Erfahrung mit mei tai für 1-2jährige

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von estragon 17.01.11 - 08:28 Uhr

Hallo,

ich bin grad auf der Suche nach einer Alternative zu den teuren Ergo's usw. Mein jüngster, wird im Februar 1 und kommt jetzt in die Krippe. Da er noch nicht laufen kann, fragte mich die Erzieherin, ob ich eine Tragehilfe habe, da sie das wsehr entlasten würde, wenn sie die Nichtläufer nicht immer auf dem Arm schleppen muß und selbst hätte gern eine Trage, mit der ich den Kurzen auf der Hüfte tragen kann. Bei den beiden Großen hatte ich den Ergo, mit dem ich auch sehr zufrieden war, aber mit ist der zum gelgentlichen Tragen, ehrlich gesagt, zu teuer. Jetzt habe diese mei tais hier entdeckt http://de.dawanda.com/product/14825685-Farbenfroher-Mei-Tai-Bauchtrage-und-Rueckentrage , http://de.dawanda.com/product/14102281-Mei-Tai-Bauchtrage-Rueckentrage-wie-Tragetuch was haltet ihr davon, kann man auch größere Kinder noch bequem damit tragen ?
Oder ist so etwas eine Alternative ? http://de.dawanda.com/product/15407530-Pentelka-Tragetuch-elastisch-blaugestreift und was haltet ihr von einem Ring Sling ?

Ich hoffe auf zahlreiche Meinungen und Anregungen :-)

Vielen Dank schon mal, viele Grüße, Grith

Beitrag von blucki 17.01.11 - 08:57 Uhr

morgen grith,

sag mal, willst du das große kind wirklich vor dem bauch tragen? da bricht dir doch das kreuz durch. ich trage unsere tochter (20 monate, 12 kg) manchmal mit dem bondolino auf dem rücken hier zuhause, beim saugen z.b. der ist zugelassen bis 36 monate und das haut auch wirklich hin.

der kostet neu zwar 89,- euro. man bekommt ihn aber gebraucht locker für 30-40 euro bei e....

vor dem bauch mit so hohem gewicht. das ist kein spaß.

lg
anja

Beitrag von estragon 17.01.11 - 09:52 Uhr

Hallo Anja,

nein, ich will ihn nicht vor dem Bauch tragen, aber ich hatte es so verstanden, daß man mit dem mei tai auch auf dem Rücken und der Hüfte tragen kann.
Ich hab grad mal gegoogelt, kann man den Bondolino denn auch auf der Hüfte tragen ? Gefunden habe ich nix. Ich würde den Kurzen zu Hause im Wesentlichen auf der Hüfte tragen, mach ich jetzt auch schon, aber dann tut mir schnell der Arm weh und außerdem habe ich defintiv nur eine Hand, mit Trage sind es immerhin 1 1/2 :-D

LG Grith

Beitrag von dentatus77 17.01.11 - 10:18 Uhr

Hallo!
Offiziell kann man mit dem Bondolino nicht auf der Hüfte tragen, aber im Grunde ist der Bondolino ja ein etwas komfortablerer Mei Tai, warum sollte es nicht gehen?
Ich probiers heute abend mal aus, wenn ich dir Bescheid sagen soll, schreib mir einfach ne PM. Ich hab mich nämlich selbst schon gefragt, ob das nicht irgendwie geht, und die Anleitung, die ich dir unten geschickt habe, ist ja nicht schlecht.
Liebe Grüße!

Beitrag von estragon 17.01.11 - 11:16 Uhr

Ja, würd mich doch sehr interessieren, den Antworten nach zu urteilen ist der mei tai ja tatsächlich nix mehr für Größere.

Also über ein kurzes geht oder geht nicht würde ich mich freuen :-D

Vielen Dank schon mal,

LG Grith

Beitrag von redenmitniveau 17.01.11 - 09:07 Uhr

Also, ich bin der Meinung das du in die falsche Richtung gehst!!! Dein Kind läuft noch nicht, und das ist ja auch okay.... AAAABER, du förderst es sicher nicht beim Laufen wenn du es weiter rumträgst ;-)

Ich bin der Meinung das Kinder rund um das 1 Jahr viel Bewegungsfreiheit brauchen um sich entwickeln zu können...

ich hab meine Maus nicht tragen können aufgrund eines Rückenleidens, und sie läuft schon seit sie 9 Monate alt ist ;-)

Soll nicht bedeuten das JEDES Kind mit laufen anfängt wenn man es nicht trägt, ABER ich denke dennoch das ein Kind das nur getragen wird später mit laufen anfängt, weil ihm zum üben die Möglichkeiten fehlen!!

