wie lange leben spermien ???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bimberle 16.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,
frage steht ja eigentlich schon oben, ich hab mal nur gehört dass weibliche länger leben und Jungs aber schneller sind?? Kann mir jemand mal helfen??

Beitrag von majleen 16.01.11 - 20:44 Uhr

So ist die Theorie, aber dann würden bei kuenstlichen Befruchtungen ja nur Jungs rauskommen und das ist definitiv nicht der Fall.

Beitrag von feroza 16.01.11 - 20:46 Uhr

Ammenmärchen. :-p

Gibt so viele Märchen, das Du Mädelz bei Vollmond in der linkslage zegen sollst usw usw...

IN Dir können Spermien durchschnittlich 3 Tage überleben, die Spanne geht von 2-5 Tagen, so sagt die Literatur.

Beitrag von shiningstar 16.01.11 - 20:47 Uhr

Das ist in der Tat so, aber keine Faustregelung...
Wie Majleen schreibt, würden bei einer IUI oder IVF nur Jungs bei raus kommen...
Spermien leben i.d.R. etwa bis zu zwei Tage, evtl. bei guten Bedingungen bis zu fünf Tage...

Habe mal in einem Kiwu-Buch gelesen, dass Millionen von Spermien sich auf den Weg machen, aber nur in Hunderten beim Ei ankommen...

Beitrag von chillmama 16.01.11 - 20:48 Uhr

jupp, so siehts aus - angeblich!

Beitrag von booty2001 16.01.11 - 20:48 Uhr

Stimmt,

weibliche Spermien haben eine länger Überlebenszeit, dafür sind Männliche schneller.
Deshalb wird auch häufig gesagt, das bei der Missionarstellung, eher Mädchen gezeugt werden, während die sogenannte Hündchenstellung, eher für den Jungen spricht, wobei es dafür keine Zuverlässigkeit gibt!
Im Durchschnitt leben Spermien 3 Tage, unter guten Bedingungen auch bis zu 5.
LG

Beitrag von bimberle 16.01.11 - 20:55 Uhr

Ich würde gerne mal mein ZB reinstellen... Wir würden gerne ein Mädchen zeugen, da ich schon ein Sohn hab... Natürlich soll es gesund sein, ist das allerwichtigste... Aber Versuch ist Versuch....
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/622932/563961

Beitrag von majleen 16.01.11 - 21:01 Uhr

Da du ja nichts misst, oder beobachtest, wird es schwer irgendwas zu dem ZB zu sagen. Den Es hast du angenommen, oder mit dem ES Rechner berechnet. Kann stimmen, oder auch nicht. Bei Mädchen eben vor dem ES GV #klee

Beitrag von ivaichi 16.01.11 - 21:23 Uhr

Also, ich weiß, öft erntet man Kritik bei dieser Frage, denn viele wären sicher froh überhaupt schwanger zu werden und ein Gesundes kind steht sebstverständlich an erster Stelle.

Ich kann dich aber verstehen, habe selber einen süpersüßen Sohn und wenn bei uns noch so ein Racker kommen würde wär das toll.
Trotzdem hab ich auch die leise Hoffnung auf ein Mädchen, da ich gerne beide Erfahrungen machen würde.

Und falls man da etwas beeinflussen kann, warum soll mann das nicht versuchen?

Das einzige was passieren kann, ist daß es gar nicht klappt, weil mann ja nicht direckt am Eisprung üben soll, wenn mann ein mädchen will.

7 Tage sollen die weiblichen angeblich durchhalten aber sicher nicht bei allen.

Wenn mann ein Mädel will soll man vorher jeden zweiten Tag (das verringert die Spermienzahl und verändert das Verhältnis zu Gunsten der Weiblichen)
und einige Tage vor #ei aufhören.

Die weiblichen mögen es angebl. saurer die männlichen alkalischer (Zewixschleim).

Auf den Orgasmus soll die Frau verzichten denn der verändert auch den PH-wert.

Also harte Arbeit.
Wer weiß ob das stimmt #kratz

Aber Versuch macht kluch. Und jeder muß selber wissen ob er das neben der normalen hibbelei auch noch auf sich nehmen will.

Denn die Chance daß es überhaupt klappt verringert sich natürlich.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Beitrag von eve1979said 16.01.11 - 21:01 Uhr

Hallo #winke

habe da mal was gelesen hoffe es hilft dir!!!?;-)

Lebensdauer der #schwimmer

Nach einer Reifungsdauer von etwa 64 Tagen kann ein Spermium bis zu einem Monat im Spermadepot des Mannes überdauern, an der Luft können Spermien je nach Umweltbedingungen (Licht, Temperatur, Feuchtigkeit) bis zu 24 Stunden überleben. Sobald das Ejakulat mit den Spermien trocknet, sterben diese ab. Es kann also keine Befruchtung mehr mittels eingetrocknetem Sperma stattfinden.
In der Vagina sieht die Situation anders aus: Der Zervixschleim, der von dem Gebärmutterhals abgesondert wird, versorgt an den fruchtbaren Tagen der Frau die Spermien mit Nährstoffen wie Zucker und Eiweiß und schafft so optimale Bedingungen unter denen die Spermien 5 Tage, vereinzelt auch 7 Tage, überleben können. An den unfruchtbaren Tagen hingegen hat der Zervixschleim eine feste Konsistenz und versperrt so den Spermien den Zugang zur Gebärmutter. Das Scheidenmilieu ist darüber hinaus an diesen Tagen sauer und ermöglicht den Spermien nur einige Stunden zu überleben.

Eine Abweichung vom optimalen, leicht sauren pH-Wert (6,0 - 6,5) kann somit zum spontanen Absterben führen. Die meisten in mechanischen und chemischen Empfängnisverhütungsmethoden verwendeten Spermizide arbeiten auf dieser Basis. Die im Genitalbereich häufig verwendeten pH-neutralen Pflegeprodukte sind somit nicht spermizid und für eine empfängnisverhütende Nachsorge ungeeignet.

Liebe grüße

Beitrag von latinasalsa 01.02.11 - 09:50 Uhr

schau dir mal Sperm Race an auf Youtube, dann haste mehr Infos. Ist lustig gemacht