auf verzweifelter Namenssuche...gern was spanisches/mexikanisches

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von yeti75 16.01.11 - 20:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich werden uns einfach nicht einig. Wir bekommen einen Jungen und wollen gern was spanisch klingendes, soll eben auch nicht jeder so heißen.
Habt ihr vllt. noch Ideen ??

Dankeschon mal für hoffenltich viele Ideen.

LG, Yeti + #babyboy 30. SSW

Beitrag von jujo79 16.01.11 - 20:24 Uhr

Hallo!
Als ich mag ja gerne Pepe!
Oder ist das nicht selten genug?
Grüße JUJO

Beitrag von mamafant 16.01.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

von den spanischen Jungennamen mag ich am liebsten

Pablo, Ramon und Alejandro

LG

Beitrag von katjafloh 16.01.11 - 20:35 Uhr

Wie wäre es mit SANTIAGO, oder der Kurzform davon TIAGO ?

Miguel
Raul
Joao
Ramon
Ruben
Rafael
Diego
Leandro
Patrice
Emilian
Pablo
Paco
Manuel
Lionel
Neven
Nelson
Leano
Nuno
Antonio
Christiano
Pedro

LG Katja + Jannik & Elisa

Beitrag von majleen 16.01.11 - 20:37 Uhr

Wie wäre es mit:

Ricardo
Pedro
Christiano
Tiago
Diego
Luis

Beitrag von mama-von-marie 16.01.11 - 20:46 Uhr

Diego, Adriano, Fernando, Julio, Armando.

Beitrag von nightwitch1988 16.01.11 - 20:55 Uhr

hi

mein vorschlag wäre antonio ^-^

lg

Beitrag von sonja.1983 16.01.11 - 20:58 Uhr

oder Manolo

Beitrag von niki1412 16.01.11 - 21:18 Uhr

Hallo!

Vielleicht die Kurzform von Fernando: NANDO?

LG Niki mit Helena #blume und #klee 30.SSW

Beitrag von hael 16.01.11 - 21:25 Uhr

wenn ihr kein spanischer Name bzw. Bezug habt, dann würde ich ein Name wählen, die IHR gut aussprechen könnt bzw. die man auf deutsch gut aussprechen kann. Es ist einfach lächerlich wenn nicht mal die Eltern der Name des Kindes richtig aussprechen können. Ich komme selber aus Lateinamerika und wir sind auch gerade auf Namensuche. Wir wollen ein Name, die man gut auf beide Sprachen aussprechen kann. Wenn man genauer nachdenkt, merkt man, dass bei viele das nicht der Fall ist. Namen mit einer r zum Beispiel klingen i.d.R. gaaaanz anders wenn von Deutschen ausgesprochen. In euren Fall würde ich ein Name nehmen, die keinen (oder wenn eine weiche) R beinhaltet und gegebenenfalls (wenn ihr ein sehr Deutscher Nachname habt) nicht allzu spanisch klingt. Aufpassen muss man bei Namen, die auf beide Sprachen gleich sind, wie z.B. Sebastián, Manuel, Martín, Rafael, Tomás, Daniel, Nicolás, den sie werden anders als auf Deutsch betont und in Deutschland werden sie dann garantiert Deutsch betont aber mit Spanischer Schreibweise kling und sieht das total komisch aus.


Spontan fallen mir folgende Vornamen ein:

Felipe
Luis
Alonso
Pablo
Joan (Katalanisch für Johann)
José (Spitzname ist Pepe)
Francisco (Spitzname ist Paco)
Jordi (Katalanisch für Georg)
Marc (Katalanisch für Markus)
Marcelo
Alfredo
Emilio
Mateo
Bruno
Miguel
Raúl
Diego
Alberto
Gustavo
Santiago
Hugo
Joaquín
Ignacio