Das zumindest ist MEINE Meinung

LG

und alles gute

Andrea + Michelle (16 Monate alt)

Beitrag von dodo154 17.01.11 - 09:16 Uhr

Hallo Andrea,


....das ist definitiv falsch. Meine Tochter wurde nur getragen, da auf dem Rücken im Kinderwagen für sie überhaupt nix war. Und sie lief auch schon mit 11 Monaten. Es existieren auch entsprechende Untersuchungen über dieses Thema.
Jedes Kind wird sich bemerkbar machen, wenn es laufen will und keine Lust mehr hat, rumgeschleppt zu werden. Manche laufe eben früher und andere später. ich weiß von Kindern, die nicht getragen wurden und trotzdem mit 16 Monaten erst gelaufen sind. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Mei Tai ist sicherlich eine gute Tragemöglichkeit für Kinder. Ich finde nur, dass so ein einjähriges Kind tatsächlich schon recht schwer ist. Und Zum Tragen auf dem Rücken ist tatsächlich der Bondolino besser geeignet. Er ist auch dicker und fester als der Mei Tai.

Die Betreuerin sollte sich mal ein Tragetuch anschaffen, dass ist universell einsetzbar. Und sie wird ja wohl nicht nur dein Kind tragen müssen. Eine Anschaffung würde sich also auch für sie lohnen.

LG Dodo

Beitrag von redenmitniveau 17.01.11 - 09:28 Uhr

LESEN ;-) ich habe doch geschrieben: Soll nicht bedeuten das JEDES Kind mit laufen anfängt wenn man es nicht trägt

Ich habe es selbst erlebt, das meine Schwägerin ihre kleine dauernd rumgetragen hat ( nicht in der Trage....) kaum wurde sie runtergesetzt, wollte sie sofort wieder hoch...

Dann musste sie wegen eines Leistenbruchs ins Krankenhaus (meine SChwägerin), und die Großeltern haben auf die Kleine aufgepasst... diese waren nicht bereit die Kleine den ganzen Tag rumzutragen, und siehe da... sie läuft seit dem!!!

Vorher war sie nicht dazu bereit mit laufen zu beginnen....

ich sehe das also etwas anders als du ;-)

ABER: mann kann nicht alle Kinder in einen Topf werfen, die einen wollen, die anderen nicht, die einen sind schneller, die anderen Spätzündern...

Ich war quasi dazu gezwungen sie NICHT zu tragen.... ich kann dir also gar nicht sagen was gewesen wäre wenn ich sie getragen hätte...

Bei meinem Sohn war es übrigens genau so!!! ich konnte ihn auch kaum tragen, und er lief mit ca. 9.10 Monaten...

DU siest es SO, ICH sehe es ANDERS ;-)

Deine Aussage: das ist definitiv Falsch

Kann ich so nicht stehen lassen... denn es gibt immer 2 Seiten der Medaillie....

Beitrag von dodo154 17.01.11 - 15:06 Uhr

"ich denke dennoch das ein Kind das nur getragen wird später mit laufen anfängt, weil ihm zum üben die Möglichkeiten fehlen!! "

Darauf bezog sich mein "definitiv falsch"! Und natürlich sei dir deine Meinung gegönnt. ;-) Ich würde das nur nicht so ausschließlich formulieren. Es gibt halt unterschiedliche Möglichkeiten. Und man trägt ja auch kein Kind 24 Stunden. #zitter Da bleibt noch genug Zeit zum üben, glaub mir.

Früher hat man bei Müttern, die ihr Kind im Tragetuch getragen haben gesagt: "Das arme Kind. Das erstickt ja bald! Und es kann sich ja überhaupt nicht bewegen!" usw. Inzwischen sind diese Behauptungen hinlänglich widerlegt und auch belegt, dass Tragen gut ist für Mutter UND Kind und trotzdem gibt es immer noch Leute, die 1. noch nie ein Kind getragen haben ( im Tuch) , 2. auch niemanden kennen, der das tut und trotzdem behaupten, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Steif und fest behaupten die, dass sowas nicht gut sein kann. Herrjeh....! ich weiß, du hast das so nicht gesagt und auch nicht gemeint. Es handelt sich aber um eine Fehleinschätzung, wenn man meint, dass getragene Kinder später laufen, weil sie getragen werden.
Das von dir zitierte Beispiel war ein recht bequemes Kind, würde ich sagen und es hat, weil ja nicht doof, für sich den leichteren und angenehmeren Weg gewählt. Mama selber Schuld, würde ich sagen. (übrigens ist ständiges Herumschleppen doch etwas anderes als das Tragen, das Grith meint, denke ich!)
Wer aber sagt dir denn, dass es in der Zeit, in der die Mutter nicht da war, die Kleine im Zweifel nicht auch bei der Mutter laufen gelernt hätte, wenn sie da gewesen wäre???? #schein

Wünsche dir noch einen schönen Tag #huepf

Dodo



Beitrag von estragon 17.01.11 - 09:59 Uhr

Hallo Andrea,

ich will ihn ja nicht 24 Stunden auf meinem Rücken festbinden, sondern ihn tragen wenn er halt getragen werden will. So auf dem Arm wird er mir langsam zu schwer und darum hätte ich gern wieder eine Tragehilfe. Die anderen beiden habe ich auch bei Bedarf getragen und sie sind beide mit 13 Monaten gelaufen, das finde ich absolut im grünen Bereich.
Ich backe und koche und bastel mit den beiden Großen recht viel und da will der Kurze halt immer mit dabei sein und dann finde ich es unglaublich praktisch, ihn zu tragen. Mal abgesehen davon finde ich es in der Küche auch sicherer, ihn zu tragen, als wenn er zwischen unseren Beinen 'rumwuselt.

