der kindergartenplatz meiner tochter weg? trotz zusage...? (lang)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hanniundnanni 16.01.11 - 20:36 Uhr

hallo zusammen!
mensch jetzt bin ich gerade hier herrein gestolpert und hab direkt ein problem. ich hoffe wirklich sehr das einer von euch mir dazu etwas sagen kann.
und zwar geht meine mittlere tochter (fast 4 jahre alt) in einen kindergarten hier um die ecke. ich bin wirklich zufrieden. die erzieherinnen sind alle nett und aufgeschossen, das klima stimmt einfach. nun ist es so, dass ich unsere jünste tochter (sie wird ende april 2 jahre alt) für das kommende kindergarten jahr angemeldet habe. seitens der kindergartenleitung hörte ich bis letzten Mi immer nur "mensch die emilia freut sich ja schon richtig auf den kindergarten. das ist ja klasse","nein, sie müssen sich keine sorgen machen, sie wird bevorzugt, sie ist ja ein geschwisterkind","der platz ist ihr sicher"...usw
so, letzten Mi teilte mir nun die leitung mit das sie sich 'verkalkuliert' habe. bei den 12 plätzen die zum sommer hin frei würden, wären nur drei 45 std. plätze frei. sie hätte nun aber sechs kindern unter drei jahren zusagen gegeben und ob ich mir nun vorstellen könne meine tochter 35 std betreuen zu lassen. #gruebel so wie ich weiß, ist es doch garnicht möglich unter dreijährige weniger als 45 std betreuen zu lassen (zumindest in einem kindergarten) und ausserdem bin ich wirklich angewiesen auf einen 45 stunden platz...

ich denke nicht das ich jetzt noch plätze für beide kinder in einer anderen einrichtung bekommen würde. die mütter 'schlagen' sich in dieser gegend förmlich um übermittagsplätze. ich möchte auch nicht meine kleine maus in einem anderen kindergarten allein unterbrigen, das wäre wirklich heftig (sie ist ja wirklich noch klein) und auch morgens zeitlich kaum schaffbar. oh man, was mach ich nur...?

ich finde es schlimm das jetzt nun ein halbes jahr vorher zu erfahren. ich habe mich wirklich darauf verlassen, zumal sie unser drittes kind wäre welches diesen kindergarten besucht.

weiß jemand rat?

lg, hanni

Beitrag von yadvashem 16.01.11 - 20:54 Uhr

Hallo!

Also, bei uns in der Krippe kann man sein Kind auch nur 4 Stunden am Tag betreuen lassen, ganz wie man es halt braucht.

Rede noch einmal ganz in Ruhe mit der Leitung, und erkläre ihr deinen erhöhten Bedarf.
Und wenn du ihr ein paar Mal erzählst, wie zufrieden du ja schon in der Vergangenheit mit ihrer Einrichtung warst, läßt sie sich bestimmt erweichen;-)

Ich drücke die Daumen!

LG, Simone

Beitrag von hanniundnanni 16.01.11 - 21:06 Uhr

danke für deine schnelle antwort simone.

ja, sie weiß wie glücklich ich mit dem kindergarten bin. ich bin häufig voll des lobes. ich denke das sie lieber mich auf dieses problem anspricht als die anderen eltern, denn wir haben eigentlich ein sehr entspanntes verhältniss und ich versuche den erzieherinnen immer entgegen zu kommen. anders kann ich es mir nicht vorstellen, zumal sie einer andere mutter (sie ist in einer ähnlichen situation wie ich) nichts über dieses problem sagte.

morgen früh werde ich sie sicher noch mal sehen. dann werde ich noch einmal mit ihr sprechen. oh man, oh man!

danke fürs daumendrücken :-)

Beitrag von nightwitch 16.01.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

ganz kurz und knapp, weil ich wenig Zeit hab (aber trotzdem freundlich gemeint):

* Mündliche Zusagen sind eben keine Zusagen, bei uns werden die Betreuungsplätze vom Jugendamt verteilt, nicht vom Kindergarten selbst, daher könnte mein Kindergarten keine 100%igen Zusagen treffen.

