Zahnpflege bei schmerzempfindlichen Zähnen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von daisy80 16.01.11 - 23:16 Uhr

Hallo!

Ich brauche mal ein paar Tipps.

Ich habe ziemlich schmerzempfindliche Zähne (Zahnhälse liegen teilweise gaaanz schmal frei) und benutze zur Pflege seit ca. 2 Jahren eine weiche Zahnbürste gepaart mit Elmex sensitive und Elmex Gelee.

Eingermaßen habe ich die Empfindlichkeit damit in den Griff bekommen, aber super ist es noch nicht.
Die Zähne sind zwar weniger empfindlich, werden durch diese Zahnpasta mit niedrigerem Abriebwert aber auch nicht vernünftig sauber. Auf jeden Fall hab ich wesentlich mehr Zahnstein als vorher...

Einmal pro Woche putze ich mit einer White-Zahnpasta, um das ein bisschen einzudämmen, aber selbst dann habe ich schon wieder eklige Schmerzen.
Vor einer professionellen Zahnreinigung graut es mir, das muss ja noch viel gemeiner weh tun!

Habt ihr Tipps, wie man sowas besser in den Griff bekommen kann? Sowohl die Empfindlichkeit allgemein als auch das Putzproblem?

Beitrag von ippilala 17.01.11 - 04:02 Uhr

Versuch mal einige Wochen richtig kräftig zu putzen: mittelharte Bürste, normaler Zahncreme, Zwischenzahnbürsten und Zahnseide bei jedem Putzen. Das tut zwar anfangs sehr weh, wird aber mit der Zeit besser, da weniger Bakterien übrig bleiben, die reizen bzw sich Zahnstein absetzt.

Beitrag von daisy80 17.01.11 - 08:56 Uhr

*heul*
,-)

Mit Zwischenzahnbürsten kann ich bei mir gar nichts ausrichten, weil noch ein Zahnengstand dazukommt.
Ich bring bei einigen Zähnen nicht mal Seide dazwischen.

Aber ansonsten werde ich das möglicherweise mal ausprobieren.
Lieben Dank.

Beitrag von daisy80 17.01.11 - 16:42 Uhr

Jau stimmt!

Damit gehts. Hab ich ganz vergessen ;-)

Beitrag von jensecau 17.01.11 - 06:16 Uhr

Guten Morgen!

Ich würde beim nächsten Zahnarztbesuch mit ihm nochmal drüber sprechen. Vielleicht hat der auch noch Tipps.
Ansonsten kann eine professionelle Reinigung auf Dauer allerdings auch hilfreich sein.

VG
Claudine

Beitrag von daisy80 17.01.11 - 08:59 Uhr

Hmm, naja, vielleicht ist ihm zwischenzeitlich ja noch was eingefallen ;-)
Er sagt halt "Immer ordentlich Elmex Gelee drauf, ruhig auch mal auf die Schiene" (ich hab eine Aufbissschiene für nachts), aber das bringt ja auch nur unten was.

Meinst Du das mit der professionellen Reinigung wirkt dann auch besser gegen die Bakterien, so wie Ippilala meinte?

Beitrag von jensecau 17.01.11 - 13:43 Uhr

ich würde es auf jeden fall mal versuchen. ich habe auch schmerzempfindliche zähne, nur nicht so extrem wie du. natürlich tut mir nach der reinigung jeder zahn und das zahnfleisch weh. aber danach ist es echt besser und angenehmer.
hast du auch starkes zahnfleischbluten? das hab ich nämlich, egal wie oft und wie gründlich ich meine zähne putze und pflege. das ist dann auch meist erstmal ne zeitlang weg. versuch es doch einfach mal. wenn die behandelnde helferin weiß, wie es um die empfindlichkeit steht, wird sie auch vorsichtig sein.

Beitrag von daisy80 17.01.11 - 16:41 Uhr

Nö, das hab ich gar nicht.

Na gut, dann werd ich mich da mal informieren :-)

Beitrag von fusselchen. 17.01.11 - 14:56 Uhr

Einmal pro Woche putze ich mit einer White-Zahnpasta, um das ein bisschen einzudämmen, aber selbst dann habe ich schon wieder eklige Schmerzen.

ja na logisch mit der white paste machste den schutzfilm von elmey pasta und gele grade wieder weg... das hellt auf und das bedeutet das es anraut...

also lass das mal schön weg!!

lg