Kennt ihr das auch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nina.8.3. 16.01.11 - 21:41 Uhr

Hallo alle zusammen,

mein Mann und ich haben Ende Dezember nach Rücksprache mit der FÄ beschlossen, die Pille mit Femibion zu ersetzen ;-).

Tja und nun warte ich ab, was passiert. Wir haben natürlich schon ein bisschen geübt diesen Monat#schein.

Eigentlich warte ich nur auf meine Tage, damit ich weiß, woran ich bin und damit ich einen Anhaltspunkt habe, wann ich mit meinem Eisprung rechnen muß. Ich habe die Pille 10 Jahre genommen und habe leider keine Ahnung mehr, wielang meine Zyklen vorher waren.

Es ist aber echt seltsam, wie lange so ein Monat sein kann. Sonst war der Monat immer so schnell rum. Ich habe immer gedacht "so ein Mist schon wieder die Tage" "Jetzt muss ich schon wieder eine neue Pillen-Packung der kaufen" und jetzt?
Die Tage schleichen dahin und dahin. Und obwohl ich wirklich nicht glaube, dass es gleich im ersten Zyklus geklappt hat, habe ich noch nie so intensiv in meinen Körper hineingehört und beobachtet. Was einem da alles auffällt, ist echt interessant und was man sich alles einbilden kann ist verrückt.

Geht das nur mir so oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wie schnell hat sich euer Zyklus nach der Pille eingespielt?

Habt ihr gleich im ersten Zyklus mit den Zykluskurven angefangen oder habt ihr erst mal gewartet?
Ich wollte eigentlich erst mal ein paar Zyklen so probieren ohne mich jeden Tag mit meiner Temperatur zu beschäftigen. Schließlich haben unsere Eltern das ganze auch ohne Zykluskurven geschafft. Aber ich möchte nicht ausschließen, dass ich in 3-4 Monaten nicht doch ungeduldig werde;-)

Schon mal im Voraus danke für eventuelle Antworten und entschuldigt mein langes #bla

Allen einen schönen Abend noch
liebe Grüße
Nina

Beitrag von wartemama 16.01.11 - 21:45 Uhr

Mir ging es ganz genau so!

"Was? Schon wieder eine neue Pillen-Packung?" ;-)

Ich habe die Pille über 10 Jahre genommen und meine Zyklen sahen nach dem Absetzen so aus:

1. ÜZ: 40 Tage
2. ÜZ: 34 Tage
3. ÜZ: 31 Tage
4. ÜZ: #schwanger ;-)

Ich habe im 2. ÜZ mit dem Führen eines ZB angefangen - mich hat es nicht noch hibbeliger gemacht; im Gegenteil: Ich fand es schön, immer ganz genau zu wissen, wo ich im Zyklus stehe.

Vor allem können wir im Forum viel besser weiterhelfen, wenn es ein ZB mit Temperaturkurve gibt. :-)

LG wartemama

Beitrag von nina.8.3. 16.01.11 - 21:49 Uhr

Dann erstmal herzlichen Glückwunsch.:-D

Und das Führen des Tagebuchs hat dich echt nicht hibbeliger gemacht? Das mit dem Helfen ist ein gutes Argument. Mal schauen, erst mal warte ich auf die rote Pest und dann sehe ich weiter.

Danke für die schnelle Antwort.

Beitrag von wartemama 16.01.11 - 21:52 Uhr

Mich nicht.... aber ich glaube, die meisten Frauen machen sich damit nur noch nervöser. ;-)

Beitrag von feroza 16.01.11 - 21:48 Uhr

#rofl Du bist ja jetzt schon ungeduldig!!


(nicht böse gemeint... ;-) )

So wie es Dir geht, so ergeht es den meisten Frauen hier,
Du wirst noch so einiges von Deinem inneren hören,
was Du vorher nicht gehört hast, oder übersehen hast.
Und dann kommen die allseits bekannten Fragen:

"Ist das das normal?"

"Kann ich SS sein?"

"Wer hatte das auch schon mal"



.......... glaub mir........... Du wirst Dich nie dran gewöhnen, bis es dann soweit ist.... ;-)

Dir viel Glück!!! #klee

Beitrag von feroza 16.01.11 - 21:55 Uhr

wartemama hat recht, es hilft hier ungemein, wenn Du ZB führst und einige Werte einträgst, damit wir bei Fragen helfen können.

Du musst nicht zwingend die Temp messen.
Aber Du kannst allein die Mens, Notizen usw auch für Dich eintragen... wann Du z.B. den Mittelschmerz fühlst (also der Eisprung. Den spüren aber nicht alle Frauen gleich)

usw usw...

Beitrag von nina.8.3. 16.01.11 - 21:57 Uhr

Danke dir für die Antwort

Beitrag von gruebchen7 16.01.11 - 22:23 Uhr

Hallo

kenne das Problem mit der Pille. Habe auch erst im Dezember nach 15 Jahren die Pille abgesetzt. Dachte erst alles klasse.
Dann am ZT10 extremer linksseitiger Schmerz ( naja dachte evtl. Mittelschmerz)
Dann kam auch noch ne Schmierblutung 2Tage lang die jetzt in helles Blut übergegangen ist. (schon wieder die Pest nach 11 Tagen? )#kratz

Die Hormone müßen wohl erst wieder ins Gleichgewicht.
Und du hast recht ein Monat kann so lang sein!!!

vielleicht sollte ich auf meinen Mann hören und mich nicht so verrückt machen
lieber abwarten und #tasse trinken

entschuldige das #bla

lg gruebchen7