LG Grith

Beitrag von dentatus77 17.01.11 - 09:35 Uhr

Hallo!
Prinzipiell kannst du mit dem MeiTai natürlich auch größere Kinder tragen. In dem 2. Link hab ich aber eine Gewichtseinschräkung von 12kg gelesen. Die haben viele Kinder schon mit einem Jahr, das musst du selbst wissen, ob dein Jüngster da noch lange mit getragen werden kann.
Ansonsten ist hier mal ne Anleitung, wie man mit dem MeiTai auch auf dem Rücken oder der Hüfte tragen kann:
http://www.mowgli.es/fileadmin/pdf/chinado_anleitung.pdf
Das Tragetuch wäre sicher ne Alternative, aber ein elastisches Tuch ist für größere Kinder auch eher weniger geeignet, da würd ich nach einem festen Tuch schauen. Und dann ist natürlich die Frage, ob die Erzieherin mit einem Tuch umgehen kann / will.
Einen Sling halte ich für weniger geeignet, damit kann man zumindest größere Kinder allenfalls kurzfristig tragen, da das komplette Gewicht des Kindes auf einer Schulter getragen wird.
Liebe Grüße!

Beitrag von srilie 17.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo Grith,

prinzipiell ist das gut möglich, du musst halt schauen, bis wieviel kg dieser zugelassen ist. ABER angenehm tragen ist was anderes. Ich habe mir damals als meine Tochter 13 Monate alt war auch einen Mei Tai bestellt. Getragen habe ich selten, weil ich die "Last" trotzdem deutlich gespürt habe. Wenn, dann musst du unbedingt schauen, dass die Gurte verstärkt und richtig dick sind (nur nur gefüttert, das war meiner auch). Ich würde an deiner Stelle einen gebrauchten Ergo oder eine Manduca kaufen, da investierst du wirklich sinnvoller. Außerdem kannst du deine Tochter noch lange damit tragen. Die Tragen sind für mehr Gewicht wirklich die angenehmsten m. E.

Ich trage meine Tochter früh auf dem Weg zur Tagesmutter auch gern auf dem Rücken, sie ist 2 J und 3 M.

LG
srilie#blume

Beitrag von carinio35 17.01.11 - 11:46 Uhr

Hi,

ich verstehe das Grundproblem noch nicht.

Meine Tochter konnte auch noch nicht laufen, als sie in die Krippe kam. Dann ist sie da eben gekrabbelt. Zu lange ist es doch mit dem Laufen bei deinem Kleinen nicht mehr hin.

Bei uns in der Krippe hat man uns jedenfalls eher beruhigt, dass es gar kein Problem sei, wenn das Kind noch nicht läuft. Aber nach ner Traghilfe hat da keiner gefragt. Ich würde mich für die paar Monate schon scheuen, da noch großartig Geld anzulegen.

Alles Gute
C.

Beitrag von estragon 17.01.11 - 11:58 Uhr

Hallo,

ich will sie ja nicht nur für die Krippe haben. Ich werde sie auch zu Hause benutzen, es geht ja bald die Zeit wieder los, in der ich mit den Großen durch den Wald butscher und da ist 'ne Trage ja viel praktischer als ein Wagen. Die Trage ist in der Krippe auch keine Aufnahmebedingung. Die Erzieherin sagte, es wäre ganz praktisch, z.B. wenn die Kurzen draußen sind.

Und viel Geld will ja gar nicht ausgeben, daher meine Idee mit dem mei tai, der ist erheblich günstiger als andere Tragen.

Mal schauen, ob ich noch fündig werde :-)

LG Grith

Beitrag von noneofakind 17.01.11 - 23:31 Uhr

Hallo,
die beiden Mei Tais sehen jetzt nicht wirklich soo gut gepolstert aus. Bei einem größeren bzw. schwereren Kind ist das aber umso wichtiger, sonst schneiden die Träger richtig fies ein. Ich würde entweder ein paar Euro mehr für einen besseren Mei Tai ausgeben oder einen Sling nehmen. Der wäre für die Hüfttrageweise super, aber eher nicht fürs Dauertragen gemacht. Aber das ist ja in der Krippe sowieso nicht angedacht, oder?
Und noch als kleine Anmerkung: Habe meinen Sohn auch fast ständig getragen, der ist ein richtiges "Armkind" und will auch heute noch am liebsten fast nur getragen werden. Trotzdem konnte er mit 10 Monaten schon laufen, das hat damit meiner Meinung nach überhaupt nichts zu tun.
LG
Yvonne

Beitrag von kitty71 10.02.11 - 15:36 Uhr

Der Mei Tai lässt sich doch sowohl am Bauch als auch am Rücken tragen. Deswegen ist er m.E. ideal gerade für größere Kinder!