richtiges schlafen- wie?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von glimmerofhope 17.01.11 - 07:36 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,

langsam verzweifele ich an den Schlafgewohnheiten meines jüngsten. Der Fehler den ich von Anfang an gemacht habe ist wahrscheinlich das ich ihn hab schlafen lassen wann er will und keine Zeit vorgegeben hab. Naja jetzt mal zum Problem:

Der Kleine ist 20 Monate alt. Sein Tag beginnt zwischen 11 und 12 Uhr, dann schläft er meistens erst gegen 18 Uhr das erste mal wieder und dann schlaäft er erst gegen Mitternacht oder später ein. Wenn ich ihn wach halte und ihn dafür früher schlafen lege wird er immer Nachts wach... also einmal schlafen muss er zwischendurch. Dazu kommt das er sein richtiges Bettchen nicht akzeptiert und nur im Reisebettchen zur Ruhe kommt. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Diese Nacht ist er sage und schreibe erst gegen 4 Uhr morgends zur Ruhe gekommen #shock

Bin den ganzen Tag wie gerädert und da ich im Sommer wieder ein #baby erwarte ist es für mich umso wichtiger das er "richtiges" schlafen lernt.

Habt ihr Tips, Ideen oder ähnliche Erfahrungen gemacht??? Das einzige was mir einfallen würde ist das ich ihn früher wecke


Ich danke für eure Hilfe

lg glimmerofhope

Beitrag von 2008-04 17.01.11 - 08:01 Uhr

#schock wie darf ich das verstehen er geht erst mitternacht ins bett und um 18 uhr hält er dann sein mittagsschlaf oder wie? Und um 11-*12 uhr steht er auf?

Hab ich das so richtig verstanden?

Beitrag von flammerie07 17.01.11 - 08:02 Uhr

du musst ihn früher wecken !!!!!

euer tag beginnt erst um 11/12 uhr??? #schock da ist alles durcheinander.

er schläft ansich ja nicht schlecht, aber eben alles 4-5 stunden zu spät.

mein vorschlag: wecke ihn um 8 Uhr, dann dürfte er abends um 8 ins bett gehen. den "mittagschlaf" lass ihm ruhig - er braucht ihn ja.

wahrscheinlich werden es nochmal ein paar harte tage, aber glaub mir, er wird sich an die neuen zeiten gewöhnen.

zum thema reisebett....hm...schwierig....störtes dich denn sehr wenn er darin schläft?

ansonsten würde ich vorschlagen,dass ihrgemeinsam mal das eigentliche bett erkundet und du dich ggf abends mit dazu legst??? vielleicht erklärst du ihm noch, dass das "große Bett" (vielleicht auch schonohne stäbe) was für große jungs ist und er ja auch schon groß ist...

hoffe ich konnte bisschen helfen #liebdrueck

Beitrag von bonsche 17.01.11 - 08:06 Uhr

wieso beginnt sein tag erst zwischen 11-12 uhr? wieso steht ihr nicht früher auf, frühstückt gemeinsam, mittagessen und er macht dann einen mittagsschlaf?

also bei uns ist das folgendermaßen (finn ist z.Zt. zur eingewöhnung in der kita):

8.30 uhr aufstehen (vorher die flasche)
11.30 uhr mittagessen kita
12 uhr mittagsschlaf kita (ca. 1-2 std.)
16 uhr GOB
19/19.30 uhr milchbrei
20/20.30 uhr schlafenszeit (vorher bekommt er, je nach bedarf, noch die flasche)

ich denke, bei euren zeiten bekommt er nie einen rhythmus bzw. wird es immer darauf hinauslaufen, dass er sehr spät abends ins bett geht.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von schnucki025 17.01.11 - 08:10 Uhr

#winke

ja das Problem hatten wir auch. Meine Tochter ist früher immer um so gegen 10uhr aufgestanden und um kurz nach 12uhr hat sie dann Mittagsschlaf gemacht und gegen 16uhr nochmal und um 20uhr ins Bett naja geschlafen hat sie dann meist erst ab 23uhr dann.
Dann hatten wir auch überlegt wie wir es am besten machen.

Ich würde sagen du versuchst ihn mal um 9uhr zu wecken und ihn um 12:15uhr hin legen zum Mittagsschlaf und wenn er da gut schläft würde ich ihn bis 15uhr schlafen lassen. Am Nachmittag musst du dann schauen ob er nochmal schlaf gebrauchen kann. Meine Tochter hat ab und zu auch nochmal geschlafen aber nie länger als 15min (17:00uhr)weil dann hatten wir wieder das problem am Abend, dann bringst ihn um 20Uhr dann ins Bett.

Bei uns hat das super geklappt bis jetzt. Und wenn er am Nachmittag nicht nochmal schlafen sollte uns später müde wird dann würde ich es noch ein bissi raus zögern.

Vielleicht probierst das mal aus.


LG Schnucki

Beitrag von redenmitniveau 17.01.11 - 09:11 Uhr

Sorry wenn ich das so sage, aber dein Kind hat NULL Rhytmus und Alltag!!! RAUS aus dem Bett in der früh, Kind wecken und frühstücken!!!

wenn du dein Kind um z.b. 8 Uhr weckst und ihm zu essen gibst, ist es Mittags so müde das es schläft!!! dann ist es wieder wach, und schläft Nachts...

SO ist es normal....

ALSO: RAUS AUS DEN FEDERN AM MORGEN!!!

Du tust deinem Kind und dir keinen Gefallen damit .... :-(

Beitrag von whiteangel1986 17.01.11 - 09:35 Uhr

oh man, ich würde auch sage bei euch läuft alles falsch herum.


Wecke ihn einen tag mal eher (spätestens 8 uhr), pünktlich mittag essen (gegen 11.30 uhr), danach direkt zum mittagsschlaf. Aber das zimmer auch abdunkeln, da er dies wohl so gewohnt ist. Dann nach spätestens 2,5h stunden wecken und abends pünktlich spätestens 20 uhr schlafen legen. Und ihn NICHTMEHR rausnehmen, wenn er einmal liegt. Konsiquenz ist der schlüssel. Wenn er anfangs nicht gleich liegen bleiben möchte, dann musst du ihm das beibringen. Aber den rytmus bestimmst du! Er kann noch keine uhr lesen. Lasse einfach den tag eher ausklingen und fertig. Und morgens eher wecken.

LG WhiteAngel