* schriftliche Absage abwarten, falls es das bei euch gibt. So wie du schreibst, ist noch nichts sicher. Sie fragen nur nach, ob es wirklich 45-Stunden sein müssen. Von daher sprichst du die Leitung morgen direkt an und sagst, dass du dich auf ihre Aussage verlassen hast und du halt nur ein 45-Std-Platz in Anspruch nehmen möchtest.

* sich dennoch SOFORT um eine Tagesmutter oder einen andere Betreuungsperson kümmern. Evtl. auch nur um die fehlenden 10 Stunden aufzufangen.

Euch alles Gute
Sandra

Beitrag von zahnweh 16.01.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

hast du denn was schriftliches?
Haben sie dich nur gefragt, ob es für dich denkbar wäre? Oder haben sie gesagt, dass ihr zu denjenigen gehört, die definitiv nicht genommen werdet?

Bei uns ist es so, dass die Plätze rein nach Alter vergeben werden und man ca. 4-6 Wochen vorher die Zusage bekommt, ob man den Platz überhaupt bekommt. Nur was schriftlich erfolgt, ist gültig. Ein Kindergarten meinte auch, ich solle mir keine Sorgen machen und #bla ein anderer war so ehrlich und hat mir erklärt, dass die feste Zusage eben frühestens im Juni erfolgen kann und erst dann könne ich mich auch drauf verlassen...
Egal wann man sich angemeldet hat. Zieht ein älteres Kind zu, bekommt dieses den freien Platz.

Beitrag von fantastic-four2009 17.01.11 - 11:04 Uhr

Hallo

Ich kann dir nur sagen ich habe das gleiche Problem wie du.
Mir wurde acuh zu gesichert das ich den Platz bekomme, geschwisterkinder werden bevorzugt und nun hieß es sie wissen es noch nicht.

Jetzt darf ich schaun ob ich evtl einen anderen Platz für meine Maus bekomme, was ich auch doof fände die kleine in einen anderen Kindergarten zu schicken.

Heute wurde ich nochmal angesprochen, das wir bis März abwarten sollen und ich ja ein Geschwisterkund hab und des normal bevorzugt wird.

Naja abwarten.

Gruß

Beitrag von kati543 17.01.11 - 11:45 Uhr

Ja, so ähnlich war es bei uns auch. Wir hatten eine Zusage für unseren Großen und 1 Monat (nicht ein halbes Jahr) vor Beginn bekommen wir einen Brief, dass er doch nicht aufgenommen werden kann. Wir haben dann zum Glück wenigstens einen Halbtagsplatz in einem anderen Kiga bekommen und nun ist er da so glücklich - wir sind voll zufrieden.

Beitrag von hanniundnanni 19.01.11 - 13:22 Uhr

soooo ihr lieben. erstmal danke für so viele antworten!

heute hatte ich noch mal einen termin. aaaalso: es gibt ab sommer drei U3 plätze a 45 stunden und drei U3 geschwisterkinder die bedarf hätten. die leitung sagte mir aber das ihr die hände gebunden sein, weil nicht SIE selbst, sondern das jugendamt die plätze vergeben würde #kratz
es gäbe viele anmeldungen, unteranderem von einer lehrerin die zum sommer auch dringend einen platz suche.....

so langsam hab ich das gefühl das irgendetwas nicht stimmt! das ist doch alles verrückt!

auf die frage hin ob sie mir die telefonnumer des dafür zuständigen sachbearbeiters geben könne, bekam ich die antwort 'das könne sie leider nicht tun'. einen andere kindergartenmutter (gleiche situation, gleicher kindergarten) hatte dieselbe idee, ihr sagte die leitung aber 'das sei wirklich keine gute idee sich dort zu melden'.
eben habe ich dem jungendamt eine mail geschrieben. da stimmt doch etwas nicht!

naja...wir werden sehen!

lg, hanna