blutungen und krämpfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von hummel0103 16.01.11 - 20:24 Uhr

Hi Leute,

ich hab seit zirka 2 stunden krämpfe und immer stärker werdende blutungen.

bin in der 9.ssw und wegen SB gestern schon in der klinik.
Die Ärztin sagte es ist alles toll, herzchen hat man auch super gesehen, ich solle mich nur ausruhen.

Aber jetzt wird es immer schlimmer.

Muss ich mir sorgen machen?
Hatte das jemand von euch?

LG

Beitrag von reneundsandra 16.01.11 - 20:25 Uhr

#schock Ab ins KH würde ich sagen wäre schon längst dort da bist du versorgt.Viel Glück

Beitrag von minda 16.01.11 - 20:26 Uhr

Hi!!!
hatte ich am freitag, aber ohne Krämpfe.
Ich würde sofort in Krankenhaus fahren dann weißt du mehr.
War der Ultraschall unauffällig?
Gruß

Beitrag von hummel0103 16.01.11 - 20:27 Uhr

ja gestern abend war laut ärztin alles toll

Beitrag von blonderengel20 16.01.11 - 20:26 Uhr

Ab ins kh mit dir. Fahr mit rettung.
#schock

Beitrag von kitty307 16.01.11 - 20:47 Uhr

Was soll der Rettungsdienst deiner Meinung nach tun?
Die können da nix tun und schneller ist sie mit denen nicht in der Klinik.
Die würden kommen, Fragen stellen und wieder gehen - ohne sie.
Solange sie nicht schwallartig blutet, sondern so wie die Mens, ist das keine Indikation für den RD.
Und das würde die Untersuchung noch verzögern.

Selber ins KH fahren um Klarheit zu haben. Machen können die auch nichts, sollte der Zwerg nicht i.O. sein.

Ich weiß, das klingt hart, aber ich habe selber schon 2 FG , aber leider ist das das Leben.

So, jetzt könnt ihr werfen...

LG Kitty

Beitrag von leah82 16.01.11 - 21:13 Uhr

Boah, wie abgebrüht bist du denn?

Natürlich kann sie auch mit dem RTW fahren, zuerst einmal können sie Buscopan gegen die Krämpfe spritzen und zweitens kann sie liegen, was auch nicht verkehrt ist!

Mein Mann ist beim RD und die müssen irgendwelche besoffenen fahren, die sich gegenseitig abstechen wollen, also welche Diagnose ist jetzt deiner Meinung nach mehr indizert für nen RTW?!

Tut mir leid, was du durchmachen mußtest, aber dafür kann niemand etwas!

Susi

Beitrag von kitty307 16.01.11 - 21:40 Uhr

Ich bin selber Jahrelang RTW gefahren und mein Mann ernährt uns damit,
das hat nix mit abgebrüht zu tun, aber sie ist schneller wenn sie selber fährt. Meinst du die laden ein und fahren los ohne zu wissen was Sache ist?
Nein, das tun sie nicht. Sie machen eine Anamnese, messen vielleicht noch RR etc.
Und Buscopan ist ein Medikament. Medikamente dürfen nur im Rahmen der Notkompetenz ohne Notärztliche Anweisung gegeben werden.
Ja, es wird in vielen Landkreisen und Wachen anders gehandhabt.

Ich gebe dir Recht, das man auch viel Mist und unnütze Touren wie Betrunkene bekommt, aber wie schon gesagt sie ist schneller und weiß eher was, wenn sie selber fährt.

Und man sollte schon abwiegen ob ein RD in dem Fall wirklich sinnvoll ist. Es gibt Patienten die haben es nötiger.

Liebe Grüße Kitty

Beitrag von leah82 17.01.11 - 09:37 Uhr

Also, anscheinend wird das wirklich überall anders gehandhabt!

Bei uns hätten sie eine Schwangere mit Krämpfen und Blutungen schon mitgenommen #kratz und Buscopan geben sie hier auch, eben im Rahmen der Notkompetenz.

Die Leute die Nachts um drei Uhr anrufen, weil sie seit einer Woche Schmerzen im linken Ohrläppchen haben ;-), fragen auch nicht, ob es vielleicht unangebracht ist und ob es nicht Leute gibt, die den RTW nötiger hätten!

Wenn du privat in die RST fährst, sitzt du auch erstmal ne Stunde oder länger, wenn du Pech hast, weil der RTW vorrang hat, schon alleine deswegen, wäre eine Notfall-EW überlegenswerter. Is ne Frechheit, ich weiß, aber leider die Tagesordnung!

Ich denke, man muß auch aufpassen, dass man nicht zu sehr abstumpft in diesem Beruf und manche Diagnosen auf die zu leichte Schulter nimmt, oder;-)?!

Naja, endloses Thema, da könnten wir uns festquatschen.
Muß jeder selbst wissen.

LG Susi#winke

Beitrag von tosse10 16.01.11 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich würde noch mal ins KH, oder zumindest anrufen. Die können wahrscheinlich nichts machen, aber immerhin wüsstest du dann wo du dran bist.
Leider hört sich das für mich nicht gut an. Ich drücke dir natürlich trotzdem die Daumen das alles gut geht!

LG

Beitrag von sternschnuppe215 16.01.11 - 20:27 Uhr

ab in die Klinik, damit sie es möglichst aufrecht erhalten können...

Krämpfe zu Blutungen können Kontraktionen der Gebärmutter sein (Abgang)

Also los jetz und nicht erst hier rum fragen!!!

:-[

Beitrag von aj165 16.01.11 - 20:28 Uhr

Hey!

Du solltest wirklich SOFORT ins Krankenhaus fahren. Krämpfe und Blutungen sind nicht gut. Ich drück dir die Daumen, dass alles ok ist!

Liebe Grüße

Anna mit #stern im Herzen und #baby im Bauch ( 7+4)

Beitrag von sunn84 16.01.11 - 20:29 Uhr

sofort ins kh hört sich nicht gut an fahr bitte

Beitrag von zuckermaus-91 16.01.11 - 20:29 Uhr

bitte fahr schnell ins KH. will deine keine angst machen aber gut hört sich das ganz und garnicht an..

also los los los los#zitter#schock