10 Mon., Abendbrei, schläft schlecht ein

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sommerschnuppe 16.01.11 - 20:50 Uhr

Hi zusammen,

meine kleine Maus ist fast 10 Monate. Vor ca. 2 Wochen hat sie angefangen, die Abendflasche abzulehnen. Wollt sie einfach nicht mehr trinken.
Hab ihr dann einen Milchbrei gegeben. Allerdings schläft sie dadurch viel schlechter ein. Sie scheint wohl Bauchschmerzen zu haben. Ich warte nach dem Essen schon immer bis sie ein Bäuerchen macht, manchmal klappts, manchmal nicht. Wenn nicht, dann wacht sie meistens eine Stunde nach dem Einschlafen nochmal auf und dann klappts auch mit dem Bäuerchen. Aber auch wenn sie eins macht, dann schläft sie meist unruhig ein.
Mittlerweile ist es so, dass sie auch die morgendliche Flasche nicht mehr trinken möchte. Also gibts auch wieder Milchbrei.
Ich nehm diese Pulverbreie zum Anrühren mit Wasser (Milupa, Aptamil). Und zwar aus dem Grund, weil sie tagsüber kaum was trinkt. So bekommt sie wenigstens genug Flüssigkeit.
Habt ihr nen Tipp, was ich abends noch machen kann, damit sie wieder ruhiger einschläft? Kanns vielleicht auch einfach an der Umstellung liegen von Milch auf Brei? Morgens hat sie mit der Verdauung überhaupt keine Probleme. Da macht sie ihr Bäuerchen irgendwann von selbst.
Danke schon mal für eure Ratschläge!

Beitrag von bonsche 17.01.11 - 07:48 Uhr

hallo,

als wir den abendbrei eingeführt haben, hatten wir das gleiche problem wie du. ich denke, die kleinen müssen sich einfach erstmal daran gewöhnen. so ein brei liegt ja doch schwerer im magen, als eine milchflasche. gib ihr noch ein wenig zeit, dann wird sich das wieder legen.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich