagsüber ist er ein sehr guter schläfer - schläft ohne prob ein und insgesamt 3 stunden pro tag - aber abends ist er der horror jedes mal.

er weint und wehrt sich dagegen, er klammert sich ganz arg an mich als ob er sagen wollte "nein ich will nicht ich habe angst"; ich muss ihn ewig wiegen und eine flasche nach der andere machen... bis er endlich schläft weil er total kaputt ist.

hat jemand auch dieses problem dass die kleinen tagsüber super einschlafen aber abends irgendwie angst haben?

danke
lg

Beitrag von hannih79 16.01.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

ich würde mich zu ihm legen, bis er eingeschlafen ist.... vielleicht hilft es ihm, nicht allein zu sein.

Was heisst denn " eine Flasche nach der anderen machen" ? #schock

Eine Flasche sollte doch eigentlich reichen....

VG

Beitrag von thala 16.01.11 - 20:30 Uhr

Hallo,
bei meiner war es abends auch schon immer schwieriger als tagsüber (Angst hat sie aber nicht).

Hab jetzt nur folgende Ideen:

- Licht anlassen (nicht taghell, aber ne Tischlampe z.B.)
- mit ihm ins große Bett liegen bis er schläft...dazu sagen, dass Mama liegen bleibt bis er schläft und wiederkommt, wenn er aufwacht.
- versuchen nur noch 1 Flasche zu machen (vorher erklären, dass es nur 1 gibt und dann gekuschelt wird oder so). Sonst kann es sein, dass er immer weiter versucht wach zu bleiben, um dich nochmal mit ner neuen Flasche zu beauftragen, während derer Zubereitung er ja nicht schlafen muss.
Meiner Tochter hilft es, wenn der Einschlafablauf straff durchgezogn wird und es nicht viel Diskussionsspielraum/Ideen für Wünsche ihrerseits gibt. Ich bleibe trotzdem bei ihr, bis sie schläft.


Alles Gute für euch

Thala

Beitrag von rote-hexe 16.01.11 - 21:03 Uhr

Hallo,
1.Frage:Hat er schon Zähne?Wir hatten das Theater die letzte Woche auch-und unsere Maus(8,5Mon) schlief immer alleine und gut ein,allerdings ist sie aus platztechnischen Gründen noch bei uns im Zimmer.Sie hat heute ihren ersten Zahn bekommen und schläft seit gestern wieder normal ein...wir haben im Zimmer eine Salzkristallampe,die es angenehm macht vom Licht her.Auch wenn viele sagen,leg dich nicht zu ihm,mach es,wenn es ihm hilft.Ich habe ewig den Kopf gestreichelt,bis sie eingeschlafen ist.Ist er im eigenen Zimmer,mach dir einen Sessel neben dem Bett zurecht und lese im was vor und singe leise.Ist vielleicht nur ne Phase,aber hilf ihm,wenn er Angst hat...

Beitrag von engel28072003 16.01.11 - 23:16 Uhr

hallo,falls du zähne ausschliessen kannst,kann es auch einfach verlustangst sein!hatte unser in dem alter auch!

lass das mit den vielen flaschen sein,da gewöhnt er sich nur dran und meistens wird das bett nass!noch dazu ist es ungesund!

versuch ihn mal einfach abends später hinzulegen,am besten zu der zeit wo er jetzt eingeschlafen ist weil er total kaputt war!

Vielleicht ist er auch einfach nich nicht müde!sollte er zu der späteren zeit ohne theater einschlafen,reduziere den mittagsschlaf!

du mußt viel versuchen,um herauszufinden was er hat!

Aber wenn du es weißt ist die lösung ganz einfach!

Beitrag von dany2410 17.01.11 - 20:23 Uhr

hallo,

mein kleiner (fast 8 monate) ist fast genauso,...
aber ab und zu gibts auch tagsüber theater,.. ich muss meine hand auf seinen bauch legen bis er schläft.... aber mittlerweilen habe ich bemerkt dass die spieluhr aufziehen reicht,... dann ist er total abgelenkt und schläft wieder alleine ein....

allerdings nach einer stunde ca schreit er wie am spies auf... warum weiß ich leider nicht genau,... der schnuller ist im mund und er brüllt....
ich muss wieder nur die hand auf sein bäuchlein legen und gut is....

naja,... es könnten die zähne sein oder er träumt oder verarbeitet den tag..... könnte viele gründe haben und geht bestimmt vorbei...

lg Dany