Künstliche Fingernägel Frage ;-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von christinadietrich79 16.01.11 - 21:52 Uhr

Hallo an alle die künstliche Fingernägel haben ;-)
wollte mal fragen, ob das Wickeln etc. trotz der Nägel einwandfrei funktioniert :-p oder ob jemand Probleme hat ;-)
Denn ich hab nicht immer die Zeit 2-3 x / Woche mir meine Nägel zu lackieren etc.
Wollte jetzt Eure Erfahrung dazu hören und wissen, ob man damit dem Baby wohlmöglich wehtun kann? #zitter

#danke für Eure Antworten,
lg Christina

Beitrag von blanca-louis 16.01.11 - 21:57 Uhr

HI Christina,

es kommt nicht darauf an ob künstlich oder nicht, sondern wie lang sie sind würde ich sagen.
Ich habe auch lange gelnägel gehabt, jetzt nicht mehr, und muß sagen, das ich damit viel besser klar komme mit Baby.

Sandra

Beitrag von christinpaulsen 16.01.11 - 22:00 Uhr

Also ich hab keine Probleme! Alles i.O. von Geburt an :)
Kann es nur empfehlen... musst halt nur die Termine bei deiner Nageltante alle 3-4Wochen einplanen... min. eine Stunde pro Termin, wenn nicht gar länger.

Beitrag von nineeleven 16.01.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

also ich lass mir die Nägel immer sehr kurz feilen. Und dann mache ich wieder Termin für 4 Wo danach. Allerdings wird es dann höchste Zeit, da meine Nägel sehr schnell wachsen und dann einfach nur läastig werden. Zum Nachfeilen fehlt mir immer irgendwie die Muße.

Wegen dem Verletzen: ich muss sagen, dass auch wenn sie mir dann eigentlich schon wieder viel zu lang sind tu ich meinen Sohn damit nicht weh. Im Gegenteil. Bei meiner Tochter hatte ich keine künstlichen Nägel und ständig war n Nagel eingerissen oder brach ab oder es war irgendwo ne kleine Stelle wo man ständig mit hängen geblieben ist. Damit habe ich sie ständig gekratzt. Bei den Kunstnägeln sind die Spitzen so glatt weil so dick und einreißen kann auch nichts dass es meinem Sohn n angenehmes Prickeln beschert wenn ich ihn mit den Nägel bewusst und sanft über die Haut fahre.

LG
nineeleven

Beitrag von doris1984 16.01.11 - 22:14 Uhr


Ich hatte auch immer Gel-Nägel

Hab mich aber von ihnen nach der Geburt getrennt:-( Habe mit meinen Nägeln wirklich vor der geburt alles gemacht (in der arbeit und zu hause, konnte auch problemlos jede Dose öffnen) aber beim Baby.....

Wenn Lara grösser ist, dann bestimmt wieder:-)

LG

Beitrag von peach1983 17.01.11 - 00:19 Uhr

Hey Christina!!

Ich habe schon von Anfang an überzogene Nägel und auch lange. Ich hatte damit noch keine Probleme. Im Gegenteil ich hatte sie mir für ca 3 Wochen mal weggemacht und kam ohne dann nicht so gut zurecht.

Liebe Grüße
Peach #winke

Beitrag von mauz87 17.01.11 - 07:58 Uhr

Hatte nie Probleme, das einzige was immer etwas störte :-D das die Creme immer mehr unterm Nagel war wie am Popo :-P.
Aber ansonsten wenn man sich nicht gerade erst kurz nach der geburt meganägel machen lässt sollte FRAU damit umzugehen wissen.

Ich mache Sie mir allein (Gel) sprich alle 2 Wochen sonst siehts unansehnlich aus und das kann Ich nicht haben ;-).

Ansonsten alles supi und zu kurz geht nicht, dann kann Ich nichts fassen.


lG mauz