Namensfrage, Aussprache

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 19simone81 16.01.11 - 23:08 Uhr

Hallo,

ich hätte auch noch ne kurze Namensfrage.

Wir bekommen wohl einen Sohn. Bei uns sind in der engeren Auswahl die Namen Samuel und Jaron. Eigentlich gefällt mir Jaron besser, aber wahrscheinlich werden wir dann erst im Krankenhaus entscheiden.

Könnt ihr mir mal sagen, wie ihr den Namen Jaron aussprechen würdet? Also ob Jaaaaron oder Jaronn. Weiß vielleicht jemand, wie es richtig gehört, ich kann ja kein hebräisch :-)

Was habt ihr für Assoziationen mit den beiden Namen. Wenn man auf Namenssuche ist fallen einem manchmal ja Sachen gar nicht auf, die einem erst nach der Namensvergabe dann bewusst werden.

Gruß
19simone81

Beitrag von puenkchen 16.01.11 - 23:28 Uhr

huhu

sag mal warum suchst du einen namen aus, wo du nicht mal weißt wie der ausgesprochen wird#kratz

Beitrag von beat81 16.01.11 - 23:29 Uhr

Huhu,
Also ich würde ihn Jaaaaron aussprechen. Zufällig war der Name auch bei uns in deIr engeren Auswahl, weil der Name unserer Tochter auch mit J beginnt. Werden jetzt wohl Roman oder Jonas nehmen. Haben uns da noch nicht entscheiden können.

Ich assoziiere jetzt nichts mit dem Namen, weil ich ihn vor unserer Namenssuche auch noch nie gehört habe. ich finde ihn durch das J am Anfang sehr wohlklingend und würde euch raten, den Namen zu nehmen.

LG beat

Beitrag von zwei-erdmaennchen 16.01.11 - 23:44 Uhr

Hi,

also ich würd ihn ganz anders aussprechen - nämlich "Dschäronn" - also die amerikanische Variante quasi ;-)

LG
Ina #winke

Beitrag von lejana 17.01.11 - 04:37 Uhr

Hallo,

ich würde ihn auch amerikanisch sprechen - wie Jason eben, der aus ungezählten amerikanischen Filmen und Serien sehr bekannte Name
Oder Ja-ronn - hier auch wieder von Ja-sonn abgeleitet.
Erinnert mich dann aber an die Geschicht "Jason und das goldene Vlies". Könnte mir vorstellen das Dein Kind da öfter mit dieser Verwechslung der Namen zu kämpfen haben könnte, weil Jason (egal wie ausgesprochen) eben sehr geläufig ist.

Würd mich aber auch interessieren wie man einen Namen aussuchen kann, von dem man die Aussprache nicht kennt.

lg
Lejana

Beitrag von lejana 17.01.11 - 07:46 Uhr

Seh grad das Du auch nach Meinungen zu Samuel gefragt hast.
Auch diesen würde ich erstmal englisch aussprechen - wie Samuel L. Jackson, der Hollywood-Schauspieler. Deutsch ausgesprochen erinnerts mich sehr an den Inselstaat Samoa.

Als Fazit würde ich beim ersten Mal lesen beide Namen englisch sprechen, einfach weil diese Versionen geläufiger sind.
Und ehrlich find ich die deutsche Aussprache bei beiden nicht sooo toll.

Außerdem gehören diese beiden Namen zu denen die unbedingt zum Nachnamen passen sollten. Grad wenn man evtl. die englische Aussprache wählt, könnts leicht in die Hochhaus-Schiene eingeordnet werden.

lg
Lejana

PS.: Meine Assoziationen sind weder negativ noch postitiv gemeint.

Beitrag von 5kids. 17.01.11 - 06:10 Uhr

Ich würde den Namen erst gar nicht wählen - es ist nervig für Kinder,wenn sie ständig die Aussprache ihres Namens korrigieren müssen #augen ( Kindergarten,Schule).

LG
Andrea

Beitrag von odharnait 17.01.11 - 07:57 Uhr

Hallo,

ich kenne beide Aussprachen, finde die erste aber immer ungewohnt. Der Jaron mit dem ich häufig Kontakt habe spricht sich Jaronn aus, ich vermute das es die hebräische Version ist, da er hebräische Wurzeln hat.

Gruß

Jule

Beitrag von yozevin 17.01.11 - 08:15 Uhr

Huhu

Wir sprechen ihn Jaaaron aus.... Das hält scheinbar jeder anders!

Englisch wurde es auch schon versucht, allerdings klingt das doof und es wurde auch umgehend korrigiert! Der Name ist nun mal nicht englisch/amerikanisch!

LG

Beitrag von frau_e_aus_b 17.01.11 - 08:44 Uhr

Hallo...

ich würde den Namen Jaaaron aussprechen....

Ich finde den namen schön, genau wie Samuel (deutsch ausgesprochen) #pro

LG
Steffi

Beitrag von cami_79 17.01.11 - 09:39 Uhr

Mhm also ich hätte ihn "Scha-ronnn" ausgesprochen. Gefällt mir gut, besser als Samuel (ich hör es schon durch den Supermarkt schallen: Saaaaaamuuuuuuueeeeeeeeeeeeeeell, nisch die Schocki anpacken ... ;-) ).

LG #winke

Beitrag von katjafloh 17.01.11 - 12:52 Uhr

Ich spreche es Jaronn aus. Ob es so richtig ist, weiß ich nicht.

Finde beide Namen sehr schön und habe keinerlei Assoziationen dazu, außer vielleicht, daß sie sehr biblisch klingen.

LG Katja

Beitrag von katjafloh 17.01.11 - 12:57 Uhr

Schau mal hier:

http://www.familienbande24.de/vornamen/jungs/Jaron/

Da kannst Du Dir die korrekte Aussprach anhören.
Es wird übrigens Ja-roon ausgesprochen.

LG Katja

Beitrag von maari 17.01.11 - 15:00 Uhr

Hi,

ich finde beide Namen schön und weiß ehrlich gesagt nicht, warum man in einem deutschen Umfeld auf die Idee kommen sollte, die beiden englisch auszusprechen - die Mehrheit wird das wahscheinlich auch nicht tun. Und warum das Kind dann ständig gezwungen sein sollte einen Namen zu buchstabieren, den man eigentlich spricht wie man ihn schreibt, weiß ich auch nicht. Ich finde sie also nicht nur schön, sondern auch unkritisch was diese Punkte betrifft. Auch die Bedeutungen gefallen mir - ich glaube unsere Arbeitsliste ist gerade gewachsen ;-)

LG Maari (18. SSW)

Beitrag von 19simone81 17.01.11 - 21:50 Uhr

Hallo

und vielen Dank für die Antworten. Schön, dass er bei den meisten von euch auch gut ankommt.

Wegen der Fragen, warum ich einen Namen aussuche, von dem ich nicht weiß, wie man ihn ausspricht: weil ich ihn so wie ich ihn mir denke schön finde (wir werden ihn mit langem a sprechen) und einfach mal hören wollte, wie ihn die "Allgemeinheit" aussprechen würde nur vom lesen. Außerdem hat er ne wunderschöne Bedeutung.
Es gibt auch zu eigentlich bekannten Namen die unterschiedlichsten Aussprachen: mein Bruder heißt z.B. Michael. Die einen betonen das i und die anderen das e. Trotzdem ist es ja ein und derselbe Namen.

Gruß und schönen Abend